Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Werderaner Wachtelberg

Zurück zur Übersicht
Werderaner Wachtelberg
Eine Tafel auf dem Werderaner Wachtelberg informiert Besucher darüber, dass sie sich in der "nördlichsten weingesetzlich erfassten Reblage der Welt" befinden. Der Weinberg im Anbaugebiet Saale-Unstrut gehört zum Stadtgebiet von Werder/Havel (Brandenburg).  

Die über 800 Jahre lebendige Weinkultur, die sich in Werder seit dem Mittelalter entwickelt hatte, brach im 20. Jahrhundert zusammen. Im eisigen Winter 1955/56 erfroren fast alle noch vorhandenen Weinstöcke; bis 1985 lagen die Parzellen des Werderaner Wachtelbergs praktisch vollständig brach. Heute sind knapp 6,5 Hektar der QbA-Lage wieder bestockt, überwiegend mit Müller-Thurgau, Dornfelder und Regent.