Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Weingut Van Volxem

Roman Niewodniczanski und die Spitzenweine von der Saar

Van Volxem bietet Spitzenweine von der Saar. An den Steilhängen des Flusses stehen einige der wichtigsten Rieslings-Reben Europas. Die Tradition des Weinguts führt bis ins 19. Jahrhundert zurück, als die saarländischen Weine bereits einmal Hochkonjunktur hatten. Seit dem Jahr 2000 knüpft der Winzer Roman Niewodniczanski an alte Erfolge an und übertrifft sich mit immer neuen Kreationen der trockenen Topweine. Die mineralreichen Böden und das besondere Mikroklima der Saar ermöglichen eine Produktion im Sinne des Naturweingedankens. Zahlreiche Auszeichnungen wie die Prämierung als Winzer der Jahre 2018/19 haben den Chef und sein Weingut europaweit bekannt gemacht.

Weingut Van Volxem

Das Weingut Van Volxem und seine Geschichte

Das Gebiet Mosel-Saar-Ruwer hat aufgrund seiner geografisch günstigen Bedingungen eine lange Weingeschichte. Zum Ende des 19. Jahrhunderts zählten die Flaschen von den Schiefer-Steillagen der Saar zu den begehrtesten auf dem Weltmarkt. Doch dann versank die Weingegend in einem Dornröschenschlaf.

Dies hatte zwei Gründe: Die Winzer erweiterten zum einen ihre Anbauflächen in die Ebenen – anstatt weiter auf die besonders qualitativ hochwertigen Steillagen zu setzen. Zum anderen verloren viele Weingüter in den zwei Weltkriegen wichtige Toplagen. Dies führte zu Qualitätseinbußen. Weinkenner merkten sofort, dass der Wein von der Saar nicht mehr derselbe war. Mitte des 20. Jahrhunderts handelten die Weinhändler die Erzeugnisse der Gegend zu niedrigen Preisen.

Doch dann kam es zu einer Wende. Im Jahr 2000 übernahm Roman Niewodniczanski die Leitung von Van Volxem. Er hatte die Vision, die traditionellen Spitzenlagen wiederzubeleben.Neben renommierten Lagen zählen uralte wurzelechte Rebstöcke zum Besitz dieses Weinguts, die auf den weltberühmten Schieferböden wachsen. Alte Meeresablagerungen und das kühle, aber ausgeglichene Klima an den Uferhängen der Saar runden das Terroir der Spitzenklasse ab.Neben den natürlichen Voraussetzungen ist es Roman Niewodniczanskis Konzept der Zeitlosigkeit zu verdanken, dass die saarländischen Weine wieder zu ihrem alten Ruhm zurückfanden. Der biodynamische Anbau sorgt dafür, dass Genießer heute die feinen Unterschiede von Blau-, Grau- und Rotschieferanteil aus den Weinen herausschmecken. Heute ist das restaurierte Weingut in Wiltingen ein Zentrum für außergewöhnlichen Geschmack.

Der Van-Volxem-Stil: Spitzenlagen wie der Geisberg

Van Volxem steht für raffinierte, elegante Weine mit einer ausgeprägten Komplexität. Diese haben meist einen niedrigen Alkoholgehalt und lassen sich lange genießen. Auf den Steilhängen über der Saar und der nahen Mosel gedeihen 95 Prozent Riesling und 5 Prozent Weißburgunder. Zu den Parzellen von Van Volxem gehören so bedeutende Lagen wie der Scharzhofberg, der Gottesfuß und der Kupp rund um die Stadt Wiltingen. Mit nur etwa 80 Hektar Anbaufläche setzen die Macher rund um Roman Niewodniczanski ganz auf Qualität statt Masse.

Das Kernanbaugebiet liegt noch einmal 50 bis 100 Meter höher als die Spitzenlagen an der Mosel. Es herrscht also ein relativ kühles Klima. Dennoch sind die Reben durch die Mittelgebirge Eifel und Hunsrück vor unmittelbaren Witterungseinfällen geschützt. Der Riesling wurzelt auf dem Schiefer-Terroir bis zu zehn Meter tief und holt sich aus der Tiefe die typische Mineralität der Weine von Van Volxem.

Lange Vegetationsperioden ermöglichen es den Trauben, Komplexität zu entwickeln. Die Ernte der Spitzenlagen findet meist erst im November statt. Kein Wunder also, dass sich Differenzierungen in der Lage sofort im Geschmack widerspiegeln.

Der Ockfener Geisberg

Der Ockfener Geisberg gehörte um 1900 zu einer der wertvollsten Lagen der Moselregion. Benediktinermönche hatten die Weinberge angelegt und seit Napoleon gehörten sie weltlichen Eigentümern. 2016 pflanzte Van Volxem auf den circa 14-Hektar-Parzellen dieser legendären Lage neue Riesling-Reben an. Die Macher um den Betriebsleiter Dominik Völk hatten das Ziel, an die frühere Spitzenqualität anzuknüpfen. Weine vom Geisberg lassen heute wieder die Struktur, das außergewöhnliche Aroma und die Langlebigkeit der traditionsreichen Erzeugnisse alter Zeiten erkennen.

Ein prämiertes Weingut und sein ausgezeichnetes Winzer-Duo

Das Winzer-Duo von Van Volxem, Roman Niewodnczanski und Dominik Völk, hat bereits zahlreiche Auszeichnungen abgesahnt. 2018 und 2019 wurden sie „Winzer des Jahres Deutschland“. Begonnen hat die Erfolgsgeschichte für das Weingut und ihre Kellermeister im Jahr 2000.

