Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Les Jamelles

Südfranzösische Weine mit burgundischer Eleganz

Inspiriert von der Schönheit und dem mediterranem Flair des Languedoc, haben Catherine und Laurent Delaunay sich dazu entschlossen, inmitten dieser Region Wein zu erzeugen. 1991 entstand unter dem Namen Les Jamelles der erste Wein der beiden aus dem Burgund stammenden Winzer in der südfranzösischen Region. Die handwerklich erzeugten Weine des Ehepaars sind schnell erfolgreich geworden; denn die Delaunays schafften es auf besondere Weise, die saftige Reife südfranzösischer Weine mit der Eleganz zu verbinden, die sie aus ihrer Heimat, dem Burgund, kannten.

Les Jamelles

Der Beginn einer Leidenschaft in Südfrankreich

Catherine und Laurent Delaunay haben das Handwerk der Weinbereitung in ihrer Heimat gelernt. In den späten 1980er Jahren sind die beiden jungen Önologen nach Kalifornien gereist, um zu erfahren, wie in der »neuen Welt« Weine entstehen. Nach dieser zusätzlichen Lehrzeit sind sie nach Frankreich zurückgekehrt, um sich im Süden des Landes umzuschauen. Dabei sind sie dem Charme der ursprünglichen Landschaft des Languedoc verfallen. Sie ahnten sehr schnell, dass das Pays d’Oc, das Land des Okzidents, ihre Wein-Heimat werden würde

Die richtigen Partner im Süden von Frankreich

Da Catherine und Laurent damals über keine eigenen Weinberge im Languedoc verfügten, haben sie sich auf die Suche nach Winzern gemacht, die ihre Idee des Weinmachens teilten. 1991 hat Catherine Delaunay dann als Weinmacherin den ersten Jahrgang von Les Jamelles vinifiziert. Als Frau in einer Männerdomäne Weine zu machen war damals noch völlig ungewöhnlich. Doch ihr Stil hat Kollegen, Kritiker und Weinliebhaber schnell überzeugt. Seitdem kümmert sie sich um den Ausbau der Weine und bereitet die Cuvées.

Die Vielfalt eines großen französischen Terroirs

Das Pays d’Oc umfasst die Landweine der großen Regionen Languedoc und Roussillon, die sich von den Ausläufern der Rhône bis zur spanischen Grenze ziehen. Dieses größte zusammenhängende Weinbaugebiet der Welt profitiert nicht nur vom Klima des nahen Mittelmeeres, es verfügt darüber hinaus über eine große geografische Vielfalt. Allein im Roussillon, das neben den Pyrenäen noch von weiteren Bergketten geprägt wird, finden sich auf kleinem Raum über dreißig unterschiedliche Bodenarten, die für verschiedene Rebsorten beste Bedingungen bieten. 

Reinsortige Weine und Cuvées aus dem Süden Frankreichs

So entstehen bei den Delaunays reinsortige Weine und Cuvées. Die reinsortigen Weine spiegeln die Vielfalt der Rebsorten des Languedoc wider. Diese Weine werden im Edelstahl ausgebaut und sind fruchtbetont und frisch. Unter dem Namen »Sélection Spéciale« entstehen elegante Cuvées. In diese Weine fließt das burgundische Gefühl für den Holzeinsatz genauso ein wie die dreißigjährige Erfahrung der Winzer. Die vielschichtigen Weine sind Zeugen des Reichtums dieser großartigen Weinlandschaft Südfrankreichs.