Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Kettmeir

Pioniere der Schaumweine aus Südtirol

Die Region um Kaltern an der Weinstraße ist nicht nur eine der schönsten Gegenden in Südtirol, dort werden auch exzellente Schaumweine hergestellt. Einer der wichtigsten Namen, um die man nicht herumkommt, wenn es um hochwertige sprudelnde Perlen aus Südtirol geht, ist die Kellerei Kettmeir. 1919 von Guiseppe Kettmeir gegründet, macht sich die Kellerei zunächst mit hervorragenden Stillweinen einen Namen. In den 1960er Jahren kommt schließlich die Erzeugung hochwertiger Südtiroler Schaumweine hinzu – und bildet seitdem die Identität von Kettmeir. Seit den 1990er Jahren wird darüber hinaus nur noch die klassische Methode angewendet, um die edlen Prickler zu produzieren. Die Kellerei Kettmeir erkannte früh das Potenzial für regionale Schaumweine und leistete mit ihrem Qualitätsbewusstsein wichtige Pionierarbeit für die Sektherstellung in Südtirol.

Kettmeir

Qualität aus idyllischer Lage

Über dem Kalterer See thront das Weingut Kettmeir in einer herrlichen Hügellage. Schon seit 1919 wird hier Wein produziert. Dabei lag schon immer ein Schwerpunkt auf innovativen Ansätzen, was es dem Unternehmen von Gründer Guiseppe Kettmeir erlaubte, früh eine beträchtliche Größe zu erreichen.

Franco Kettmeir, der Enkel des Gründers, legte den Grundstein für die Kellerei Kettmeir, wie sie heute ist: In den 1960er Jahren war er mutig genug, sich der Sektherstellung zu widmen – etwas, für das die Region bis dato nicht wirklich bekannt war. Neben ihrem Pioniergeist werden bei Kettmeir sowohl die Natur als auch die sozialen Zusammenhänge ihrer Umgebung penibel respektiert. Die Familie Kettmeir ist somit in ganz Südtirol anerkannt – und das nicht nur für ihre Weine.

Die hochwertigen Kettmeir-Schaumweine haben seit den 1960er Jahren Oberhand in der Kellerei genommen. Dennoch werden hier nach wie vor klassische Weine aus Trauben wie Chardonnay, Sauvignon Blanc und Müller-Thurgau gewonnen, die von über 50 Hektar Weinbergen aus der Umgebung kommen.

Abwechslungsreiche Weine mit gutem Gewissen

In dem malerischen Weinanbaugebiet rund um Kaltern herrschen optimale Bedingungen für Rebsorten wie Burgunder und Chardonnay. Denn die kalkhaltigen Böden mit einer guten Mischung aus Humus, Skelett und Ton gepaart mit den idealen Witterungsverhältnissen sorgen für ein hervorragendes Terroir. Auch aus den Dolomiten bezieht Kettmeir Trauben wie Vernatsch und Rosenmuskateller. Ihr besonders frischer Duft und die betont mineralischen Noten stammen vom tiefen, lockeren Schwemmboden der Weinberge.

Weitere Rebsorten, die bei Kettmeir zu perlendem Schaumweingenuss gekeltert werden, sind Gewürztraminer, Sauvignon, Chardonnay und Weiß- und Blauburgunder. Diese stammen vom Fuße des Mendelgebirges, wo Kalkschotterböden beste Bedingungen bieten. Auch in Oberbozen hat das Weingut einige Rebflächen auf bis zu 800 Metern Höhe. Hier gedeihen Rebsorten wie Müller-Thurgau, die in exotischen, mineralischen Weinen resultieren.

All diese Rebsorten werden von Kettmeir in der modernen Kellerei auf naturnahe, herkunftsschonende Art zu Weinen und Schaumweinen verarbeitet. Dabei steht das natürliche, soziale und wirtschaftliche Südtiroler Umfeld immer im Vordergrund. Freuen Sie sich auf Genuss mit gutem Gewissen!