Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

2017

Marchesi di Barolo Barolo Tradizione

Barolo Tradizione DOCG
€ 31,90
pro Flasche€ 42,53/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.519959
Übersicht

2017 Marchesi di Barolo Barolo Tradizione

Die Suche nach einem außergewöhnlichen Wein, der ein charakteristisches Bouquet aufweist, ist mit diesem Wein von Erfolg gekrönt. Die Weinberge dieses Rotweins befinden sich im Piemont - er gehört zu den Spitzen-Weinen der Region. Aufgrund seines hohen Tanningehalts hat er eine dichte Struktur. Im Bouquet des Barolo Tradizione DOCG aus dem Jahr 2017 zeigen sich Himbeere und Kirsche. Auch Aromen von Teer, Kräutern und Veilchen sind zu schmecken. Die Farbe des Weines ist ein mittleres Granatrot. Er hat eine hohe Persistenz. Durch die 24-monatige Lagerung in Holzfässern präsentieren sich dezente Röstnoten und ein anmutiger Charakter. Ein Wein für eine hochkarätige Weinprobe mit Freunden, den man bei 18 °C am besten zu Ravioli mit Steinpilzen, Wildschweinragout oder zu Tiroler Hirschbraten kombiniert. Das Lagerpotenzial des Weines ist hervorragend.
Über 5000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Über 50 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Dieser Artikel im Set

Auszeichnungen

Auszeichnung

93 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2015

James Suckling

Erklärung Skala

James Suckling verkostet nach einem 100 Punkte Schema:

100-95 Punkte: „Must-buy“ - absolute Kauf-Empfehlung.

90 Punkte und mehr: „Outstanding“ - ein herausragender Wein.

Unter 88 Punkte: „Might still be worth buying but proceed with caution“ - möglicherweise einen Kauf Wert, aber mit Vorsicht zu genießen.

Ausgezeichnet von

James Suckling

Im Alter von gerade mal 23 Jahren verfasste James Suckling seine erste Wein Bewertung für den „Wine Spectator“, eine der wichtigsten Wein Publikationen weltweit. Am Ende der 1980 Jahre wurde sein Wirkungsort nach Frankreich verlegt: Dort sollte James Suckling die Europa Ausgabe des Wein Magazines aufbauen. Spätestens als er Chefredakteur des Wine Spectator wurde, erlange Suckling weltweine Bekanntheit in der Weinszene. Seit 2010 ist James Suckling als Kritiker selbstständig und unabhängig, und etablierte mit jamessuckling.com seine eigene Plattform. Sein Herz schlägt besonders für Weine aus Italien – die Toskana übt eine besondere Faszination auf ihn aus. Zur Bewertung nutzt er ein 100 Punkte Schema. Ab 90 Punkten ist der Wein „outstandig“ ab 95 Punkten ein „must buy“.

Auszeichnung

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2015

The Wine Enthusiast

Erklärung Skala

Erklärung Skala

Auch der Wine Enthusiast nutzt für seine Bewertungen das 100-Punkte-System. Die Grenze, ab der Weine im Magazin Erwähnung finden, liegt bei 80 Punkten. Neben den Punktebewertungen veröffentlicht der Wine Enthusiast Top-100-Best-of-Listen von Weinen mit besonderem Lagerpotential ("Cellar Selections") und besonderem Preis-/Leistungsverhältnis ("Best Buys"). Die Bewertungsskala des Magazins gliedert sich wie folgt:

 

100 - 98     Punkte ein Klassiker - die absolute Spitze
97 - 94       Punkte super- eine großartige Leistung
93 - 90       Punkte exzellent - höchst empfehlenswert
89 - 87       Punkte sehr gut - meist gutes Preis-Leistungsverhältnis, sehr empfhelenswert
86 - 83       Punkte gut - die Wahl für den Alltag; oft gutes Preis-/Leistungsverhältnis
82 - 80       Punkte akzeptabel - kann für einfache Gelegenheiten

Ausgezeichnet von

The Wine Enthusiast

Das amerikanische Magazin Wine Enthusiast wurde im Jahr 1988 in New York gegründet. Seitdem erscheint es 14 x im Jahr. Das Magazin hat eine Reichweite von rund 800.000 Lesern weltweit. Neben dem Thema Wein widmet sich der Wine Enthusiast auch den Themen Spirituosen, Reisen, Bier und Restaurantkritiken.

