Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Kim Crawford Wines

Junges Weingut schreibt Weingeschichte

Kim Crawford und seine Frau Erica waren einige Jahre lang als Winzerin und Winzer in Neuseeland tätig, jedoch zunächst ganz ohne eigene Weinberge. Mit der Gründung des eigenen Weinguts Ende der 1990er Jahre ändert sich dies natürlich und Kim Crawford Wines spielt seitdem mit Produktionen von eigenen Weinbergen selbstbewusst in der Wein-Oberliga des Landes mit. Mehrere Weinkreationen landen Jahr für Jahr unter den Top 100 von Wine Spectator. Die Sauvignon Blancs, Pinot Noirs und Rosés von Kim Crawford sind hochdekorierte Weine von einer seltenen Finesse und Eleganz. Besonders die fruchtigen Noten und der natürliche Charakter der Weine von Kim Crawford Wines begeistern Kritikerinnen und Kritiker.

Kim Crawford Wines

Weingut ohne Weinberge und geschmackbetonte Weinphilosophie

Das Weingut Kim Crawford wird im Jahre 1996 gegründet. Sein gleichnamiger Besitzer ist zu diesem Zeitpunkt nicht nur ein ausgebildeter Botaniker, Mikrobiologe und Önologie, sondern auch ein Winzer mit langjähriger Erfahrung. Diese sammelt Kim sowohl auf den Weingütern in der weiten Welt als auch im eigenen Zuhause. Gemeinsam mit seiner Frau Erica kauft er zunächst Trauben und lässt mit ihnen nach eigener Rezeptur von unterschiedlichen neuseeländischen Kellereien Weine produzieren. Diese Weine bescheren dem talentierten Weinmacher die ersten Erfolge.

Mitte der 1990er-Jahre kommt endlich der Zeitpunkt für die Gründung eines eigenen Weinguts. Die Weinberge liegen in der Weinregion Marlborough und am Hawke’s Bay und bieten den Reben ein hervorragendes Terroir mit maritimem Klima und kalkhaltigen Böden. In dem kühlen Klima reifen die Trauben eher langsam und lassen sich genug Zeit, um ihre geschmacklichen Eigenschaften vollumfänglich zu entwickeln.

Und der Geschmack ist für Kim Crawford bei einem Wein das Wichtigste. Mit dem Winemaker Anthony Walkenhorst hat er einen erfahrenen Geschäftspartner und einen Gleichgesinnten an seiner Seite, der seine Weinphilosophie in Spitzenweinen zu verwirklichen weiß.

Innovativer Geist und weitläufige Weingüter

Kim Crawford setzt beim Weinbau neue Maßstäbe. Ihm ist es gelungen, exzellente Weine sogar ohne eigene Weinberge zu kreieren. Der Winzer hat außerdem festgestellt, dass in einer Flasche mit Schraubverschluss die Weine länger frisch bleiben und ihren vollmundigen Geschmack behalten. Daher verzichtet Kim Crawford auf den klassischen Korken – mittlerweile gibt es neuseeländische Flaschenweine generell fast nur noch mit Schraubverschluss. Auf den langen Ausbau in Eichenbarriques verzichtet der Weinbauer ebenfalls, seine Weine sollen elegant schmecken, aber ohne die aromatischen Einflüsse der Holzreifung.

Die Weinberge von Kim Crawford Wines liegen an zwei Standorten: in Marlborough District und an der Bucht Hawke's Bay:

  • Marlborough Weinberg in der Waihopai Valley auf der Südinsel bietet mit seinem sonnigen und trockenen Klima ideale Bedingungen für Sauvignon Blanc.
  • Hawke's Bay auf der Nordinsel überrascht mit einer Vielfalt an fruchtbaren Böden, die perfekt für den Weinbau geeignet sind. Auf diesen Weingütern gedeiht der edelste Chardonnay Neuseelands.

Die Marke Kim Crawford ist eine klare Empfehlung für alle, die neuseeländische Weinkultur vom Feinsten erleben möchten.