Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Filter
Rotwein Roséwein Weißwein
Tempranillo Verdejo Cabernet Sauvignon Sauvignon Blanc Tinta de Toro
Alejandro Fernández Tinto Pesquera Beronia Bodega Numanthia Bodega Ricardo Sanz Bodega y Viñedos Fernández Rivera
Kastilien - León Riberia Rioja Vino de la Tierra de Castilla
Ribera del Duero DOP Cigales DOP Rueda DOP Toro DOP
2021 2020 2019 2018 2017
4 Sterne und besser
Nein Ja
rot rosé weiß
ES-ECO-002-CL ES-ECO-011-CL ES-ECO-031-CL
ausdrucksstark & fein fein & aromatisch fruchtig & aromatisch fruchtig & weich jung & frisch
Magnum (1,5l) Standard Flasche (0,75l) Andere Flaschengröße
DIAM Drehverschluss Kunststoffkorken Naturkorken Sekt/Champagnerkorken
ausverkauft verfügbar
Berliner Wein Trophy Decanter Gilbert & Gaillard Guía Peñín James Suckling
ja
ja

Kastilien - León

Historisches Weinbaugebiet im spanischen Norden

Seit Jahrhunderten ist die Region Castilla y León für ihre Spitzenweine bekannt. Sie ist nicht nur eines der ältesten, sondern auch eines der größten Weinbaugebiete des Landes. Im 16. Jahrhundert erlebte Castilla y León seine Blütezeit als Weinbaugebiet. Jetzt, Jahrhunderte später, genießen die Prädikatsweine aus Spanien immer noch einen tadellosen Ruf. Die Region trägt die Zertifizierung ‚Vinos de la Tierra‘, fünf Subzonen sind als DO-Weinbauregionen ausgezeichnet. Obwohl Castilla y León heute vor allem durch hervorragende Rotweine über die Landesgrenzen hinaus berühmt ist, stehen auch Weiß- und Roséweine aus dieser Region hoch in der Gunst der Weinkennerinnen und -kenner.

Kastilien-Leon

Die Gebiete innerhalb von Kastilien-Léon

Die fünf größten DO-Regionen und Lieferanten von Spitzenweinen sind:

             Rueda mit rund 7.000 Hektar

             Ribera del Duero mit etwa 5.500 Hektar

             Bierzo mit etwa 4.800 Hektar

             Toro mit rund 4.400 Hektar

             Cigales mit über 2.200 Hektar

Zusätzlich gibt es weitere DO-Regionen mit weniger Anbauflächen wie Arribes, Arlanza oder Ceberes.

Ein großer Teil der Weinbaugebiete liegt in hohen Lagen bis zu 1.000 Metern über dem Meer. Die Winter sind in der Region Castilla y León frostig, die Sommer heiß und trocken. Mit hohen Erträgen ist in dieser Weinbauregion nicht zu rechnen, mit exklusiven Weinen dagegen schon. 

 

Internationale Rebsorten und Weine mit Weltruf

Zu den Stars am kastilischen Weinhimmel Spaniens gehören die Rotweine Tierras de Cair aus Ribera del Duero, Museum Numerus Clausus aus Cigales oder Alabaster aus Toro sowie der Weißwein Marqués de Álvarez Verdejo aus Rueda.

Das Terroir in der Castilla y León ist nicht nur für autochthone Sorten Mencía und Garnacha Tinta, Tempranillo und Verdejo, Viura und Palomino günstig, sondern auch für internationale Berühmtheiten wie Cabernet Sauvignon, Syrah oder Petit Verdot. In den DO-Gebieten werden indes fast ausschließlich einheimische Rebsorten kultiviert. 

Die Rotweine Weine aus Castilla y León begeistern mit ausgeprägten Tanninen, intensiven Fruchtnoten in einem oft komplexen, fein nuancierten Bouquet und mit einem langen, anhaltenden Abgang. Es sind edle Weine mit einem typisch spanischen, leidenschaftlichen Temperament.