Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Patz & Hall

Große Einzellagen-Vielfalt in Sonoma

Patz&Hall liegt in Sonoma. Seit den 1980ern entstehen hier Single-Vineyard, wie sonst nur im Burgund. Das Weingut gilt als Vorzeigebetrieb und ist eine Referenzmarke für amerikanischen Pinot und Chardonnay. Eleganter kann Kalifornien nicht schmecken!

Patz & Hall

Handlese versteht sich bei Patz&Hall von selbst

Das Nachbargebiet von Napa beherbergt einige der kühleren Lagen Kaliforniens. Hier wächst weniger Syrah und Cabernet Sauvignon, dafür aber vorzüglicher Pinot Noir und Chardonnay. Patz&Hall ist eines dieser Weingüter, das Weine erzeugt, die man eher in Frankreich verorten würde als nach Kalifornien. Das mag zu einen am konsequenten Einsatz französischer Eiche liegen, es ist aber auch ein Zeichen der Hingabe, mit der bei Patz&Hall gearbeitet wird. Die Trauben kommen aus langen Partnerschaften mit gewissenhaften Winzern. Die meisten befinden sich in Sonoma, einige aber auch im Rest Kaliforniens. Die Winegrower arbeiten mit großer Leidenschaft daran, die bestmöglichen Grundprodukte zu gewährleisten. Handlese versteht sich von selbst, denn nur so können die Trauben unversehrt in den Keller gelangen. Bei Patz&Hall gibt es keine Einstiegs- oder Premium-Linie. Alle Weine sind sorgfältig ausgewählte Top-Weine, die ihre Herkunft und ihre Lage widerspiegeln. Das war in den 80ern eine Revolution in Kalifornien. Die wenigsten Weingüter setzten ihre Böden bewusst ein, um einen Stil zu erzeugen. Meistens stand stattdessen die Rebsorte im Mittelpunkt. Obwohl Patz&Hall mittlerweile Nachahmer gefunden hat, begleitet die Single-Vineyard-Philosophie kaum ein anderes Weingut so ganzheitlich. 

Patz&Hall – Perfektion in jedem Arbeitsschritt

Patz&Halls Philosophie der Weinbereitung ist einfach. Jeder einzelne Arbeitsschritt muss perfekt sein. Das geht los bei den Weinbergen, die nur ausgewählte Winzer mit viel Feingefühl bearbeiten. Im Keller wird dann traditionelle wie moderne Technik gleichermaßen verwendet. Alle Pinots werden zum Teil aus ganzen Trauben gekeltert. Das will heißen, dass die Stile nicht entfernt wurden. Das sorgt für ein besonderes Tannin und für Langlebigkeit. Beim Chardonnay setzt Patz&Hall auf ein langes Hefelager, was besonders schmelzige Weine mit sich bringt. Neues Holz wird nicht gescheut, obgleich es nie überladen wirkt, sondern der Rebsorte genug Platz zur Entfaltung lässt.