Damals übernahm Roman Niewodnczanski die Leitung von Van Volxem mit einer Vision: Er wollte die alten Spitzenlagen an der Saar wieder zu neuem Ruhm führen. Ursprünglich entstammt er einer Familie von Bierbrauern, spürte aber früh eine Affinität zum Wein. Nach dem Studium der Wirtschaftsgeografie und Betriebswirtschaft suchte er in unterschiedlichen Ländern nach einem Weingut, das seinen Ansprüchen entspricht. Schließlich ließ er sich in Wiltingen nieder und baute das Weingut Van Volxem aus. 2004 kam Gutsdirektor und Kellermeister Dominik Völk hinzu.

Mit einem Team von etwa 35 Arbeitern und 100 Erntehelfern sowie mit der Kraft der Gelassenheit hat das Duo seither an dem Wiederbeleben der saarländischen Legende gearbeitet. Die Auszeichnungen für die hervorragenden Rieslinge und immer wieder neue Kompositionen ließen nicht lange auf sich warten.

Im Jahr 2013 war Niewodniczanski Winzer des Jahres. Außerdem handeln Weinmagazine Van Volxem seit Jahren als Weltklasse-Betrieb. Im Rahmen der Meininger Excellence Awards erhielt Van Volxem beispielsweise den Ehrenpreis der Jury. Andere prestigeträchtige Auszeichnungen waren 2002 „Die Entdeckung des Jahres“ im Gault Millau Weinguide, 2010 eine lobende Bewertung im Magazin „Der Feinschmecker“ sowie eine Bewertung mit viereinhalb von fünf Sternen durch „Eichelmann Deutschlands Weine“. Jedes Jahr erwartet die Fachpresse mit Spannung die Umsetzung der neuesten Ideen von Niewodnczanski und Völk.

Spitzenweine von der Saar

Van Volxem hat sowohl Große Lagenweine (Grand Crus) wie Gutsweine von hervorragender Qualität im Programm. Der Weinanbau an den Steilhängen der Saar lebt nicht nur von handwerklichem Geschick, Wissen um das Terroir und besten natürlichen Bedingungen.

Der Ausbau der Rebsorten erfolgt zudem mit einer starken Auslese. Die Finesse und Dichte, die Grand Crus von Van Volxem zeigen, sind auch auf ihre limitierte Menge zurückzuführen. Weinkenner schätzen die seidige, kraftvolle Frucht dieser Weine. Die Gutsweine weisen ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis auf und sind leicht trinkbar. Die Kellermeister arbeiten an den individuellen Noten jedes einzelnen Weins – und das schmecken Genießer.

An die einst kostbarsten Weine der Welt anknüpfen zu wollen, ist ein großes Ziel. Roman Niewodniczanski und Dominik Völk ist es allerdings gelungen, dieses Ziel zu erreichen. Ihre trockenen Rieslinge gehören wieder zu den begehrtesten Tropfen weltweit. Der ausdrucksstarke und feine Van Volxem Riesling Fuder 55 überzeugt beispielsweise mit einer reifen Säure und verführerischen Frucht von Marille, Quitte und Reineclauden.

Der Goldberg-Riesling ist ebenso fruchtig wie aromatisch. Neben einem dichten Fruchtextrakt zeigt er die typische mineralische Note der Van Volxem Weine. Egal, ob von den Hängen an Mosel oder Saar, die trockenen Rieslinge von Roman Niewodniczanski und seinem Team erfüllen die hohen Erwartungen an ihre legendären Lagen immer wieder.

Die Saar: Heimat legendärer Weine

Saarweine haben im 20. Jahrhundert ihren Status als Kostbarkeiten verloren. Zu sehr hatten die zwei Weltkriege sowie die Versuche, flachere Lagen mit minderer Qualität als Anbauflächen auszubauen, dem Ruf dieser Weine geschadet.

Historische Dokumente aus der Zeit um 1900 schwärmen jedoch von der „großen Eleganz und Feinheit“ oder dem „blumigen, gewürzhaften Bouquet“ der Saarweine. Die mineralreichen fruchtbaren Schieferböden und das kühle Klima an den Steillagen prägen die Trauben der Region nachhaltig. Deshalb konnten sich hier bereits Ende des 19. Jahrhunderts viele hochwertige Weingüter etablieren.

Heute liegt zwischen Mosel-Saar-Ruwer das fünftgrößte Anbaugebiet Deutschlands. Die 10.000 Hektar Rebfläche nutzen Winzer immer noch überwiegend für Riesling. In den Spitzenlagen gedeihen Reben, deren Früchte eine rassige Säure und eine filigrane Note aufweisen.

Anders als die noch leichteren und schlankeren Mosel-Weine herrscht an der Saar das Klima für eine saftige, komplexe Frucht. Je nach Standort profitieren die Trauben dabei von extremen Steillagen von bis zu 70 Prozent. Da die Weinberge an der etwas höher liegen als die der Mittelmosel und das schmale Flusstal viel Feuchtigkeit mitbringt ist es dort etwas kühler, was die Vegetationszeit verlängert. Die Saar-Landschaft mit ihren steilen Weinbergen und gastlichen Dörfern ist für Besucher mindestens ebenso reizvoll wie der Genuss der Spitzenweine von Van Volxem.

Van Volxem Weine online kaufen

Wählen Sie den gewünschten Wein vom Weingut aus, kaufen Sie online per Klick und bestellen Sei die Lieferung an ihre Wunschadresse – schon wenige Tage später liefern wir den Wein an! Überzeugen Sie sich von der herausragenden Qualität der Weine von Roman Niewodniczanski und seinem Team – Sie werden nicht enttäuscht sein!