Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Champagne Barons de Rothschild

Champagner als Familienangelegenheit

Niemand hat den französischen Weinbau stärker geprägt als Familie Rothschild. Doch nur beimChampagner gehen die Inhaber der Châteaux Clarke, Mouton-Rothschild und Lafite-Rothschildgemeinsame Wege. Unter dem Familienwappen, den 5 Pfeilen, wird seit 2005 Champagnerproduziert. Das Mantra der bestmöglichen Qualität vereint schon immer alle Teile der Familie. Mit Barons de Rothschild Champagne haben sie mit vereinten Kräften etwas Außergewöhnlicheserschaffen. Sie erwarben einige der besten Lagen der Champagne. Lagen, deren Terroir sich imWein spiegeln soll. Die Dosage ist folglich überall unter 6 Gramm Zucker pro Liter, denn unter Süße zu verstecken gibt es nichts. Darüber sind sich auch Kritiker und Fachpresse einig. Barons de Rothschild Champagne genießt flächendeckend positive Resonanz.

Champagne Barons de Rothschild

Amschel Rothschild und seine Kinder

Eine handvoll Schlüsselfiguren muss man kennen, um das Wein-Imperium der Familie Rothschild zu verstehen. Gründer der Dynastie war der in Frankfurter geborene Amschel Meyer Rotschild. Als erster der Familie investierte Nathaniel, Enkel von Amschel, Geld in den Weinbau. 1853 erwarb er Ländereien in Pauillac, die später Château Mouton-Rothschild heißen sollten. Kurze Zeit später kaufte dessen Onkel James im selben Dorf Château Lafite. Wiederum einige Jahre danach kam James‘ Sohn Edmond in den Besitz von Château Clarke in Listrac. Aufwind erfuhr das Weinunternehmen unter Nathaniels Großenkel Philippe. Der machte aus Château Mouton-Rothschild ab 1922 eines der besten Weingüter der Welt. Ähnliches geschah auf dem Nachbarweingut Lafite-Rothschild, dessen Geschicke ab 1945 Elie lenkte, Philippes Onkel 4. Grades. Elies Neffe Eric de Rothschild hat vor kurzem die Leitung an seine Tochter Saskia de Rothschild abgetreten. 
Drei prägende Familienunternehmen tragen den Namen Rothschild heute. Teilweise in zum Verwechseln ähnlicher Wortwahl:
Baron Philippe de Rothschild SA mit den Häusern: Château Mouton-Rothschild, Château Clerc-Millon, Château d‘Armailhac, Domaine de Baronarques, Opus One Winery und Viña Almaviva. 
Domaines Barons de Rothschild (Lafite) mit den Häusern: Château Lafite-Rothschild, Château Duhart-Millon, Château Rieussec, Château l‘Évangile, Domaine d‘Aussières, Viña Los Vascos und Bodesgas CARO. 
Und schließlich Château Clarke Baron Edmond de Rothschild, welches auch heute noch im Besitz von Edmonds Urenkeln ist.

Ein Familientreffen besonderer Art

Champagner vereint. Das gilt auch für die Rothschilds. Denn Barons de Rothschild Champagne ist ein Gemeinschaftsprojekt der drei mit dem Weinbau beschäftigten Zweige der Familie Rothschild. Die Wurzeln des neuen Champagnerhauses liegen in Vertus an der Côte des Blancs, wo der Chardonnay die wichtigste Rebsorte ist. Die Böden sind dort sehr kreidehaltig, was dem Wein eine spritzige Säure verleiht. Weitere Weinberge der Rothschilds finden sich im Montagne de Reims. Hier dominiert Pinot Noir und die Weine sind sanfter und anschmiegsamer. Die Cuvée daraus macht die Rothschild Champagner einzigartig. Genau diese Eigenart ist es, die den großen Champagnerhäusern ihren Ruhm beschert. Klassischer Champagner zeigt ist frisch und fein im Geschmack. Bei Barons de Rothschild hat man das verstanden. Anstatt unzähligen Stilistiken hinterherzurennen sind alle Weine vom Chardonnay geprägt, recht säurehaltig, schlank und grazil. Die Dosage ist niedrig gehalten, um das Terroir so deutlich wie möglich zu zeigen. Denn die Weinberge der Rothschilds gehören zu den besten der Champagne. Das Haus besitzt Lagen in berühmten Orten wie Mesnil-sur-Oger, Oger oder Avize. Vollernter wird man bei Barons de Rothschild nicht finden. Dafür aber kilometerlange Kellergewölbe in denen die Flaschen sur lattes, auf der Hefe, lagern. Mindestens 15 Monate bleiben die Weine in Kontakt mit der Hefe, was zu besonders feiner Perlage führt.

