Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Tiefenbrunner

Erstklassige Weine aus dem Tiroler Unterland

Das Weingut Tiefenbrunner weiß, was Tradition bedeutet: seit fünf Generationen ist seine Schlosskellerei Turmhof prägend für Weine aus dem Tiroler Unterland. Tiefenbrunner verfügt über erstklassige Lagen in Kurtatsch, Margreid und um den Stammsitz in Entiklar. 45 Hektar Rebflächen liegen in bis zu 1000 Höhenmetern und bringen frische, mineralische Tropfen hervor. Dazu tragen das milde Klima und der kalkhaltige Boden der Region bei. Das Weingut steht für klassische Rebsorten wie Chardonnay, Sauvignon Blanc oder Vernatsch. Die beeindruckende Familiengeschichte vereint sich heute mit modernem Qualitätsbewusstsein und vorausdenkenden Umweltstandards.

Tiefenbrunner

Familiengeschichte und Philosophie des Weinguts Tiefenbrunner

Heute gehören zum Familienbetrieb der Schlosskellerei Tiefenbrunner 45 Quadratmeter Rebfläche. Der Chef Christof Tiefenbrunner spricht von einer „täglichen Verantwortung“ und der „Familienidentität“, die sich mit der Arbeit im Weinberg verbindet. Seit 1225 ist der heutige Turmhof, damals unter dem Namen „Gut Linticlar“, im Handelsregister vermerkt. Das Ehepaar Tiefenbrunner übernahm die Geschäfte 2000 von ihren Eltern. Zusätzlich engagierten sie den Önologen Stephan Rohregger, die die Familie im Keller mit seinem Wissen unterstützt.

Die Schlosskellerei bringt schnörkellose, klare Weine hervor, die sowohl im Holzfass als auch im Stahltank oder Barrique lagern. Der Charakter jeder Rebsorte soll laut Rohregger unterstrichen werden. Ihre Liebe zum Weinberg zeigen die Tiefenbrunners auch mit ihrem Konzept für Nachhaltigkeit: grundsätzlich verwendet die Familie nur umweltschonende Pflanzenschutzmittel und hat dank des Urgroßvaters Johann schon seit 1910 ihr eigenes Wasserkraftwerk zur Energiegewinnung. 2001 erneuerte die Familie diese nachhaltige Tradition mit einem modernen Kraftwerk.

Tiefenbrunners Weine und Lagen

Die Weinberge der Schlosskellerei Turmhof liegen in Kurtatsch, Margreid und Entiklar. Die Böden sind hier besonders kalkhaltig und lehmig, so dass eine gute Wasser- und Mineralienversorgung für die Rebstöcke sichergestellt ist. Als Top-Lage gilt der Fennberg mit seinen 3 Hektar Rebfläche auf 1000 Metern Höhe. Er ist der höchstgelegene Müller-Thurgau-Weinberg Europas.

Tiefenbrunner hat vier Weinlinien, deren Stilistik die Winzer seit Jahren geradlinig verfolgen. Der Feldmarschall von Fenner ist beispielsweise einer ihrer Grand Crus aus der Selection Vigna. Trockenbeerenauslese und charakterstarke Rotweine zählen zur Selection Linticlarus. Die Turmhof Reihe besteht aus sortenreinen Weinen der nahe des Stammsitz gelegenen Hänge. Zuletzt bestechen die Classic Merus Weine durch ihre natürliche Eleganz. So ist zum Beispiel der Merus Vernatsch wunderbar weich und fruchtig, der Sauvignon dieser Reihe duftet exotisch und ist schön frisch am Gaumen. Auch die IGT Abfüllungen wie der Merus weiß können mit hauchfeiner Säure und grazilem Geschmack überzeugen. Wer einen Südtiroler Chardonnay probieren will, dem sei der Merus mit DOC-Status ans Herz gelegt, sein Bouquet überrascht mit Apfel, Melone und Ananas.