Kalte Tage, heiße Angebote! Eiskalt reduzierte Sonderpreise Zum Angebot

Carl Jung

Der Erfinder des alkoholfreien Weins

„Wein braucht Geschmack, keinen Alkohol!“ Geleitet von diesem Credo widmet sich das Familien-Weingut Carl Jung in Rüdesheim am Rhein seit mehr als 100 Jahren der Erzeugung alkoholfreier Weine. 1907 entwickelte Dr. Carl Jung mit dem Vakuum-Extraktionsverfahren eine patentierte Methode zur schonenden Entalkoholisierung hochwertiger, fertig vergorener Weine - und gilt als Erfinder des alkoholfreien Weines. Seither hat die Familie Jung auf Schloss Boosenberg im Rheingau die Qualität und den Geschmack ihrer alkoholfreien Weine und Sekte stetig verfeinert. Hierfür sorgen modernste Produktionsanlagen, das über fünf Generationen weitergegebene Fachwissen und jede Menge Leidenschaft. Mittlerweise begeistern die alkoholfreien Erzeugnisse aus dem Hause Carl Jung Kunden in mehr als 30 Ländern. 

Carl Jung

Carls Jung: Erfindergeist und Überzeugung

Gegründet 1868 blickt die Rüdesheimer Weinkellerei Carl Jung auf eine 150-jährige Familien-Tradition zurück. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts beschäftigte sich Dr. Carl Jung, Spross der Winzerfamilie aus dem Rheingau, intensiv mit der Frage: kann man Wein auch ohne Alkohol genießen? 

Aus Berichten von Himalaya Expeditionen lernte er, dass der Luftdruck den Siedepunkt von Wasser verändern kann – und machte sich diese Tatsache zunutze. Im Jahr 1907 gelang ihm eine bahnbrechende Erfindung, die ihm ein Patent einbrachte: das Vakuum-Extraktionsverfahren. Bei dieser zukunftsweisenden Methode wird fertigen Weinen im Vakuum bei einer Temperatur von unter 30 Grad Celsius auf besonders schonende Art und Weise der Alkohol entzogen. Die hierbei extrahierten Weinaromen werden aufgefangen und dem alkoholfreien Wein schlussendlich wieder zugeführt. Geschmack, Bukettstoffe und Charakter des Weines bleiben so nahezu unverändert erhalten.

Zu Beginn wurde Carl Jung häufig für seine Idee belächelt oder sogar angeprangert. Dies gipfelte gar in einer Anklage von Weinfälschung, die selbstredend nicht zu einer Verurteilung führte. Ungeachtet aller Stolpersteine blieb der Visionär bei seiner Überzeugung – und lag damit goldrichtig: In den 1970er Jahren fand alkoholfreier Wein offiziell Eingang in die Weinverordnung und auf dem Weingut Carl Jung fiel die Entscheidung, sich ausschließlich auf ebendiesen zu spezialisieren.    

 
„Jeder soll ein gutes Glas Wein genießen dürfen!“

Der Erfolg des Weinguts Carl Jung wächst seit den 1970er Jahren exponentiell zum Gesundheitsbewusstsein in unserer Gesellschaft. Auf Alkohol zu verzichten liegt im Trend, ebenso wie die Schlagworte „Bio“, „Organic“ und „Vegan“. Attribute, die auf die Carl Jung-Weine zutreffen und auf den modernen way of life einzahlen. „Unsere Weine werden mittlerweile nicht nur in Skandinavien oder Kanada nachgefragt, sondern auch in den muslimischen Ländern“, berichtet Geschäftsführer Bernhard Jung. Der Grund: Durch den kompletten Entzug des Alkohols sind die Weine nicht nur von der Alkoholsteuer ausgenommen, sondern sogar halal.

Die Arbeit auf dem Weingut Carl Jung ist von der Einstellung geprägt, dass jeder zu jedem Zeitpunkt die Möglichkeit haben sollte, ein gutes Glas Wein zu trinken. Auch, wenn er auf Alkohol verzichten möchte oder muss. Der Alkohol, so die Meinung der Familie Jung, ist das Element, das für die Qualität eines Weines die geringste Rolle spielt. Viel wichtiger sei hingegen eine handwerklich einwandfreie Weinbereitung, die im guten Geschmack resultiert, den es bei der Entalkoholisierung auf jedem Fall zu bewahren gilt. Somit haben die Weinqualität und der Erhalt der Aromen bei Carl Jung oberste Priorität. 

 

Alkoholfreier Wein für jeden Geschmack 

Das Weingut Carl Jung steht neben ausgesuchten Cuvées vor allem für Rebsortenweine ohne Alkohol, so zum Beispiel für Riesling und Chardonnay auf der weißen Seite und für Cabernet Sauvignon, Merlot und Shiraz als Repräsentanten für Rotwein. Auch Rosés, alkoholfreie Schaumweine, die unter dem Namen Carl Jung Mousseux geführt werden, und Specials wie Glühwein gehören zum Portfolio des traditionsreichen Familienunternehmens. Jährlich kommen mehr als zehn Millionen alkoholfreie Weine aus dem Hause Carl Jung in mehr als 30 Exportländern auf den Markt. 

Da die Familie nur etwa zwei Hektar Rebflächen ihr Eigen nennt, bezieht sie die Ausgangsweine vorwiegend aus Spanien, Frankreich und Italien. Aber auch deutsche Weine eignen sich selbstverständlich für die Herstellung wohlschmeckender alkoholfreier Weine.

Ob rot, weiß oder sparkling – jede Weinart gibt es bei Carl Jung auch in Bioqualität. Hierfür verwendet das Weingut ausschließlich frische Grundweine aus zertifiziertem ökologischem Anbau. Und, ebenfalls selbstverständlich auf dem Weingut: alle Weine sind vegan.

 
Hohe Qualität mit exzellentem Ruf

Mit seinen alkoholfreien Weinen übertrifft das Weingut Carl Jung sogar die gesetzlichen Vorgaben: Sie enthalten weniger als die zugelassene Obergrenze von 0,5 % Vol. und dürfen somit tatsächlich die Bezeichnung „alkoholfrei“ tragen.
Als ein weiteres Plus für viele Genießer darf diese Tatsache gelten: Nach der Entalkoholisierung unter Anwendung des streng geheimen Vakuum-Extraktionsverfahrens bleibt nur etwa ein Drittel des ursprünglichen Kaloriengehaltes der Ausgangsweine übrig. Für alle, die auch wegen der Kalorien auf Wein verzichten, eine besonders gute Nachricht. 

Bei allen angebotenen Weinen handelt es sich – gemäß dem Qualitätsanspruch von Carl Jung – ausnahmslos um hochwertig vinifizierte, fertig vergorene Rebsäfte. Sie machen die alkoholfreien Weine und Schaumweine von Carl Jung zu einer eleganten, genussvollen Alternative zu den handelsüblichen alkoholhaltigen Weinen. Und nicht nur die Weinwelt und die Fachleute sind überzeugt: Das Weingut und sein derzeitiger Besitzer Bernhard Jung werden in der renommierten Wochenzeitung „Die Zeit“ als Referenz und eine der ersten Adressen für alkoholfreien Weingenuss genannt.