Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Sessantina & Sessantanni Primitivo als Sonder-Edition aus alten Reben. Sparen Sie bis zu 40 %     Zum Angebot
image

10 Fragen an Cristina Mariani-May

Die Frau hinter dem Castello Banfi

Veröffentlicht am 09. März 2022
Unter den zahlreichen ikonenhaften Weingütern, die in der Toskana beheimatet sind strahlt das Castello Banfi wie ein Leuchtturm in einer finsteren Nacht. Das 1978 von den italienisch-amerikanischen Brüdern John und Harry Mariani blickt auf eine vergleichsweise kurze aber umso beeindruckendere Geschichte zurück. In der Toskana und insbesondere im Brunello führt heute kein Weg am Castello Banfi vorbei. Heute wird das Weingut von Cristina-Mariani-May geführt, die nicht mehr viele unerfüllte Träume hat.

Was ist Ihre erste mit Wein verbundene Erinnerung?

Meine früheste Erinnerung an Wein ist mein erster Besuch auf dem Castello Banfi meiner Familie in Montalcino. Schon als Kind konnte ich spüren, wie besonders und wichtig dieser Ort war. Das Castello schien wie aus einem Märchen zu sein!

Was ist Ihre Philosophie als Winzerin?

Wir kümmern uns selbst um das Land. Das war von Anfang an das Wichtigste und ist die Grundlage für alles, was wir tun. Ich glaube, dass ein großartiger Wein nicht großartig ist, wenn er nicht nachhaltig produziert wird - das ist einer der Grundgedanken von Banfi. Das Castello Banfi verfügt über eines der größten Verhältnisse von Wald zu Anbaufläche unter den europäischen Weingütern, und wir betrachten uns wirklich als Verwalter des Bodens. Vor kurzem hat Banfi die Equalitas-Zertifizierung erhalten, ein Beweis für unser Engagement für Nachhaltigkeit.

Was macht Ihnen an der Arbeit mit Wein die größte Freude?

Die Art, wie es Menschen zusammenbringt. Wein ist eine Branche, die von Beziehungen lebt, und ob es nun um Reisen, besondere Anlässe oder ein gemeinsames Essen geht, Wein spielt eine so wichtige Rolle dabei, Menschen zusammenzubringen - Wein schafft Erinnerungen und lebenslange Beziehungen.


Das wunderschöne Castello Banfi

Was war bis jetzt Ihr größtes Erfolgserlebnis als Winzerin?

Eines der Dinge, auf die ich am meisten stolz bin, ist unsere Gastfreundschaft und die Schaffung eines umfassenden toskanischen Erlebnisses auf dem Castello Banfi. Wir haben ein Boutique-Hotel auf unserem Gelände, das zu Relais & Chateaux gehört und unser Restaurant, Sala dei Grappoli, wurde erneut mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Das Castello Banfi ist wahrhaft ein luxuriöses Reiseziel für Wein, Essen, Gastfreundschaft und kuratierte Erlebnisse.

Womit sollen Weintrinker den Namen Castello Banfi verbinden?

Erstens Brunello - denn das ist das, was für uns an erster Stelle steht und wie wir entstanden sind. Darüber hinaus: Luxus. Luxus ist weit mehr als ein Preispunkt - es ist vielmehr ein Lebensstil und eine Wertschätzung von Qualität - etwas, das man mit Banfi-Weinen in jeder Preisklasse erleben kann.

Gibt es eine Anekdote aus Ihrem Winzerleben, die Sie gerne erzählen?

Besonders viel Spaß hat mir der Brunello Crossing in Montalcino gemacht. Ich bin ein Ultramarathonläufer und ein Marathon durch die wunderschöne toskanische Landschaft zu absolvieren hat sich sehr gelohnt und viel Spaß gemacht. Ein Schluck Brunello beim Überqueren der Ziellinie ist der beste Teil!

Gibt es einen Castello Banfi Wein, der Ihnen besonders am Herzen liegt?

Auf jeden Fall der Castello Banfi Poggio alle Mura Brunello di Montalcino. Dieser Wein ist ein Symbol für die jahrzehntelange Sangiovese-Klonforschung, die von meiner Familie vorangetrieben und mit der Region geteilt wurde. Der nach dem Castello selbst benannte Poggio alle Mura ist für uns so etwas wie ein "Cru" - er wird aus ausgewählten Klonen hergestellt, die in den besten Weinbergen rund um das Castello gepflanzt wurden.

Gibt es einen anderen Winzer, den Sie besonders schätzen?

Ich habe großen Respekt vor den Emiliana Organic Vineyards in Chile. Sie haben sich voll und ganz dem ökologischen Weinbau verschrieben und betreiben biodynamischen Weinanbau.

Haben Sie für das Castello Banfi eine Vision für die kommenden Jahre?

Wir haben eine so starke Grundlage - verwurzelt in der Forschung, konzentriert auf Nachhaltigkeit und exzellent in der Weinherstellung. In den kommenden Jahren wird es wichtig sein, dem treu zu bleiben. Wir werden die Forschung fortsetzen, um die Auswirkungen des Klimawandels zu erforschen, weiterhin Weltklasse-Weine herstellen und unsere Führungsrolle in der Welt des edlen Weines unter Beweis stellen.

Gibt es einen Traum, den Sie als Winzerin noch verwirklichen möchten?

Abgesehen davon, dass George Clooney unser Castello Banfi besucht, unsere unglaublichen Weine probiert und unser atemberaubendes Stückchen Erde genießt?!

Entdecken Sie alle Weine vom Castello Banfi.

REDAKTIONSTEAM
Das Redaktionsteam des Wein Magazins besteht aus den Mitarbeitern des Hanseatischen Wein & Sekt Kontors, die in den unterschiedlichsten Bereichen tätig sind. Hier schreiben Wein-Einkäufer, Mitarbeiter des Marketings und studierte Oenologen. Aber auch Kolleginnen und Kollegen, die einfach ganz viel Spaß am Wein haben.