Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Finca Vega Sicilia

Begehrte Rotweine aus Ribera del Duero

Prestige aus Ribera del Duero hat einen Namen: Vega Sicilia. Fällt dieser Name werden nicht nur spanische Weinkennerinnen und -kenner hellhörig. Gegründet 1864 von Eloy Lecanda befindet sich das spanische Weingut nach einer wechselvollen Geschichte heute im Besitz der Familie Álvarez. Bereits 1915 brillierte die Bodega mit den beiden großen Weinmarken Vega Sicilia und Valbuena. Seither schwärmen Weinliebhaberinnen und -liebhaber auf der ganzen Welt von den herausragenden Weinen – insbesondere aus der Rebsorte Tempranillo –, die mit viel Eleganz und Charakter begeistern.

Finca Vega Sicilia

Unvergleichliche Weine, die ihre Herkunft widerspiegeln

Die Finca Vega Sicilia hat es über die Jahre hinweg verstanden, ihre Weine zu modernisieren, ohne dabei das höchste Qualitätsniveau aus den Augen zu verlieren. Die Weine von Vega Sicilia zeigen den unverwechselbaren Charakter der Region Ribera del Duero und offenbaren einen Aromareichtum, der mit den besten Weinen der Welt mithalten kann.

Im Gründungsjahr 1864 machte sich Eloy Lecanda auf nach Bordeaux, um dort 18.000 Rebstöcke der Sorten Cabernet Sauvignon, Malbec, Merlot, Carmenère und Pinot Noir zu erstehen, die zunächst für die Erzeugung von Brandy und Likör vorgesehen waren. Die Weinproduktion begann erst 1915 nach einem Besitzerwechsel. Seit den späten 1960er Jahren sind renommierte Önologen wie Mariano Garcia und Xavier Ausas für den Ausbau der Vega Sicilia-Weine verantwortlich. Heute werden auf insgesamt etwa 210 Hektar Rebfläche überwiegend Tempranillo-Trauben und kleinere Bestände von Cabernet Sauvignon und Merlot angebaut. Insgesamt werden auf dem Weingut Vega Sicilia 52 Anbaubereiche unterschieden, die nach Rebsorte, Alter der Reben und Bodenklassifikation eingeteilt sind. Einem Rebstock wird auf dem Weingut die großzügige Fläche von 4,5 Quadratmeter des Kalksteinbodens zugestanden. Das Klima der Region Ribera del Duero ist typisch kontinental und von geringen Niederschlägen, heißen Sommern bei gleichzeitig kühlen Nächten und strengen Wintern geprägt.

Finca Vega Sicilia steht für drei Weine von Weltruf

Der Valbuena 5º ist von der Tempranillo-Traube geprägt, die in der nordkastilischen Region auch den Namen Tinto Fino trägt. Hinzu gesellt sich je nach Jahrgang ein kleiner Anteil Merlot. Der Most wird mit einheimischen Hefen vergoren, anschließend wird der Wein über zwei Jahre hinweg in Holzfässern und weitere zwei in der Flasche ausgebaut.

Der zweite bemerkenswerte Wein und so etwas wie ein Sehnsuchtswein für Liebhaberinnen und Liebhaber der Finca Vega Sicilia ist der Vega Sicilia Único. Er entsteht durch die Vermählung von 95 Prozent Tempranillo mit lediglich fünf Prozent der Rebsorte Cabernet Sauvignon, die Anteile können allerdings je nach Jahrgang variieren. Nach der Gärung wird dem Wein die unglaubliche Zeitspanne von zehn Jahren zur Reifung zugestanden.

Der dritte Wein, mit dem die Finca Vega Sicilia die Weinfans weltweit in Verzückung geraten lässt, ist der Vega Sicilia Único Reserva Especial. Dieser Wein gilt als der repräsentativste des Weinguts. Er zeigt die stärkste Persönlichkeit und verzaubert mit einer hohen Komplexität und viel Eleganz.