Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Filter
Chardonnay Shiraz Cabernet Sauvignon Grenache Riesling
19 Crimes Boutinot d´Arenberg Free Run Juice Glaetzer Wines
Adelaide Hills Barossa Valley Coonawarra McLaren Vale
2021 2020 2019 2018 2017
4 Sterne und besser
Nein Ja
rot weiß
ausdrucksstark & fein fein & aromatisch fruchtig & aromatisch fruchtig & weich jung & frisch
Fruchtig
Drehverschluss Kunststoffkorken Naturkorken unbekannt
ausverkauft verfügbar
James Suckling Jancis Robinson Robert Parker The Wine Spectator
ja

South Australia

Von Barossa Valley bis nach McLaren Vale

Der Bundesstaat South Australia ist die wichtigste Weinregion des Kontinents. Zu ihr gehören so klangvolle Namen wie das Barossa Valley, das Hunter Valley oder die Adelaide Hills. Seit die Europäer den Weinanbau Ende des 19. Jahrhunderts nach Australien gebracht haben, blüht der Anbau zahlreicher Rebsorten wie Shiraz, Chardonnay, Merlot und Pinot Noir. Qualitativ gibt es sowohl hochwertige Weine als auch preiswerte Massenware. Das Klima im Süden Australiens ist im Sommer überwiegend warm und trocken. Die Winter bringen dafür hohe Niederschläge. Dennoch gibt es in den neunzehn Anbauzonen unterschiedlichste Bedingungen, die jeweils den Anbau ganz spezieller Rebsorten begünstigen.

South Australia

Von Wind und Sonne geküsst: die Trauben Südaustraliens

Das Anbaugebiet South Australia ist nicht sehr weitläufig. Durch die vielen Täler ergeben sich je nach Lage der Weinberge dennoch starke Unterschiede in Klima und Terroir. Es gibt sowohl klassische Regionen mit kühlen Temperaturen in Meeresnähe als auch heiße Anbauzonen im Landesinneren, die ohne Bewässerung nicht auskämen. Über die Hälfte der australischen Weintrauben wächst in South Australia. Die berühmtesten Weinkellereien des Kontinents wie zum Beispiel die Winzerei Penfolds oder das Weingut d’Arenberg ziehen jedes Jahr Weinkenner aus aller Welt an.

 

Eingewanderte Weinsorten fanden ein Zuhause

Die Weine aus South Australia sind so abwechslungsreich wie das Terroir, auf dem sie wachsen. Riesling und Shiraz gehören immer noch zu den wichtigsten Sorten, aber auch Chardonnay, Merlot, Pinot Noir und Sauvignon Blanc fühlen sich hier zu Hause. Das Anbaugebiet bringt so große Weine wie den Penfolds Grange, den Henschke Hill of Grace oder den Torbreck the Laird hervor. Neben diesen exzellenten Weinen gibt es aber auch viele Hersteller von günstigen, qualitativ weniger hochwertigen Erzeugnissen. Es lässt sich zudem ein Trend zu immer neuen Sorten und Weinbergen erkennen. Das Coonawarra zwischen Melbourne und Adelaide ist beispielsweise noch keine fünfzig Jahre alt. Auch in den Adelaide Hills bemühen sich immer mehr Winzer, neue Orte zu erschließen, auf denen die regionalen Sorten optimale Bedingungen finden. Das bekannteste Weinbaugebiet Australiens bleibt aber wohl das Barossa Valley, hauptsächlich mitbegründet durch deutsche Einwanderer. Hier sind manche Rebstöcke schon 150 Jahre alt.

 

Barossa Valley

1840 kamen deutsche Auswanderer in das flache Hochtal im Norden Adelaides. Damals wie heute bauten die Winzer neben Shiraz auch Cabernet Sauvignon, Sémillon und Grenache an. Die gesamte Rebfläche erstreckt sich auf 7000 Hektar. Zum Barossa Valley zählt auch das Eden Valley, ein hervorragendes Riesling-Gebiet. Die Landschaft dort ist noch hügeliger als im gesamten Tal, und Pinot Noir und Chardonnay lieben deren Höhenlage.

 

Die Weintäler South Australias

In South Australia unterscheiden Experten bis zu neunzehn Teilzonen. Neben den berühmtesten Namen wie dem Barossa Valley und den Adelaide Hills mit ihrem kühlen Klima erfreuen sich Weinkenner noch besonders an den Rieslingen aus dem ozeannahen Clare Valley und seinen Rotweinen aus den wärmeren Tälern. Besonders opulente rote Weine bringt das McLaren Vale hervor. Meereswinde sorgen dafür, dass die Reben dort ihr volles Aroma entfachen, ehe sie vollständig reifen. Padthaway kennen Weinfreunde als Region für gute Chardonnays. Überall finden sich Shirazreben. Dies ist beispielsweise auch hinter den weißen Stränden von Kangoroo Island oder im Riverland, dessen fruchtbare Böden auch Obst- und Zitrusfruchtplantagen begünstigen, der Fall.

 

South Australias sehenswerte Natur und spannende Geschichte

Die europäischen Auswanderer, die im Laufe der letzten 150 Jahre nach South Australia kamen, fanden nicht nur beste Bedingungen für den Weinanbau vor. Die Gegend bietet atemberaubende Landschaften, kristallklares Wasser und eine großartige Tierwelt. Ob Kängurus, Koalas, Delphine oder Seelöwen – alle lassen sich vor der Küste South Australias oder im Hügelland dieses faszinierenden Bundesstaats beobachten. Neben Wein legen die Einwohner dieser Region auch Wert auf leckeres Essen. Besondere Spezialitäten sind Fisch, Austern oder Lammfleisch, das traditionell nach französischer oder philippinischer Küche zubereitet wird. Auch Liebhaber von süßen Speisen erfreuen sich an Leckereien wie der Pavlova, einer Torte mit Sahne und Früchtefüllung. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Auswanderer blieben und ihre anspruchsvollen Rebsorten nach und nach zu echten Klassikern ausbauten. Heutzutage sind australische Weine weltweit beliebt.

 

Urlaub für Weinfreunde

Wer kulinarische Freude mit einem außergewöhnlichen Event verbinden will, der stößt in South Australia ebenfalls auf ein großes Angebot. Eine Tour zu einer der berühmtesten Winzereien der Welt, der Kelterei d’Arenberg, bietet die Möglichkeit, an einer Blending Bench teilzunehmen. Dabei haben Weingenießer die Möglichkeit, ihre eigene Mischung zu kreieren. Im Barossa Valley bietet das Weingut Penfolds Besuchern sogar die Chance, einen Tag lang selbst als Winzer unterwegs zu sein und natürlich die eigenen Weine ausgiebig zu probieren. Jeder Gast darf aus dem Weinlaboratorium eine eigene Mischung aus Shiraz, Mourvèdre und Grenache mit nach Hause nehmen. Für alle Wanderlustigen gibt es zum Beispiel die Genusstour entlang der Weinregionen. Diese führt von Clare Valley über McLaren Vale und Adelaide Hills bis nach Barossa. In diesem wohl berühmtesten australischen Anbaugebiet verwurzelt, liegt dagegen der Butcher, Baker, Winemaker Trail. Die Tour vorbei an den 24 Weinbergen des Barossa-Tals lässt sich sowohl zu Fuß als auch mit dem Auto bewältigen. Neben einer außergewöhnlich schönen Natur und guten Weinen lernen Besucher dabei die kulinarischen Leckerbissen der Region kennen.