Filter
2022 2021

Bürgerspital Würzburg

Würzburger Weingut mit fränkischen Spitzenlagen

700 Jahre Weingutsgeschichte und 700 Jahre Stiftungsgeschichte: Das Weingut Bürgerspital Würzburg ist in jeder Hinsicht eine historische sowie gegenwärtige Besonderheit. Auch heute noch fließen die Erträge des Weinguts in die 1316 gegründete Stiftung Bürgerspital zum Heiligen Geist. Auf 120 Hektar Rebfläche werden – in Franken selbstverständlich – Silvaner, aber auch Riesling und Burgundersorten angebaut. Das Weingut verfügt über herausragend gute Lagen, die sich alle auf Würzburger Stadtgebiet befinden. Es ist berühmt dafür, ihnen das Beste zu entlocken – vom VDP.Gutswein bis zum VDP.Großen Gewächs. Das Weingut Bürgerspital Würzburg ist Gründungsmitglied des VDP, des Vereins Deutscher Prädikatsweingüter und gilt als Qualitätsführer und zugleich Bewahrer der fränkischen Weinkultur.  

 

Bürgerspital Würzburg

Eine Idee, die lange trägt

Die Stiftung Bürgerspital zum Heiligen Geist hat als Ziel, alten, armen und hilfebedürftigen Würzburger Bürgern ein Zuhause zu bieten. Gegründet wurde sie 1316 vom Patrizierehepaar Johannes und Mergardis von Steren. Die beiden stifteten ihr privates Anwesen und wandelten es in eine Einrichtung für pflegebedürftige Menschen um. Im Laufe der Jahrhunderte kamen weitere Häuser und Stiftungsmittel hinzu – unter anderem mit dem Erwerb der ersten Weinberge. Seither wurden nicht nur die Wohngebäude und das Stiftungsangebot für die Würzburger stetig erweitert, auch das Weingut wuchs. Es wurde um die eigene Kellerei, die Bürgerspital Weinstuben, den Weingarten und das Weinhaus für den direkten Verkauf der Weine erweitert. Ebenfalls zum Weingut gehört das Hockerle, Würzburgs erste, 1873 eingerichtete Trinkstube. Traditionell darf jeder, der in solche Stuben einkehrt, zum ausgeschenkten Wein sein eigenes Essen mitbringen und verzehren – ähnlich beim Heurigen in Österreich.
Das Bürgerspital Würzburg gilt übrigens als Wiege des Bocksbeutels, der typisch fränkischen, runden Flaschenform: Der Stadtrat von Würzburg beschloss 1726 die Echtheit der im Keller gelagerten Weine aus dem Jahr 1718 zu beweisen, indem sie in besondere Flaschen abgefüllt und mit dem Stadtsiegel versehen wurden.

 
Großartige Lagen, sorgsam gepflegt

Weingutsdirektor Robert Haller und sein engagiertes Team folgen der Maxime: Qualität kommt aus dem Weinberg. Und was für eine Qualität ist das, auf die hier zugegriffen werden kann! Alle Weinberge des Bürgerspitals bieten mit Muschelkalk exzellente Bodenverhältnisse. Die Reben stehen in teilweise extrem steilen Hängen, hier ist Handarbeit gefordert. Besonderen Wert wird auf die Laufarbeit und das Ausdünnen der Trauben gelegt, die nach der Lese mit weingutseigenen, speziell entwickelten Traubenwagen direkt zur Presse gebracht werden. 

Im Keller wird dann an der Stilistik der Weine gefeilt. Grundsätzlich zeichnen sich die Weine des Bürgerspitals Würzburg durch ihre glasklare Aromatik aus. Sie sind eher reduktiv, schlank und mineralisch, die Betonung liegt eher auf dem Charakter als auf der Frucht, Mineralität ist Robert Haller wichtiger als Süße. Eleganz, die nicht unbedingt dem Mainstream folgt: In diesem Geist arbeitet das gesamte Team Hand in Hand.

Die Guts- und Ortsweine kommen vornehmlich aus dem Edelstahltank, die Lagenweine werden im Holzfass vergoren. Denn das Weingut verfügt zwar über einen neuen Keller mit modernster Technik, aber auch über einen der schönsten Holzfasskeller Deutschlands. 
Für alle Weine gilt: Sie sollen ihr Terroir und die Vorzüge ihrer Rebsorte zeigen, im Keller wird so wenig eingegriffen wie möglich. 


Schlanke Eleganz mit bestechendem Charakter

Das Weingut Bürgerspital Würzburg bietet alle Stufen der Qualitätspyramide und alle Rebsorten, die für Franken typisch sind. Die meisten der Weine werden trocken ausgebaut, aber natürlich gehört auch ein kleines Sortiment an feinherben und süßen Weinen zum Portfolio. Unter den Lagenweinen sind die wunderbar gelbfruchtigen Silvaner von der VDP.Ersten Lage Innere Leiste und die fein kräuterigen Silvaner und Grauburgunder vom Pfaffenberg herauszustellen.

Die VDP.Große Lage Würzburger Stein-Harfe ist das Herzstück des berühmten Würzburger Steins und eine Monopollage des Weinguts. Hier entstehen markant mineralische VDP.Große Gewächse aus Silvaner und Riesling, die sich durch eine gewisse Salzigkeit auszeichnen. So soll es auch schon beim Steinwein aus dem Jahrtausendjahrgang 1540 gewesen sein, von dem eine letzte Flasche im Keller des Weinguts lagert. 

Es ist kein Wunder, dass viele dieser Weine regelmäßig hohe Punktzahlen der renommierten Kritiker erhalten. Und auch das Weingut Bürgerspital Würzburg selbst gehört zu den am höchsten bewerteten in Deutschland, allein die vier wichtigsten Weinführer und Portale Vinum, Falstaff, Eichelmann und Wein-Plus verleihen jeweils vier Sterne.