Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Sessantina & Sessantanni Primitivo als Sonder-Edition aus alten Reben. Sparen Sie bis zu 40 %     Zum Angebot

Weingut St. Urbans-Hof

VDP-Weingut mit Qualitätsauftrag

Winzer Nik Weis führt das Rieslingweingut seiner Familie auf dem St. Urbans-Hof in Leiwen an der Mosel in dritter Generation. Sein Studium des Weinbaus und der Önologie sowie zahlreiche Auslandsreisen helfen ihm dabei, authentische und hervorragende Moselweine zu kreieren. Als Mitglied im Fair N’Green-Verband hat er sich außerdem dazu verschrieben, in seinem Betrieb ausschließlich nachhaltig zu wirtschaften und seinen Weinbau strengen umweltfreundlichen Richtlinien anzupassen. Dieser hohe Qualitätsanspruch ist in seinen Weinen klar zu schmecken. Expertinnen und Experten sind sich einig: Die Weine vom St. Urbans-Hof gehören sowohl im trockenen als auch im edelsüßen Bereich zu den besten des Landes!

Weingut Nik Weis

Ein renommiertes VDP-Weingut

Schon seit dem Jahr 2000 gehört das Weingut Nik Weis zum renommierten Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP). Hier auf dem St. Urbans-Hof werden seit dem Jahr 1947 Moselweine produziert, die das beste Terroir der Weinberge entlang Mosel und Saar hervorbringen. Das Ergebnis sind Rieslinge von Weltrang, die ein wahrer Genuss sind.

Die Weine der Großen Lagen und respektablen Einzellagen werden auf dem St. Urbans-Hof ausnahmslos mit natürlichen Hefen vergoren. Dies war bereits Nicolaus Weis, dem Gründer des Weinguts St. Urbans-Hof, sehr wichtig. Sein Sohn, der Vater des heutigen Winzers Nik Weis, erweiterte das renommierte Gut und erwarb zusätzliche Rebflächen an der Saar. Zudem gibt es auf dem St. Urbans-Hof eine hofeigene Rebschule, die zu den ältesten privaten Rebschulen in Deutschland gehört.

Nik Weis hat sich das Ziel gesetzt, die Qualität der Rebflächen rund um Leiwen und Bockstein weiter auszubauen. Alte Reben in Spitzenlagen wie der Leiwener Laurentiuslay und dem Piesporter Goldtröpfchen werden gestärkt. So gelingt es, einige der besten Rieslinge in Rheinland-Pfalz zu keltern.

Köstliche Weine aus besten Lagen

Auf Weinbergen mit etwa 45 Hektar wachsen auf dem Weingut beinahe ausschließlich Riesling-Trauben. Hinzu kommen einige kleine Vorkommen an Pinot Noir, Pinot Gris und Pinot Blanc, die teils zu Cuvées verschnitten und teils zu puren süßen Weinen verarbeitet werden. Der Riesling ist dabei jedoch eindeutig die Spezialität des St. Urban-Hofs.

Nik Weis und sein Team produzieren pro Jahr etwa 300.000 Flaschen Wein. Dafür kommen nur die besten Trauben in Frage. Mit durchschnittlich 60 Jahre alten Reben und einigen Weinbergen, die seit den 1890er Jahren mit den gleichen Rebstöcken bepflanzt sind, gibt es eine hervorragende Auswahl alter Reben. In Kombination mit den Spitzenlagen, die von Schieferböden profitieren, sowie einer selektiven Lese von Hand entstehen so hervorragende Weine.

Jährlich kommen etwa 25 verschiedene Rieslinge vom Weingut Nik Weis auf den Markt. Davon hat jeder Wein seinen ganz eigenen, individuellen Charakter. Die Spontangärung sowie der sorgfältige Ausbau im Edelstahltank oder im traditionellen Moselfuderfass sorgen für Weine, die Weinliebhaberinnen und Weinliebhaber immer wieder neu begeistern. Unter anderem sind das Weinmagazin Vinum sowie der Kritiker Eichmann vom Riesling des St. Urban-Hofs entzückt, der mit beachtlichen 98 von 100 möglichen Punkten geehrt wurde.

Weingutsphilosophie: Erhaltung alter Riesling-Rebsorten

Nik Weis und sein Team vom St. Urbans-Hof widmen sich nicht nur der Produktion köstlicher Rieslinge, sondern auch einer weiteren Mission: Sie möchten die alten Rebsorten der Region erhalten und weiter vermehren. Gemeinsam mit Hermann Jostock beschäftigt sich Nik Weis daher mit der Erzeugung von Rebklonen. Diese helfen dabei, die ursprüngliche Genetik von Rieslingreben an der Mosel zu erhalten.

Die Kombination aus Tradition und Moderne zeigt sich in allen Bereichen des Weingutes bei Bockstein. Eine kontinuierliche Qualitätssteigerung und neue Reben in Kombination mit uralten Sorten von der Lage Wiltinger Schlangengraben resultieren in Weinen, die so aromatisch und charaktervoll sind wie nur wenige andere Rieslinge von der Mosel. Dafür ist kein Technikfeuerwerk nötig. Stattdessen setzt das Team vom St. Urbans-Hof auf Handarbeit, Einzelpfahlerziehung und Spontangärung.

Unser Tipp: Während einer Weinprobe können Sie hier einen Spaziergang durch sechs der besten Lagen des St. Urban-Hofs unternehmen!