Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Marqués de Cáceres

Im Norden Spaniens beheimatet, weltweit berühmt

Die Weinmarke Marqués de Cáceres vermarktet ihre Weinkollektion in über 120 Ländern, und das mit beeindruckendem Erfolg. Marqués de Cáceres ist aus einem Weinhandel geboren und inzwischen zu einem namhaften Weinproduzenten avanciert. Obwohl die Firmengründer keinem Adelsgeschlecht angehören, ist der Firmenname keineswegs der Fantasie der Inhaber entsprungen. Beheimatet ist die Marke in der nordspanischen Weinregion DOCa Rioja und vorwiegend auf die hier heimischen Rebsorten Tempranillo und Viura spezialisiert. Zum breitgefächerten Portfolio von Marqués de Cáceres gehören Rot- und Weißwein, Rosé und Cava.

Marqués de Cáceres

Weinhändler wird Weinbauer

Bereits der Großvater des Firmengründers Enrique Forner verbindet sein Leben untrennbar mit dem Wein. Seit 1920 gibt es Vinícola Forner, ein prosperierendes Weinhandelsunternehmen. Als die Familie Forner ins französische Exil geht, wird der Weinhändler zum Winzer und kauft zwei Parzellen in Frankreich. Nach seiner Rückkehr in die Heimat widmet sich Enrique Forner leidenschaftlich dem Weinbau und gründet 1970 die Marke Marqués de Cáceres S. A. Auf seine Bitte hin überlässt Markgraf von Cáceres, ein befreundeter Adeliger, dem jungen Unternehmen seinen Namen. Inzwischen steht Cristina Forner dem Unternehmen vor, sodass die Firma sich bereits in der dritten Generation in Familienhand befindet.

In den traditionellen Weinbauregionen Rioja und Rueda im Norden Spaniens arbeitet Marqués de Cáceres S. A. mit lokalen Weinbauern zusammen. Heute breiten sich die mit der Weinmarke verbundenen Rebflächen auf circa 980 Hektar vor allem in der DOCa-Region Rioja aus, darunter in Rioja Alta und Rioja Alavesa. Die international anerkannte Marke kann jeden Weinkenner und jede Weinkennerin heute mit einem facettenreichen Sortiment begeistern.

Trinkfreudige Weine zum Genießen

Die Philosophie von Marqués de Cáceres ist offenherzig und ansprechend: Der Wein soll geschmacklich leicht zugänglich und trinkfreudig sein. Ein typischer Wein von Marqués de Cáceres ist ein Wein zum Genießen mit Familie und Freunden, ein Alltagswein mit einem gewissen Etwas.

Die Weinberge sind vorwiegend mit zwei Sorten bestockt:

  • Tempranillo, auch als Ull de Llebre, Aragonez oder Tinta Roriz bekannt, ist eine weltweit bekannte frühreifende rote Rebsorte mit kleinen Beeren. Der Tempranillo ergibt fruchtige Weine mit markanten Kirschnoten und einem Hauch von edlen Gewürzen, Leder und Schokolade.
  • Viura oder Macabeo ist eine für spanischen Norden typische Weißweinsorte, die unter anderem bei der Herstellung von Cava zum Einsatz kommt. Der Macabeo ergibt Weine mit einer angenehmen Säure und mit facettenreichem, fruchtig-floralem Bouquet.

Als sortenrein oder Verschnittpartner sind die beiden Weinsorten gleichermaßen erfolgreich. Zu den Highlights der Weinkollektion von Marqués de Cáceres gehören unter anderem:

  • Generación MC, ein sortenreiner Tempranillo
  • Gaudium, eine Tempranillo-Graciano-Cuvée
  • Excellens Rosé und weitere Rosados
  • Antéa, ein Verschnitt aus Tempranillo Blanco und Viura