Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

image

8 Fragen an Michael Eddy vom Weingut Louis M. Martini

Interview mit Michael Eddy

Veröffentlicht am 08. Februar 2021
Nachdem er seine Fertigkeiten direkt beim Enkel von Louis M. Martini  erlernt hat, führt Michael Eddy das Weingut heute unter demselben Namen und mit demselben Ehrgeiz seiner Gründer weiter. Seine Liebe und Faszination für die Weinerzeugung entdeckte er während seiner Studienzeit - in diesem Interview verfolgen wir seinen Weg vom Biologiestudenten zum Winzer. 

Was ist Ihre erste mit Wein verbundene Erinnerung?

Meine erste Erinnerung in Zusammenhang mit Wein stammt etwa aus der Zeit, als ich elf Jahre alt war; damals hatte ich mein erstes Kochbuch „The Frugal Gourmet Cooks With Wine“ bekommen. Darin war im Anhang eine kurze Einführung über Wein. In dem Alter habe ich offensichtlich nie Wein getrunken, aber ich war fasziniert von seiner Komplexität und den regionalen Aspekten!

Während meines Studiums der Mikrobiologie und organischen Chemie am College arbeitete ich in einem Restaurant und fing an, zu Hause mein eigenes Bier zu brauen. Das war, als ob eine Glühbirne angehen würde und als ob alle Dinge, die mir Spaß machten - von Essen und Trinken bis hin zu meinen akademischen Interessen - sich verbinden würden.

Was ist Ihre Philosophie als Winzer?

Ganz gleich, ob wir mit einem neueren Wein im Sortiment oder einem Klassiker arbeiten, bleibt unsere Philosophie dieselbe – die besten Trauben ergeben die besten Weine. Mein Ziel ist es, eine "Napa Valley Carbernet-Weinkollektion" zu erzeugen, die die große Vielfalt und das Terroir seines Anbaugebiets zelebriert, indem sie die verschiedenen Persönlichkeiten und stilistischen Unterschiede des Cabernet veranschaulicht.

Was macht Ihnen an der Arbeit mit Wein die größte Freude?

Die Vielfalt und die Unterschiedlichkeit der Traube zu porträtieren, indem man verschiedene Ausdrucksformen der Rebsorte im gesamten Louis M. Martini-Portfolio erschafft, ist etwas, das mir Freude bereitet und mir ein Erfolgsgefühl gibt. Es ist eine Ehre und ein Privileg, auf dem Pioniergeist und dem Wissen unserer Gründer im Weinkeller aufzubauen, um die herausragenden Qualitäten des Cabernet zu enthüllen.

Was war Ihr bisher größter Erfolgserlebnis mit Louis M. Martini?

In gewisser Weise schloss sich für mich der Kreis, als wir im Jahr 2019 die Napa Valley Barrel Auction veranstalteten. Louis M. Martini war eines der Gründungsmitglieder der Napa Valley Vintners Association. Daher war es nicht nur eine Ehre, Gastgeber einer ihrer meist gefeierten jährlichen Veranstaltungen zu sein, sondern es war auch das erste Mal, dass wir unsere Freunde und Nachbarn in unserem neu restaurierten Weingut willkommen heißen konnten. Es war eine stolze Anerkennung unserer Vergangenheit, während wir gleichzeitig ein neues Kapitel unserer Geschichte aufschlugen.

Womit sollen Weintrinker den Namen Louis M. Martini verbinden?

Louis M. Martini bezieht seine Trauben von den begehrtesten Weinbergen im gesamten Napa Valley. Unsere tiefe Verwurzelung in Napa hat uns langfristige Beziehungen zu den besten Weinbauern der Region beschert. Wir sind stets bemüht, den bestmöglichen Wein herzustellen. Unsere Region bietet eine großzügige Fruchtigkeit, weshalb wir nach Komplexität und Ausgewogenheit streben. Martini Cabernets haben ein großes Rückgrat und eine große Präsenz mit einem ausgeprägten fruchtigen Charakter, der überwältigend ist.


Michel Eddy und Katie Vogt bei der Qualitätskontrolle

Gibt es einen Martini Wein, der Ihnen besonders am Herzen liegt?

Das ist eine sehr schwierige Frage, da in jedem unserer Weine so viel steckt. Ich muss sagen, dass mein Favorit unser 2013 Lot No. 1 Cabernet Sauvignon ist, da 2013 der beste Cabernet-Jahrgang war, mit dem ich in meiner gesamten Karriere gearbeitet habe. Kurz dahinter würde unser Gnarly Vine Zinfandel folgen, der aus hundert Jahre alten Reben aus unserem Monte Rosso Weinberg stammt.

Gibt es einen anderen Winzer den Sie besonders schätzen?

Als der vierte Winzer in der Geschichte von Louis M. Martini lasse ich mich von den Generationen von Martinis vor mir inspirieren, die dafür bekannt waren, dass sie Weinberge in den Bergen gewählt haben, dass sie dort die besten Trauben angebaut haben und dass sie innovative Weinbereitungsverfahren angewandt haben.

Etwas, das mein Vorgänger im Weinkeller, Mike Martini, mir vor Jahren gesagt hat, hat mich als jungen Winzer wirklich beeinflusst. Er erinnerte mich daran, dass Kraft nur eine Komponente des großartigen Cabernet ist und dass die Zeit ein kraftvolles Instrument ist.

Haben Sie für das Weingut eine Vision für die kommenden Jahre?

Indem ich mich auf die Geschichte des Weinguts und der Weinberge stütze, möchte ich das sagenumwobene Vermächtnis von Martini fortsetzen und gleichzeitig unser Portfolio weiterentwickeln, um meine eigene Note und meinen eigenen Stil hinzuzufügen, aber immer mit dem Bewusstsein, wer wir sind und wo wir gewesen sind.

Entdecken Sie alle Weine von Louis M. Martini

REDAKTIONSTEAM
Das Redaktionsteam des Wein Magazins besteht aus den Mitarbeitern des Hanseatischen Wein & Sekt Kontors, die in den unterschiedlichsten Bereichen tätig sind. Hier schreiben Wein-Einkäufer, Mitarbeiter des Marketings und studierte Oenologen. Aber auch Kolleginnen und Kollegen, die einfach 
ganz viel Spaß am Wein haben.