KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(134)
Weinstil:
fein & aromatisch
Geschmack:
Halbtrocken
Herkunft:
Apulien, Italien
Sessantina Primitivo-2018

2018 Sessantina Primitivo

Salento IGP

Artikel-Nr. 202199

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2018
Sessantina Primitivo
Salento IGP
Artikel-Nr. 202199
GOLDMEDAILLE
Mundus Vini 2019
GOLDMEDAILLE
Berliner Wine Trophy Frühjahr 2019
94/100 PUNKTE
Luca Maroni

Halbtrocken, fein & aromatisch, aus der Region Apulien (Italien)

Die Trauben für den Sessantina wachsen auf den fruchtbaren Terra Rossa Böden Salentos. Schon das undurchdringliche Rubinrot des Weines lässt auf seine Dichte und Fülle schließen. Der Duft: Satte Frucht mit Aromen von Pflaumen, Rosinen und Kirsche, dazu Vanille und Bitterschokolade. Am Gaumen ist der Primitivo schmeichelnd samtig, vollmundig und sehr konzentriert. Geballte Frucht in jedem Schluck!

Cantine San Marzano

Die bedeutendste Kellerei in Apulien
Bei Cantine San Marzano weiß man um die Besonderheit des Terroirs – „sole, terra e vento“ – und der autochthonen Sorten wie u.a. Primitivo, von denen man alte Rebstöcke besitzt. Sie finden hier die idealen Bedingungen: das typisch mediterrane Klima mit der Lage zwischen zwei Meeren – Adria und Ionisches Meer – ergänzt um den hohen Eisengehalt im Lehmboden, der für die rote Färbung verantwortlich ist. Die Primitivo profitiert hier im Gegensatz zu manch anderer Sorte sogar von härteren Klimabedingungen wie z.B. dem Scirocco oder hohen Temperaturschwankungen zwischen Tag- und Nacht. So entstehen weiche, fruchtige Weine wie der Sessantina, den Cantine San Marzano in Zusammenarbeit mit hawesko.de erzeugt haben.
Cantine San Marzano
Rebsorte
Primitivo
Primitivo
Eine international-italienische Rebsorte
Die italienische Rebsorte Primitivo steht für dunkel gefärbte, würzige Rotweine mit hohem Alkoholgehalt. In Italien baut man sie vor allem in Apulien an, wo sie in den DOC-Weinen Fallerno di Massico, Gioia del Colle und Primitivo del Manduria zugelassen ist. Interessant für alle, die gern die Familiengeschichte ihres Weines kennen: Genetisch betrachtet ist Primitivo der kroatischen Tribidrag-Rebe, der montenigrischen Kratošija und der kalifornischen Zinfandel, die lange Zeit als „uramerikanisch“ gehandelt wurde, so ähnlich, dass man die vier als ein- und dieselbe Rebsorte einordnet.

Was unsere Kunden sagen...

(134)
5 Sterne
(106)
4 Sterne
(22)
3 Sterne
(5)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(1)
  • » Unser Favorit «

    M.L.H., Germering 18.12.2018 für Jahrgang 2017

    Seit einiger Zeit ist dieser Primitivo unser Erstplatzbeleger, unser Sieger, weil er verdammt gut schmeckt und absolut bekömmlich ist. Konnten auch schon unsere Freunde dafür beigeistern.

    Wann getrunken: Nicht nur zu einem feinen Essen, auch mal einfach nur so - na &?

    4 von 4 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Mittlerweile ein Klassiker bei uns zu besonderen Tagen «

    FJGaber, Michelstadt 23.12.2018 für Jahrgang 2017

    Wann getrunken: Festtage

    2 von 2 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Hervorragende Wahl «

    MP, 86633 Neuburg 22.02.2017 für Jahrgang 2015

    Weicher fruchtiger vollmundiger Wein.

    Meine Speisenempfehlung: Rind
    Wann getrunken: Fúr einen gelungenen Abend

    2 von 2 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

  • » Toll «

    Sven, Frankfurt 18.01.2019 für Jahrgang 2017

    Toller Primitivo, rund, wuchtig, voller Tiefe.

    Wann getrunken: Alltag!

    1 von 1 Personen fand dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Hervorragende Wahl «

GM, Düsseldorf 20.10.2020 für Jahrgang 2018

Ein weicher und fruchtiger Wein. Perfekt zum Grillen oder einfach an einem Winterabend..

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Rotwein- Bewertung «

Brigitte G., 09648 Mittweida 20.10.2020 für Jahrgang 2018

Diesen Rotwein liebe ich, er hat einen guten fruchtigen Geschmack.Er ist samtweich und fließt wie Oel. In Gesellschaft schmeckt er noch mal so gut. Habe ihn schon an meine Freunde weiter empfohlen.

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Toller Genusswein «

Hörmi, Leingarten 12.10.2020 für Jahrgang 2018

super toller ,sehr fruchtiger ausdrucksvoller Wein

Wann getrunken: zum Genießen

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

» Sensationell «

Erika T., Ahlen 10.10.2020 für Jahrgang 2018

Weich und fruchtig. Unser Lieblingswein. Passt einfach immer

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
202199
Bezeichnung
Jahrgang
2018
Geschmack
Halbtrocken
Weinstil
fein & aromatisch
Anbauregion
Apulien
g.U./ g.g.A
Salento
Rebsorte
Trinktemperatur
18° C
Alkoholgehalt
13.5 % Vol.
Restsüße
10.5 g/l
Säuregehalt
6.7 g/l
Lagerpotential bis
2024
Verschluss
Naturkorken
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Cantine San Marzano, San Marzano di S.G., Italy
Land
Füllmenge
750 ml