Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Weingut Carl Loewen

Spitzen-Rieslinge von der Mosel

In Leiwen, oberhalb der Mosel an der römischen Weinstraße gelegen, findet sich das Weingut Carl Loewen. In hochklassigem Terroir werden in dem Weingut Moselweine der Spitzenklasse angebaut. Leichtem, charaktervollem Riesling gilt die ganze Leidenschaft von Karl Joseph Loewen. In dem Familienunternehmen werden die Reben als Schätze der Natur betrachtet, deren Früchte nach traditionellen Methoden in einer zeitgemäßen Art und Weise zu Mosel-Weinen auf hohem Niveau ausgebaut werden. Die Tradition des Weinguts reicht bis in das Jahr 1803 zurück. Teils über 100 Jahre alte Reben, die auf den Weinbergen der Maximiner Klosterlay gedeihen, bilden die Basis für die Rieslinge des Weinguts Carl Loewen.

Carl Loewen

Erlesene Rieslinge, die in Spitzenlagen der Mosel gedeihen

Der Maximin Herrenberg wurde bereits 1868 in die höchste Terroir-Kategorie eingestuft. Der Weinberg wurde im Jahr 1896 mit wurzelechten Reben bepflanzt. Diese ursprüngliche Bepflanzung wird bis zum heutigen Tag mit viel Herzblut und Sachverstand gehegt und gepflegt. Der Herrenberg gilt als einer der ältesten Riesling-Weinberge an der Mosel und weltweit. Es handelt sich um eine Südlage, deren Untergrund aus den Verwitterungsprodukten von rotem Schiefer besteht. Die Bodenstruktur ist nach Ansicht vieler Experten und Expertinnen die Basis für die unvergleichlichen Aromen, die der Mosel-Riesling aus diesem Bereich entfaltet.

Eine weitere Lage des Weinguts Carl Loewen ist die Thörnicher Ritsch. Den Untergrund dieses Terroirs bilden brüchige, in Verwitterung begriffene Grauschiefer. Die ausgesprochen steilen Hangneigungen dieses Weinbergs haben ihn bislang vor Maßnahmen zur Flurbereinigung bewahrt. Die aus dieser Lage stammenden Weine sind durch gehaltvolle Fruchtaromen und eine mineralische Struktur charakterisiert.

Die Maximin Klosterlay ist das Herzstück des Weinguts Carl Loewen. Hier ist das schöne Moseltal weit nach Westen hin geöffnet, wovon die angebauten Trauben vom ersten Austreiben im Frühjahr bis zur Ernte profitieren.

Auch die Laurentiuslay wurde von Flurbereinigungsmaßnahmen verschont, die einen gesunden Wuchs der Trauben empfindlich stören können. Die Reben wachsen hier in steilem Gelände, das von zahlreichen Trockenmauern untergliedert ist. Der Schieferfelsen ermöglichte zudem das Anlegen kleinerer und dennoch ergiebiger Weinbergterrassen.

Weinbau-Kunst mit Tradition

Bei der Erzeugung alkoholarmer, klassischer Mosel-Rieslinge hat Karl Joseph Loewen in seinem Sohn Christopher tatkräftige Unterstützung gefunden. Nach dem Weinbau-Studium stieg der Nachwuchs-Winzer in den elterlichen Betrieb ein und brachte neuen Schwung und aktuelles Weinbau-Know-how in das etablierte Weingut.

Die Spitzen-Lagen und das profunde Wissen machen das Weingut Carl Loewen zu einem der Top-Betriebe an der Mosel. Das gilt sowohl für die trockenen als auch für die edelsüßen Rieslinge. Dabei gelingt es den Loewens regelmäßig, auch Basisweine von gleichbleibend hoher Qualität anzubieten.

Ein Beispiel für die herausragende Qualität der Weine des Weinguts Carl Loewen ist das Große Gewächs aus der Ritsch. Der Wein bietet, ähnlich wie das GG aus dem Maximin Herrenberg, sowohl Kernobst- als auch Zitrusnoten neben mineralischen Anklängen.

Großes Lob für Vater und Sohn – die Fachwelt ist sich einig

In den einschlägigen Weinguides und Fachpublikationen werden die Arbeitsweise und die Qualität der Weine des Weinguts Carl Loewen einhellig gelobt. Nach einem großen Qualitätssprung bei seinen trockenen Rieslingen wurde Karl Joseph Loewen 2011 von der Frankfurter Rundschau zum Aufsteiger-Winzer des Jahres gewählt. Der britische Weinkritiker Stuart Pigott hat den von Christopher Löwen kreierten 2016er Riesling „1896“ sogar als einen der größten trockenen Weißweine der Welt geadelt. Die herrlichen Weine aus der Mosel-Region sollten Sie also bei Gelegenheit probieren – etwa nach einer Wanderung durch die Anbauregion oder bei einem romantischen Dinner.