Zwei Ikonen der Französischen Klassik

Seit 2016 stehen die Türen des vielleicht prominentesten Hotels der Welt wieder offen. Das Pariser Ritz war zuvor einige Jahre lang renoviert worden. Verschlankt, entkitscht und auf den neuesten der Stand der französischen Klassik gebracht. Anlässlich dieses Neustarts wurde ein neuer Haus-Champagner gesucht. Mit Barons de Rothschild hat Ritz einen Mitspieler auf Augenhöhe gefunden. Beide teilen dasselbe Verständnis von Luxus. Elegant, außergewöhnlich, hochqualitativ. Auf charmante Art gelingt es den Partnern, die Klassik zu wahren und gleichzeitig modern zu sein. Der Champagner der Barons de Rothschild wird in allen Hotels der Ritz-Gruppe ausgeschenkt. Rosé und Blanc de Blancs, Jahrgangschampagner und Non-Vintage, große und kleine Flaschen. Für Kurzausflüge an die Minibar werden demi bouteilles, für ausschweifendere Anlässe Magnums bereitgehalten. 

5 Champagner, sein Stil

Brut und Extra Brut bestehen zu 60% aus Chardonnay zu 40% aus Pinot Noir. Beide Champagner sind frisch mit komplexem langem Nachhall. Ideale Begleiter der französischen Aperitif-Kultur von Austern bis Gougères. Der Rosé besteht zu 85% aus Chardonnay und zu 15% aus Pinot Noir. Der Pinot wurde teilweise auf der Maische vergoren, was zum einen Farbe und zum anderen eine besonders reiche Frucht beisteuert. Der Blanc de Blancs ist frisch genug, um als Aperitif genossen zu werden und körperreich genug, um ein ganzes Menü zu begleiten. Dazu schmeckt er so komplex und vielsagend, dass man damit einen ganzen Abend vor dem Kamin verbringen kann. Die Cuvée besteht ausschließlich aus Chardonnay und enthält 40% Reserve-Weine, also reife Weine aus vergangenen Jahren. So wird ein gleichbleibender, konstant hochwertiger Stil garantiert. 

Millesimés, werden in Jahrgängen produziert, die besonders ausdrucksstarke Trauben hervorbringen. Bei Barons de Rothschild war 2008 so ein Jahrgang. Nur Chardonnay-Trauben aus den Grand Cru-Lagen finden ihren Weg in die Jahrgangschampagner. Das Resultat ist ein wuchtiger aber graziler Schaumwein mit feiner Säure und dezenten Haselnuss- und Brioche-Aromen. Ein Schaumweinerlebnis, das so nur in der Champagne und nur bei wenigen Häusern erlebbar ist.


Große Worte über große Weine

Fête des bulles – Fest der Bläschen, schreibt das französische Lifestyle Magazin HOMME über Barons de Rothschild Champagne. Lumineux et généreux -  Leuchtend und großzügig mit glasklar goldenen Perlen, so wird der Millesimé 2006 beschrieben. Kaum ein Wein- oder Lifestylemagazin hat es in den letzten Jahren ausgelassen, die Champagner zu loben. Der „Junge“ sei gut in Form attestiert Vigneron in Anbetracht der noch jungen Geschichte des Hauses. Die Rothschilds haben noch haben nicht aufgehört ihre legendäre Familiengeschichte weiter auszuschmücken, fährt das französische Wein-Magazin fort. Auch in der internationalen Presse ist Barons de Rothschild präsent. So haben Publikationen wie Forbes, WineSpectator oder GQ Japan zuletzt über die Premium-Champagner berichtet. Um den Geist der Rothschilds weiterzutragen, lässt man sich jede Menge einfallen. An den wunderbarsten und einzigartigsten Orten der Erde finden Tastings, Champagner-Parties oder Seminare statt. So zuletzt ein Gala-Dinner im Élysée-Palast gemeinsam mit dem französischen Ausnahmekoch Yannick Alléno.

Barons de Rothschild Champagner online kaufen

Mit dem Baron de Rothschild Champagne wurde von den drei Familien zweigen die sich mit dem Weinanbau beschäftigen unter einem Wappen ein einzigartige Champagnerhaus gegründet. Diese Unglaublichen Champagner bieten wir nun ihnen in unserm Online-Shop zum Kauf an. Suchen Sie sich ganz einfach von zuhause Online einen der Champagner aus – wir liefern dann ihre Bestellung ganz bequem zu Ihnen nachhause.