Nach eigenen Angaben werden jedes Jahr von einem sechsköpfigen Team über 25.000 Weine aus aller Welt verkostet und zwar blind bei allen Weinen, die im "Buying Guide" Erwähnung finden sollen. Typischerweise werden die Weine dazu in "Flights" (also Gruppen) von fünf bis acht Weinen von vergleichbarer Rebsorte, Herkunft oder Jahrgang gruppiert. Das Thema ist den Verkostenden manchmal bekannt, konkrete Wiengüter oder auch Preise einzelner Weine allerdings nie. Die Bewertungen des Wine Enthusiast werden stets von Verkostungsnotizen ergänzt.

Kundenbewertungen (0)

Es ist noch keine Kundenbewertung vorhanden.

Schreiben Sie jetzt die erste Bewertung! Jetzt bewerten
Der Winzer

Marchesi di Barolo

Vom Dorf zum Königreich der Rotweine in 5 Generationen

5 Generationen waren notwendig, um aus einem kleinen Dorf im Piemont ein Mekka der Weinwelt zu machen. Denn 5 Generationen – oder 200 Jahre – ist es her, dass die Marchesi di Barolo sich dem Rotwein ihrer Heimat zu widmen begannen. Die Marchesi waren bis dahin schon Herrscher der Region gewesen aber Barolo war allenfalls regional bekannt. Heute ist Marchesi di Barolo mit 200ha das größte Familien-Weingut im Piemont und Barolo einer der ganz großen Rotweine der Welt. Das Familienunternehmen wird heute von Anna und Ernesto Abbona geführt. Sowohl das Weingut als auch das gesamte Piemont stehen für Weine der Spitzenklasse. Marchesi di Barolo war dabei schon vor über 100 Jahren Zugpferd der Region. Ohne die Marchesi stünde weder der Barolo noch das Piemont heute da, wo sie heute stehen.

Die Herkunft

Piemont

Region der Qualitätsrotweine

Die italienische Weinregion Piemont ist weltweit für ihre hochwertigen Rotweine bekannt. Insbesondere der Barolo, der „Wein der Könige“, hat dem Piemont zu seinem außergewöhnlichen Ruf verholfen. Aber auch zahlreiche andere Rotweine sowie einige Weißweine kommen aus dem gemäßigt kontinentalen Klima der Region. Viele Piemont-Weine werden auf traditionsreichen familiengeführten Weingütern gekeltert. Dabei kommen Reben zum Einsatz, die teils Jahrhunderte alt sind. Das Ergebnis sind authentische Rotweine, die das Zusammenspiel aus Terroir und Winzerhandwerk widerspiegeln. Ein Genuss für erfahrene Kennerinnen und Kenner, aber auch zugleich für Wein-Neulinge!

Die Rebsorte

Nebbiolo

Herkunft und Verbreitung des Nebbiolo

Um die hohe Qualität des Rotweins zu erhalten, wird die Rebe auf einem kalkhaltigen Mergelboden an sehr hohen und steilen Hängen mit viel Sonneneinstrahlung in Richtung Süd-Südwest gestockt.

Daher befinden sich die Anbaugebiete des Nebbiolo auch ausschließlich in Norditalien, bevorzugt in der Region Piemont sowie in der benachbarten Lombardei. Bis heute gelang es in keinem anderen Land, aus den Trauben des Nebbiolo einen so hochwertigen Rotwein herzustellen, wie es die Winzer im norditalienischen Ursprungsgebiet der Rebsorte schaffen.

Woher die Rebsorte Nebbiolo ihren Namen hat, ist nicht genau bekannt. Allerdings wird vermutet, dass das italienische Wort Nebbia, übersetzt Nebel, eine wichtige Rolle bei der Namensgebung spielt. Die Lesezeit der Trauben findet im Oktober statt, da die Beeren empfindlich auf Spätfrost reagieren – zu dieser Zeit verstecken sich die Weinberge in Piemont häufig in dichtem Nebel. Eine andere Theorie, die hinter dem Namen Nebbiolo stecken könnte, ist der weißliche Belag, der sich bei voller Reife auf den Trauben bildet.

