Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Weingut Karthäuserhof

Familiäres Weingut mit Auszeichnung

Im schönen Ort Mainz-Hechtsheim liegt das Weingut Karthäuserhof. Es wird vom Vater-Sohn-Team Hubert und Christoph Meier geführt und auch weitere Familienmitglieder helfen dabei, die Weinberge in Wiesbaden-Schierstein zu bewirtschaften. Das Gebäude des Weinguts Karthäuserhof diente früher dem Kartäuserorden als Kloster und ist bereits 600 Jahre alt – im Besitz der Familie Meier ist es seit über 90 Jahren. Neben köstlichen Weinen von Riesling über Müller-Thurgau, Burgunder-Varianten und Merlot gibt es hier auch gemütliche Feste und Raum für Familienfeiern. Denn die Gastfreundschaft wird auf dem familiären Weingut großgeschrieben.

Weingut Karthäuserhof

Anfänge und moderne Geschichte des Weinguts Karthäuserhof

Der Karthäuserhof in Mainz-Hechtsheim wurde rund um das Jahr 1421 von Mönchen des Kartäuserordens gegründet. Damals erstreckte sich das Gebäude über eine noch größere Fläche. Zu Beginn der 1930er Jahre erwarb dann Konrad Meier Senior das alte Kloster, da er auf der Suche nach mehr Platz für den Weinbau war.

Hinzu kommt seit 1990 ein weiteres Weingut, das früher als Weingut A. Jamin bekannt war. Dieses haben die Brüder Konrad und Hubert Junior übernommen. Nun kann der Karthäuserhof sowohl in Rheinhessen als auch im Rheingau, also gleich in zwei berühmten Anbaugebieten, traditionelle Rebsorten wie Riesling anbauen. Diese werden dann von der Familie Meier ausgebaut und bis zur höchsten Vollendung auf die Flasche gebracht. Das zahlt sich aus: Im Jahr 2020 gewann das Team um Christoph Meier, der seine Weinbau- und Önologie-Ausbildung 2013 abschloss, den „Young Wines Germany“-Preis.

Weine aus Rheinhessen und Rheingau

Das Weingut Karthäuserhof ist das einzige Weingut in Mainz, das sowohl Rheingauer als auch Rheinhessische Weine anbietet. Dies liegt daran, dass die Familie Meier inzwischen auf zwei Gebieten produziert. Dazu gehören Lagen in Hechtsheim, Laubenheim, Bodenheim und Schierstein. Die verschiedenen Weinberge zeichnen sich durch ihr jeweils einzigartiges Terroir aus. Ein Schwerpunkt liegt hier, wie in Rheinhessen und im Rheingau üblich, auf Riesling. Darüber hinaus erhalten Sie aber auch Müller-Thurgau, Merlot, Sekt, Silvaner, Weiß-, Grau- und Spätburgunder sowie Rotsekt vom Karthäuserhof. Genießen Sie bei Gelegenheit die Gastfreundschaft der Familie Meier und verkosten Sie ihre preisgekrönten Weine.

Edle Tropfen und edle Events

Der Karthäuserhof bietet eine gemütliche Weinstube, die Interessierte schon seit dem Jahr 2002 für Feiern aller Art mieten können. Dabei darf natürlich ein gutseigener Riesling nie fehlen! Außerdem ist die Familie Meier mit ihrem Weinstand schon seit vielen Jahren auf Festen unterwegs. Der Ruhm des Karthäuserhofs und seine lange Geschichte reicht dementsprechend weit über die Grenzen der Region hinaus.

Bereits in der vierten Generation erzeugt und verkauft die Familie nun köstliche Weine auf dem Karthäuserhof. Trotz Auszeichnungen und lobender Worte im Gault Millau ist den Meiers dieser Ruhm nicht zu Kopfe gestiegen. Im Gegenteil, bei einem Besuch finden sich die Familienmitglieder im Hofladen, auf dem Weinberg oder beim Ausschank und sind immer bereit für ein fröhliches Gespräch. Besonders markant ist die Mainzer Gastfreundlichkeit beim „Dämmerschobben“, einem geselligen Glas Wein zum Sonnenuntergang. Genießen Sie Ihren nächsten Riesling auf dem Karthäuserhof!