Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Villa Santo Stefano

Qualtitätsweine aus der Toskana

In der wunderschönen italienischen Kulturlandschaft der Toskana liegt das Weingut Villa Santo Stefano umgeben von Weinbergen und Olivenbäumen. 2001 kaufte Wolfgang Reitzle zusammen mit seiner Frau Nina Ruge die „Villa Bertolli“ und benannte sie nach einem nahegelegenen Kloster um. Heute baut das Weingut auf 6,5 Hektar überwiegend rote Rebsorten an. Der Spitzenwein, Loto, geht beispielsweise aus Cabernet Sauvignon, Merlot und einem kleinen Anteil Petit Verdot hervor. Die Familie Reitzle und ihr Team um Chefönologen Antonio Spurio stehen für die typische toskanische Lebensfreude und herausragende Qualitäten in Sachen Vino und Olio. Die kleine Ortschaft Lucca, in dem die Villa beheimatet ist, hat eine Attraktion mehr hinzugewonnen.

Villa Santo Stefano

Geschichte und Philosophie des Weinguts

Die hügelige Landschaft der Lucchesia, welche für die Toskana typisch ist, zog das Ehepaar Reitzle an. 2001 kauften Nina Ruge und ihr Mann Wolfgang hier ein Anwesen, in der Hoffnung, es als Urlaubssitz zu nutzen. Sie nannten es „Villa Santo Stefano“ nach einem nahegelegenen Kloster. Doch Meer, üppige Vegetation und die Schönheit der Kleinstadt Lucca sollten nicht das Einzige bleiben, was die beiden begeisterte: Bei der Verkostung des ersten Weins vom hauseigenen ein-Hektar-großen Hang verliebten sie sich in die Idee, ein eigenes Weingut zu gründen. Seither haben sie sich ein professionelles Team aufgebaut, zu dem unter anderem der Chefönologe Antonio Spurio und die Brüder Pruneti, als Verantwortliche für die Olivenproduktion, gehören.

Aus einem Hektar Rebfläche wurden sechs. Aus einem Ort, der hauptsächlich zur eigenen Erholung gedacht war, wurde ein Anziehungspunkt für alle, die echte toskanische Weine und gutes Olio lieben. Die Familie Reitzle glaubt fest an die Schätze der regionalen Kulturlandschaft. Ihre Weine sieht sie „als Liebeserklärung an diese einzigartige Region“. Modernste Lagertechnologien und professionelles Marketing gehören für Villa Santo Stefano zur Produktion bester Rotweine.

Weine aus der Villa Santo Stefano

Das Sortiment des Hauses Santo Stefano ist noch nicht riesig, jedoch gut durchdacht. Spitzenwein ist der Loto, benannt nach den Lotusblüten, die im hauseigenen Teich wachsen. Der kräftige IGT-Rotwein weist feine Noten von Vanille, Schokolade und Karamell auf und umspielt den Gaumen mit dunklen Beeren- und Kirscharomen. Elegant, mineralisch und mit einem langen Finale ist er ein idealer Rotwein, um die Supertuscans lieben zu lernen.

Der trockene Sereno stammt von den DOC zertifizierten Colline Lucchesi. Als „Zweitwein“ der Villa Santo Stefano ist er preislich ein echter Schlager und überrascht dennoch mit Komplexität und harmonischer Struktur. Der Weißwein des Hauses heißt Giola und wird aus 100 % Vermentino Trauben gekeltert. Er weist einen angenehmen Säuregrad auf und sein Bouquet erinnert an warme Sommertage am Meer. Mit dem Rosé Luna rundet die Villa Santo Stefano ihr Sortiment ab. Mineralischer Geschmack vereint sich mit Frische und den Düften von Preiselbeere, Brombeere und Johannisbeere.