Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Filter
Cabernet Sauvignon Carménère Malbec Montepulciano Nero d'Avola
Argentinien Chile Frankreich Italien Spanien
Abruzzen Apulien Bordeaux Languedoc-Roussillon Mendoza
Bolgheri Valle de Colchagua
2021 2020 2019
Badet Clément Bodegas Volver Botter Carlo Boutinot Cantina Sociale di Tollo
4 Sterne und besser
Nein Ja
halbtrocken trocken
fein & aromatisch fruchtig & weich kräftig & würzig samtig & üppig
Fruchtig Würzig
DIAM Drehverschluss Kunststoffkorken Naturkorken Presskorken
Berliner Wein Trophy Gilbert & Gaillard Mundus Vini

Wein zu Rotweinkuchen

Rotwein ist vielfältig und wandelbar: So ist er nicht nur ein Trinkgenuss und Begleiter zum Dinner, sondern eignet sich sogar zum Backen! Rotweinkuchen wird zwar in vielen deutschen Regionen gerne gegessen, als richtige Tradition angesehen wird er jedoch in der Pfalz. Die Zubereitung ist unkompliziert und schnell. So lässt sich in Windeseile ein besonderer Kuchen backen, der Ihre Gäste auf jeden Fall überraschen wird! Geeignet für den Rotweinkuchen ist idealerweise ein milder, tiefdunkler Rotwein, der den schokoladigen Genuss perfekt ergänzt.

Rotweinkuchen-Rezept

Rezeptinfo

  • Menge: Für 6 Personen
  • Zubereitung: ca. 30 Minuten
  • Schwierigkeit: einfach
  • Energiegehalt in kcal: 378
Zutaten:
  • 300 g Butter
  • 300 g Rohrzucker
  • 1 Päkchen Vanillezucker
  • 5 Eier
  • 375 g Mehl
  • 1 Päkchen Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 2 TL Kakaopulver
  • 200 g Zartbitter-Schokoladenstreusel
  • 250 ml Rotwein (vorzugsweise trocken)



Zubereitung:
  1. Den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Butter leicht erwärmen, sodass sie schön weich wird. Diese dann in eine Schüssel geben, Rohrzucker und Vanillezucker hinzugeben und mit einem Schneebesen zu einer glatten, cremigen Masse verrühren.
  3. Die Eier eins nach dem anderen unterrühren. Hierbei darauf achten, dass man jedes Ei mindestens 1-2 Minuten unterrührt, um die glatte Konsistenz beizubehalten.
  4. Das Mehl zusammen mit dem Zimt und dem Kakaopulver mischen und durch ein Sieb in die Schüssel zu der Butter-Mischung geben, dabei abwechselnd immer wieder einen Schuss Rotwein unterrühren. So wird garantiert, dass keine Klumpen entstehen und sich der Rotwein gut mit dem Teig binden kann.
  5. Danach die Schokostreusel mit einem Spatel unter den Teig heben. Durch das vorsichtige Unterheben bleiben die Streusel intakt und sorgen hinterher für ein cremig-schokoladiges Aroma.
  6. Den Kuchen ca. 1 Stunde backen, nach 50 Minuten einmal mit einem Holzstäbchen testen, wie weit der Kuchen schon ist. Während Sie warten, dass der Kuchen ausreichend abgekühlt ist, können Sie schon den Guss vorbereiten.
  7. Dazu etwas Puderzucker mit einem Esslöffel Rotwein vermischen. Nehmen Sie so viel Puderzucker dazu, bis sie die richtige Konsistenz erreicht haben. Ist der Kuchen ausreichend abgekühlt, können Sie den Guss auf den Kuchen geben.