KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Botrytissäure

Eine der im Wein in geringen Mengen enthaltenen, titrierbaren Säuren, die bei der Gärung aus den Zellsubstanzen der Kämme (Rappen, Stiele) und Schalen der Trauben (Pektine) entsteht. Sie kommt besonders bei edelsüßen Weißweinen vor. Die Säure stellt eine oxidierte Form der D-Galactose (Schleimzucker) dar und zählt zu den Ballaststoffen, welche die Süße im Wein erzeugt. Man nenn Botrysäure auch Galakturonsäure.

Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/