Nebbiolo d’ Alba, La Spinetta Langhe, Barbaresco sowie Barolo sind nur einige der roten Spitzenweine mit DOCG-Status, die aus der Rebsorte erzeugt werden. Aber auch der Grappa Di Barolo entstammt den Nebbiolo Trauben – für diese italienische Spezialität werden die vergorenen Trester (Pressrückstände) von der Weinherstellung destilliert.

Wie schmeckt Nebbiolo typischerweise?

Der Nebbiolo besitzt viele gute Eigenschaften, die den edlen Tropfen für echte Weingenießer zu etwas ganz Besonderem machen. Die Weine der Rebsorte bestechen im Glas mit einer sehr schönen und intensiv dunkelroten Farbe. Die kräftige Säure und der hohe Tanningehalt sind dabei immer prägnant im Vordergrund. Bekannt sind Nebbiolo Weine wie der La Spinetta Langhe für seine individuelle Note sowie sein aromatisches Bouquet, das ein wenig an Rosen und Veilchen sowie an Trüffel, Teer und Bitterschokolade erinnert.

Die italienischen Qualitätsweine schmecken nach einer jahrelangen Lagerung am besten und sind dank des hohen Säure- und Tanningehalts der Trauben besonders lange haltbar. Ein junger Wein der Rebsorte Nebbiolo kann einen strengen und bitteren Geschmack haben. Neben dem La Spinetta Langhe sind auch der en Barolo und der Barbaresco bekannte Weine aus der Nebbiolo Traube. Beide zeichnen sich durch einen hohen Alkoholgehalt aus und gehören zu den bekanntesten Weinen Italiens.

Nebbiolo Weine sind ein passender Begleiter zu würzigen Gemüsepfannen, zu einer leichten Pasta, zu herzhaften Fleischgerichten sowie zu Käse und Trüffel. Der rote Qualitätswein aus Italien ist sowohl in geselliger Runde als auch als Solist ein Genuss für Gaumen und Seele. Der Grappa Di Barolo ist eine weitere Spezialität, die aus den Nebbiolo Trauben gewonnen wird – er besitzt einen samtigen Holzcharakter und ist ein optimaler Digestif nach dem Essen.

Wein aus der Rebsorte Nebbiolo Online Kaufen

Nebbiolo d’ Alba, La Spinetta Langhe, Barbaresco sowie Barolo heißem die roten Spitzenweine mit DOCG-Status, die aus der Rebsorte erzeugt werden. Aber kenne Sie alle dieser Besonderen Rotweine aus der Nebbiolo Traube? Wir bieten Ihnen eine Vielzahl dieser Besonders begehrten Weine Online zum Kauf an. Bestellen Sie einfach auf Hawesko.de und wir kümmern uns um die Sichere Lieferung bis an Ihre Haustür.

Die Traube des Barolo und des Piemonteser Langhe Gebietes

Er gehört zu den edelsten Rebsorten für Rotweine in Italien: der Nebbiolo. Die Weinberge der aromatischen Traube befinden sich größtenteils am Fuße der Alpen in der Region Piemont sowie in der benachbarten Lombardei. Die Nebbiolo-Rebe ist die älteste angebaute Sorte Norditaliens und wurde erstmalig im 13. Jahrhundert erwähnt. Schon damals galten die Weine aus den Trauben des Nebbiolo bei den gehobenen Leuten als besonders edle Tropfen. Kein Wunder, dass heute die meisten erzeugten Nebbiolo-Weine den DOCG-Status besitzen. Der Spitzenwein aus Italien überrascht mit einem aromatischen Bouquet, der nach jahrelanger Lagerung am besten mundet. Somit gehört der edle Rotwein zu den am langsamsten reifenden Weinen weltweit.

Steckbrief

  • Artikelnummer 519959
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2017
  • Anbauregion Piemont
  • Anbaugebiet Barolo
  • Herkunftsangabe Barolo Tradizione
  • Rebsorten 100% Nebbiolo
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Restsüße 0,4 g/L
  • Säuregehalt 5,25 g/L
  • Lagerpotential 2040
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Marchesi di Barolo 12060 Barolo (CN) - Italy
  • Land Italien
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken