Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Ramos Pinto

Qualitätsweine aus dem portugiesischen Douro-Tal

Im Jahr 1880 legte der junge Lebemann Adriano Ramos Pinto den Grundstein für ein neues Weingut im portugiesischen Douro-Tal. Zum Unternehmen gehören heute unweit von Pinhão vier wichtige Weinberge und die beiden Güter Quinta dos Bons Ares und Quinta da Ervamoira. Neben edlen Rot- und Weißweinen aus den regional typischen Sorten Tinta Roriz, Touriga Nacional, Tinta Barroca sowie Touriga Franca sind es besonders die Portweine, die Ramos Pinto weltbekannt gemacht haben. Für Genießer weit über das Douro-Tal hinaus produzieren die Portugiesen heute einige der besten Flaschen überhaupt, besonders die Tawny’s-Kollektion sucht ihresgleichen. Mit modernsten Anbaumethoden hat der langjährige Chefönologe João Nicolau de Almeida die einstige Vision von Ramos Pinto weiterentwickelt.

Ramos Pinto

Die Geschichte von Ramos Pinto

Adriano Ramos Pinto war alles andere als ein verträumter Künstler. Als der junge Mann im Alter von 21 Jahren das Weingut im portugiesischen Douro-Tal gründete, hatte er eine Vision. Zu diesem Zeitpunkt bestand die Quinta do Bom Retiro bereits seit über 100 Jahren. Dem Pioniergeist von Ramos Pinto ist es jedoch zu verdanken, dass die Weine seines Unternehmens nicht zwischen den Hügeln der Cima-Corgo-Region hängenblieben. Er beschloss, nach Brasilien zu exportieren und eroberte innerhalb weniger Jahre den dortigen Portweinmarkt. Ende des 20.Jahrhunderts kamen bereits 50% aller Flaschen, die nach Südamerika verschickt wurden, aus dem Hause Ramos Pinto.

Die Bekanntheit seiner Portweine verdankt Ramos Pinto bis heute einem ungebrochenen Qualitätsversprechen. Der langjährige Chefönologe João Nicolau Almeida revolutionierte den Weinbau im Douro-Tal, als er 1976 in den Betrieb einstieg. Er studierte akribisch die Möglichkeiten des Anbaus an den Steilhängen des Douro-Tals und trug maßgeblich zum Ruhm des Douro DOCs bei. Seit 2014 sind Jorge Rosas als Manager und seit 1990 Ana Rosas als Chefkellermeisterin das Traumduo von Ramos Pinto. Das Unternehmen gehört heute zur Roederer-Familie und steht für Qualitätsweine sowie einige der besten Portweine der Welt. Die ständige Weiterentwicklung der Anbaumethoden und eine strenge Selektion sorgen dafür, dass nur die besten Trauben von den sonnigen Hängen des Douro in die Flaschen von Ramos Pinto finden.

Ramos Pintos‘ Weinberge im Douro-Tal

Das Douro-Tal im Norden Portugals gilt als exklusives Portwein-Gebiet, das bereits seit langem den DOC-Status trägt. Ganz in der Nähe von Pinhão liegen die Weinberge von Ramos Pinto. Ursprünglich bewirtschafteten die Weinbauern ihre Hänge hier in Terrassenlagen, die sogenannten socalcos. Rund um das älteste Weingut von Ramos Pinto, die Quinta do Bom Retiro, etablierte das Unternehmen den Anbau auf patamares, Terrassenlagen, die sich den Höhenlinien anpassen. Außerdem bewirtschaftete Ramos Pinto diese erstmals mechanisch, was für die Steillagen im Douro eine kleine Revolution darstellte. Die Quinta do Bom Retiro entstand 1789. Heute gehören etwa 110 Hektar zu diesem Weingut, dessen Rebflächen in einer Höhe von 110 bis 400 Meter liegen. Hier wachsen ausschließlich rote Sorten. Ein kleinerer Weinberg mit gerade einmal 3,5 Hektar Anbaufläche ist die Urtiga. Sie dient als Wiege für die roten Blends von Ramos Pinto und beheimatet über 100 Jahre alte Rebstöcke.

Das zweite Portweingut des Hauses ist die Quinta dos Bons Ares mit 25 Hektar Reben. Diese wachsen auf über 600 Höhenmetern und bringen besonders aromatische, frische Weine hervor. Eine größere Menge an Niederschlägen und kühlere Temperaturen als auf den meisten Lagen des Douro-Tals machen die Quinta dos Bons Ares zu etwas Besonderem. Die regionaltypischen Rebsorten lieben die Böden mit ihrem Mix aus Granit, Sand und Lehm. Außerdem gehört die Quinta da Ervamoira mit insgesamt 234 Hektar zu Ramos Pinto. Seit den 80er Jahre entwickelte das Unternehmen hier die weißen Sorten Folgazão, Rabigato und Viosinho sowie die roten Sorten Tinta Barroca, Touriga Nacional, Touriga Franca und Tinta da Barca weiter. Aus ihren Trauben entstehen Weine mit großer Konzentration und vollem Körper. Heiße Sommer und kalte Winter sind typisch in diesen Weinbergen. Wunderschön ist die charakteristische Amphitheater-Anlage der Quinta da Ervamoira. Einzig übertroffen durch die Erzeugnisse, die aus diesem Naturschauspiel hervorgehen.

Die Weine von Ramos Pinto

Ramos Pinto steht wie kaum ein anderes Weingut im Douro-Tal für Spitzen-Portweine. Der weiße, intensive Port mit seinem Geschmack nach Citrus und Nüssen ist ebenso empfehlenswert wie der fruchtige und elegante White Reserve. In ihm finden Genießer tropische Aromen mit Gewürz- und Balsamiconoten. Ein außergewöhnliches Finish rundet das Geschmackserlebnis ab. Unter den roten Portweinen ist beispielsweise der samtige Lágrima Red mit seinem Abgang aus roten Beeren ein echter Spitzenport. Aber auch ein reifer, dichter Collector Reserve, ein Blend aus den traditionellen portugiesischen Weinsorten, überrascht mit einem samtigen, roten Fruchtaroma. Die Vintage Reihe ist eine Nummer für sich: so zum Beispiel der Vintage Ramos Pinto mit viel Struktur und Frische.

Der goldene Tawny ist das Herzstück der Ramos Pinto-Kollektion. So schmecken Genießer dem elegant-fruchtigen Tawny Port seine Lagerung im Eichenfass an. Ein RP 10 von Ramos Pinto zeigt vielfältige Aromen von roter Pflaume, Feige, Aprikose bis hin zu Quittenbrot. 10 bis 30 Jahre alte Tawnys zählen zum Besten, was der weltweite Portmarkt zu bieten hat. Seit den 1990er Jahren haben die Douro-Weine ebenfalls zu neuer Stärke gefunden: Der rote Bons Ares weist ein intensives Aroma von Erdbeeren, dunkler Schokolade, roten Beeren und Gewürzen auf. Auch die Duas-Quintas-Reihe ist bemerkenswert. Der Weißwein aus Arinto, Rabigato und Viozinho zergeht nur langsam im Mund und ist wunderbar frisch. Der rote Duas Quintas Reserva zeigt eine schöne Stärke und Komplexität. Das vielfältige Sortiment wird mit einem Aged Brandy abgerundet: Elegant, harmonisch und sanft lockt der Ramos Pinto Brandy zum Genuss nach einem leckeren Essen.