Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Ets. Jean-Pierre Moueix

Die Erfolgsgeschichte von Jean-Pierre Moueix

Die Erfolgsgeschichte des Weinhauses Jean-Pierre Moueix begann 1937. Damals handelte der Namensgeber des Unternehmens zunächst in Libournais mit edlen Tropfen. Ab den 50er Jahren kaufte er schließlich seine ersten Weingüter rund um Pomerol und Saint-Émilion. Daraus entwickelte sich über Jahrzehnte einer der renommiertesten Weinbetriebe aus dem südfranzösischen Bordeaux. Heute besitzt Jean-Pierre Moueix unter Firmenerbe Christian und seinem Sohn Édouard zahlreiche Weingüter in Frankreich, aber auch in Kalifornien. Das Familienunternehmen setzt auf rote, regional typische Spitzenweine sowie hochwertige Tropfen für jeden Tag. Zu den Toplagen zählen so bedeutende Weinberge wie Totanoy, La Fleur-Pétrus oder Hosanna.

Ets. Jean-Pierre Moueix

Die Geschichte des Weinguts Jean-Pierre Moueix

Beste Weine aus Bordeaux und Kalifornien kommen aus dem Hause Jean Pierre Moueix. Seit 1937 ist die Familie im Weingeschäft. Der Gründervater und Namensgeber des Unternehmens erkannte das große Potential der Regionen Pomerol und Saint-Émilion. Von hier aus baute er sich ab 1950 ein Netz aus zahlreichen Chateaus auf, das heute so klangvolle Namen wie Bélair-Monange, Hosanne oder Trotanoy umfasst.

Der Sohn von Jean Pierre Moueix Christian übernahm die Firma 2003 nach dem Tod seines Vaters. Heute ist auch der Enkel Édouard als Verantwortlicher für die Weine aus Kaliforniern an dem Handelshaus beteiligt. Christian Moueix sorgte dafür, dass die Familie sich seit den 80er Jahren auch im Napa Valley niederließ. Ob aus den USA oder dem Bordeaux, die Weine von Jean Pierre Moueix zählen heute zu den besten ihrer Art. Edle Grand Crus treffen auf gute Alltagsweine wie Le Priourat oder Millary. Über 120 Mitarbeiter arbeiten alleine im Management von Jean Pierre Moueix an der Vermarktung und Produktion von über 200 Weinsorten.

Weine und Lagen von Jean-Pierre Moueix

Jean-Pierre Moueix erkannte das Potential der südfranzösischen Region an der Dordogne. Die heutigen Spitzenlagen im Bordeaux profitieren von kalkhaltigen Böden, die mit abwechslungsreichen Gemischen aus Kies und Sand einen fruchtbaren Untergrund für Rebstöcke liefern. Milde Temperaturen und die Nähe zum Atlantik machen die Weinberge rund um Pomerol, Saint-Émilion und Monange zu den besten dieses Anbaugebiets. Aus ihnen entstammen tiefrot leuchtende Weine, die mit weichen Tanninen und kraftvollen Frucht-Nuancen den Gaumen erfreuen.

Im Napa Valley besitzt Jean-Pierre Moueix mittlerweile die Weingüter Othello, Ulysses, Napanook und Dominus. Aus dem französischen Mutterland kommen Spitzenweine des Unternehmens wie die Grand Crus aus dem Chateau Trotanoy. Klassische rote Sorten wie Merlot mischen sich in den besten Weinen mit Trauben wie Cabernet Franc, Malbec und Petit Verdot. Herausragend sind auch die preislich erschwinglicheren AOP-Weine von Jean-Pierre Moueix wie der trockene, weiche Bordeaux oder der aromatische Médoc, der nach Schwarzkirsche, Heidelbeere und Pflaume duftet. Auch der kleine Bruder berühmter Spitzenweine, der Saint-Emilion AOP, kann mit wunderbarer Würze und seidigen Tanninen überzeugen.