Filter
Palomino Fino Pedro Ximénez
rot unbekannt weiß
Andalusien Sherry/Jerez
Jerez-Xérès-Sherry - Manzanilla de Sanlúcar de Barrameda DOP
halbtrocken süß trocken
aufgespritet rot aufgespritet weiß restsüß
Nein Ja
Drehverschluss Naturkorken Presskorken

Emilio Lustau, S.A.

Sherry Exzellenz seit 1896

Bodegas Lustau wurde im Jahr 1896 gegründet und gehört heute zu den wenigen noch verbliebenen unabhängigen Sherry-Produzenten im Familienbesitz. Die spanische Familie rund um Emilio Lustau ist bekannt für hochwertige Weine, die regelmäßig ausgezeichnet werden. Die bevorzugten Albariza-Lagen von Balbaina Alta und Raboatun Alto mit eigenen Weingärten haben eine Fläche von rund 200 Hektar. Dank der sonnigen Lage in Andalusien zwischen den Städten Jerez de la Frontera, El Puerto de Santa Maria und Sanlúcar de Barrameda herrschen optimale Bedingungen, die Gründer Emilio Lustau früh erkannte. Heute produziert das Team über 20 verschiedene Produkte, die dem heutigen Besitzer Manuel Lozano schon viele Preise eingebracht haben.
 

Emilio Lustau, S.A.

Familienunternehmen seit 1896

Das spanische Sherry-Haus „Emilio Lustau“ wurde im Jahr 1896 in der Stadt Jerez gegründet. Gründer war José Ruiz-Berdejo y Veyan, der zunächst Sherrys für den Weiterverkauf an große Bodegas produzierte. Seine Tochter kaufte weitere Rebstöcke und Ländereien, sodass sich der Standort mehrmals änderte. Ab 1940 übernahm Schwiegersohn Emilio Lustau Ortega das Gut. Er erwarb einige Gebäude, die früher zur maurischen Stadtbefestigung von Jerez gehörten, und begann ab 1950 mit dem Sherry-Export aus dem Stadtzentrum von Jerez heraus.

Unter Emilio und unter seinem Nachfolger Rafal Balao wurde das Gut schnell zu einem der bekanntesten und innovativsten Sherry-Hersteller. In den 1980er Jahren erlebte Emilio Lustau eine seiner besten Dekaden mit neuen Innovationen, einem modernen Flaschendesign und der Entwicklung eigener Linien wie den Almacenista- und den Solera-Weinen.

Im Jahr 2000 erwarb Emilio Lustau sechs neue Bodega-Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, die besonders pittoresk sind. In dieser „modernen Sherry-Kathedrale“ mitten in Jerez befindet sich bis heute das Herz des Weinguts. Zudem vergrößerte sich die Anbaufläche ständig. Heute baut Emilio Lustau auf den beiden DO-Lagen Jerez und Manzanilla an (170 Hektar). Zudem gehört Tomás Abad als Tochterfirma zum Unternehmen.

Preisgekrönte Winemaker

Der Erfolg von Emilio Lustau lässt sich auf die hochbegabten Winemaker des Gutes zurückführen. Der heutige Kellermeister ist Sergio Martínez. Er ist schon seit über 14 Jahre für alle Lustau-Weine zuständig und leitet seit 2016 das önologische Team des Unternehmens. Im Jahr 2019 gewann er zum dritten Mal in Folge die Auszeichnung als „Best Fortified Winemaker“ der International Wine Challenge.

Auch Fernando Pérez, der Master Blender und Qualitätsmanager von Haus Emilio Lustau, ist ausschlaggebend für den Erfolg. Schon seit 1990 gehört er zum Team und konzentriert sich insbesondere auf Produkte wie Wermut und Brandy. Dank seiner lebenslangen Erfahrung gehört Pérez inzwischen zum internationalen „Sherry Regulatory Board Tasting Panel“.

Neben diesen beiden Stars von Emilio Lustau sind auch die Fassbinder und Holzarbeiter des Unternehmens zu nennen. Sie alle stammen aus einer langen Tradition der Fassbinderei und kümmern sich täglich um die jahrhundertealten Holzfässer von Emilio Lustau, die eine essenzielle Zutat für den Prozess der Vinifikation darstellen.

Die folgenden Preise für die Winemaker zeugen vom Erfolg von Lustau:
- Best Spanish Winery 2011
- Best Sherry Producer 2014 und 2016
- Len Evans Trophäe für Konsistenz 2011 und 2016

Weinberge im magischen Dreieck

Das Weingut Lustau ist die einzige Winzerei, die in allen drei Städten des „Sherry-Dreiecks“ in Spanien produziert, nämlich in Jerez de la Frontera, El Puerto de Santa María und Sanlúcar de Barrameda. Dank dieser einzigartigen Kombination und des sonnigen Klimas erhält das Winemaker-Team die besten Sherry-Trauben sowie Reben für andere Weinsorten.

Die weißen Kalksteinhügel, auf denen die Weinberge angelegt sind, profitieren von etwa 3.000 Stunden Sonne pro Jahr, erhalten zugleich aber auch ausreichend Regen. Die als „Albariza” bekannten Kalksteinhügel bieten zudem ein einzigartiges Terroir, da sie früher für mehrere Jahrtausende unter dem Ozean lagen.

Alle Trauben von Emilio Lustau werden sorgfältig und schonend geerntet und dann größtenteils im Weingut in Jerez weiterverarbeitet. Das Gut mit seinen schönen Gewölben und hölzernen Böden beherbergt die „Schätze“ von Lustau, die direkt in dieser modernen Sherry-Kathedrale reifen. Besucher können vor Ort die unterschiedlichen Produkte von Lustau verkosten und dabei die besondere Atmosphäre genießen.

Der vielfältigste Wein der Welt

Sherry gilt als vielfältigster Wein der Welt. Er eignet sich bestens als Begleiter von exotischen Speisen, zu Tapas, zu einem Aperitif oder auch als Dessertwein. Bei Emilio Lustau steht die Sortenvielfalt im Vordergrund. Da das Gut im „magischen Dreieck“ der Jerez-Region anbaut, hat es sich einen Ruf als bekanntester und bester Sherry-Hersteller der Region erworben.

Als Wein ist Sherry schon seit dem 18. und 19. Jahrhundert bekannt, denn damals brachten englische Handelshäuser den verstärkten Weißwein aus Andalusien in die ganze Welt. Das charakteristische Aroma von Sherry nach Mandeln, anderen Nüssen und Hefen entsteht durch die Herstellung eines trockenen Weißweins aus der Palomino-Traube. Dieser Weißwein wird dann mit Branntwein versetzt und kommt so auf bis zu 15,5 Volumenprozent Alkohol. Der Sherry reift in großen Fässern an der Luft, wobei sich ein schützender Teppich aus Florhefe bildet, der den Zucker vergärt. Der sogenannte „biologische Ausbau“ resultiert in einem einzigartigen Geschmack.

Emilio Lustau ist dafür bekannt, das Solera-Verfahren zu nutzen, bei dem der Sherry während seiner Fassreife aus Weinen von unterschiedlichen Jahrgängen verschnitten wird. Zudem kommt das Almacenista-Verfahren zum Einsatz, das darin besteht, fassweise Sherrys von kleineren Produzenten zu kaufen, die dann nach der Lagerung unverschnitten als Original abgefüllt werden.