KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon
Fruchtfleisch

Das fleischige Innere der Traubenbeere liefert den größten Teil vom im Traubensaft enthaltenen Wasser, vom Zucker und der Säuren. Der sogenannte Butzen ist die Verbindung zwischen Stiel und Fruchtfleisch. Die Traubenkerne enthalten Eiweißstoffe und ein hochwertiges Speiseöl (Traubenkernöl). Außer bei den rotfleischigen Sorten (frz. Bezeichnung Teinturier), ist das Fruchtfleisch unabhängig der Farbe der Beerenhaut (der Balg) stets hell bis grau.

Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/