2018

Roter Bodenschatz Réserve

Trocken, RheinhessenWeingut St. Antony
€ 11,90
pro Flasche€ 15,87/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.216630
Lebensmittel­angaben
Sofort lieferbar
Übersicht

2018 Roter Bodenschatz Réserve

So dunkel, dicht und konzentriert ist Deutscher Rotwein selten! Merlot, Cabernet Sauvignon und St. Laurent werden im Roten Bodenschatz zusammengeführt und in Barriques ausgebaut. Das Bouquet von Kirschfrucht, Brombeeren, Vanille, Gewürzen und einer rauchigen Note ist sehr vielschichtig, der Geschmack ist voll, begeisternd dicht und zeigt Format. Reife Tannine begleiten den Abgang dieser sehr präsenten Réserve.
Über 5000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Über 50 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Geschmacksprofil

 

Dieser Artikel im Set

Kundenbewertungen (4)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

4 Bewertungen Jetzt bewerten

ausgewogenes Cuvee (für Jahrgang 2018)

wohl einer des besten Roten aus Deutschland, jedenfalls von denen die ich kosten durfte. So rund und stimmig, Glückwunsch an den Kellermeister.
Meine Speiseempfehlung: Lamm

Super Öko Wein (für Jahrgang 2018)

Ausgewogener, wenig Säure, überzeugender Öko Wein .
Meine Speiseempfehlung: Käse

\Plörre\" oder \"bester Rotwein\"" (für Jahrgang 2018)

Habe den Bodenschatz 2018 im Glas. Lese hier drei Bewertungen. Eine spricht von \Plörre\", eine andere hält den Bodenschatz für einen der besten Rotweine aus Deutschland. Für mich trifft beides zu! Ein Rotwein dieser Preisklasse aus Frankreich, Spanien, Italien wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit drei Klassen besser, gehaltvoller, komplexer, länger. Vorschlag: In Deutschland besser einfach keinen Rotwein machen - keiner ist konkurrenzfähig. Und ja, dieser ist vielleicht ein wirklich guter aus Deutschland, im Vergleich aber trotzdem \"Plörre\"."

eine wässrige Plörre (für Jahrgang 2018)

Ich habe den Eindruck gewonnen eine auf Biowein gepuschte Plörre vor mir zu haben. Keine Aromen keine Nachhaltigkeit am Gaumen keine Kaufempfehlung !
Der Winzer

St. Antony Weingut

Riesling vom Roten Hang

St. Antony gehört seit den 1960er Jahren zu den großen Weingütern Rheinhessens. Zahlreiche Auszeichnungen und immer neue Spitzenjahrgänge beweisen das Qualitätsbestreben der Weinmacher um Dirk Würtz. Das Weingut kann am Roten Hang auf echte Spitzenlagen zurückgreifen. Über das rheinhessische Nierstein erstrecken sich die Weinberge der VDP.Großlagen wie Pettenthal oder Orbel. Mit seinem biodynamischen Ansatz produziert das Team unter dem Gutsbesitzer Detlev Meyer erstklassige Rieslinge und Blaufränkische. Die Umstellung der traditionellen Methoden auf moderne und ethisch anspruchsvolle Produktionsbedingungen war ein voller Erfolg. Heute zählt das Weingut St. Antony mit einer Anbaufläche von 46 Hektar zu den Top 100 Deutschlands und macht seinem Schutzpatron alle Ehre.

Die Herkunft

Rheinhessen

Deutschlands größtes Weinanbaugebiet

Inmitten von sanften, grünen Hügeln befindet sich das größte deutsche Weinbaugebiet, Rheinhessen. Im Bundesland Rheinland-Pfalz wachsen Weinreben, aus denen köstliche Weiß- und Rotweine entstehen. Die trockenen Weißweine aus Rheinhessen zählen zu den besten in Deutschland. Noch dazu lässt sich die malerische Landschaft rund um Mainz und Worms sehr gut beim Wandern oder auf dem Fahrradsessel erkunden – selbstverständlich mit ausreichend Pausen auf Weingütern für Verkostungen. Der Wein ist zentral für das Leben in Rheinhessen. Schon seit dem Jahr 20 vor Christus werden hier Reben kultiviert. Mit dem „Niersteiner Glöck“ befindet sich die älteste deutsche Weinlage in der Region, die schon 742 urkundlich erwähnt wurde. Im Mittelalter blühte der Weinbau in Rheinhessen noch weiter auf. Viele der Weine aus der Gegend zwischen Mainz und Worms sind Auktions-Stars und wechseln für hohe Summen den Besitz. Seit 2008 ist Mainz mit Rheinhessen ein Mitglied im Netzwerk der „Great Wine Capitals“.

Steckbrief

  • Artikelnummer 216630
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2018
  • Anbauregion Rheinhessen
  • Ort Nierstein
  • Herkunftsangabe Rheinhessen
  • Qualitätsstufe Qba
  • Rebsorten 34% St. Laurent
    33% Merlot
    33% Spätburgunder
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
  • Restsüße 0,1 g/L
  • Säuregehalt 5,1 g/L
  • Lagerpotential 2026
  • Verschluss Drehverschluss
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Weingut St. Antony, D - 55283 Nierstein am Rhein
  • Land Deutschland
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken