KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Kohlendioxyd

Ein unbrennbares, farb- und geruchsloses Gas (CO2), welches bei allen Verbrennungsvorgängen (und bei der Atmung) entsteht. Kohlendioxyd wird oft fälschlicherweise als Kohlensäure (H2CO3) bezeichnet. Bei der Gärung des Weines wird Zucker in Kohlendioxyd und Alkohol umgewandelt. Bei der Lösung in wässrigen Flüssigkeiten wie beim Wein ensteht daraus in geringem Maß Kohlensäure, was sich durch schwach sauren Geschmack ausdrückt.

Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/