Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Sessantina & Sessantanni Primitivo als Sonder-Edition aus alten Reben. Sparen Sie bis zu 40 %     Zum Angebot
2020

Le Rosé de Mouton Cadet

Bordeaux AOCBaron Philippe de Rothschild
€ 9,90
pro Flasche€ 13,20/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.970644
Übersicht

2020 Le Rosé de Mouton Cadet

1853 begründete Baron Nathaniel de Rothschild die familiäre Weinbautradition in Pauillac. „Mouton“ (kleine Anhöhe) bezeichnet die charakteristischen Hügel rund um das Schloss. Diese trockene Cuvée funkelt im Glas in einem herrlich intensiven Rosa. Merlot, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon stammen aus den Weinbaugebieten Côtes de Blaye und Entre-deux-Mers. Im Duft und im Geschmack dominieren fruchtige Nuancen von Johannisbeere und Kirsche.

Dieser Artikel im Set

Kundenbewertungen (10)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

10 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(2)
4 Sterne
 
(6)
3 Sterne
 
(2)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(0)

Einfach nur gut (für Jahrgang 2014)

Schöner und leichter und sehr schmackhafter Rosé. Sehr zu empfehlen.

phantastischer Sommerwein (für Jahrgang 2014)

Am Abend mit Freunden auf der Terrasse genossen ist dieser Wein ein idealer Abschluss für einen schönen Sommertag. Sehr nuancereich und voller Finesse. Endlich mal ein Rosé der auch Qualitativ dem großen Namen des Weinguts alle Ehre macht. Sehr zu empfehlen.

Idealer Wein im Sommer (für Jahrgang 2014)

Gut gekühlt ein Genuss!

Erwartung erfüllt! (für Jahrgang 2014)

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Besonders geeignet für warme Sommerabende auf der Terrasse.

Sommerwein (für Jahrgang 2014)

Schön gekühlt ein schmackhafter Rosè. Kann ich empfehlen.

Empfehlung (für Jahrgang 2014)

Sehr guter Rose.

Grillen und genießen (für Jahrgang 2014)

Dieser trockene Rosé ist mit seinen intensiven Noten nach Litschi und Hölzern ein Genuss zu gegrilltem Fisch oder auch heller Pasta.

Ordentlich (für Jahrgang 2014)

Es ist ein guter und feiner Wein aber er haut nicht vom Hocker - für den aktuellen Preis ok aber mehr würde ich nicht bezahlen.

Alltagswein (für Jahrgang 2014)

etwas flacher Geschmack, wenig Frucht, kaum Abgang.

Guter Wein für laue Sommerabend (für Jahrgang 2014)

Dieser Wein verspricht vom Namen her viel kann aber den guten Namen im Glas nicht ganz bestätigen. Trotzdem ist er für den Preis ein ordentlicher Wein der umso mehr Luft man im gibt sich auch im Glas noch entwickelt, es gibt sicherlich spannendere Rose's in diesem Preissegment aber wer seinen Gästen einen ordentlichen Wein mit einem großen Namen kredenzen will ist hier sehr gut augehoben.
Die Herkunft

Bordeaux

Weltberühmte Weinregion mit hervorragendem Ruf

Sanft winden sich die Flüsse durch das wohl bekannteste französische Weinanbaugebiet: Bordeaux. Durch die zahlreichen Appellationen schlängeln sich Straßen, die voller Weingeschichte stecken. Die Region im Südwesten Frankreichs ist mit einer Fläche von 120.000 Hektar das größte zusammenhängende Anbaugebiet der Welt. Etwa 3.000 Weingüter produzieren hier seit vielen Jahrhunderten hochwertigen, ausgezeichneten Wein. Die zahlreichen subregionalen Appellationen und Klassifikationen erschaffen die qualitative Hierarchie der Bordeaux-Weine. In Bordeaux, das in Frankreich als Bordelais bekannt ist, werden vor allem Rotweine produziert. Im Grundgeschmack sind Bordeaux-Rotweine trocken und langlebig. Im Médoc, einer malerischen Halbinsel an der Gironde, fallen die Weine fruchtiger aus, während Saint-Émilion und Pomerol für sanftere, vollere Weine bekannt sind. Etwa 20 Prozent der Bordeaux Weine sind Weißweine. Zudem gibt es einige Schaumweine, die die Appellation Crémant de Bordeaux tragen.

Die Marke

Mouton Cadet

Der rote Bordeaux-Wein namens Mouton Cadet gehört zu den meistverkauften Weinen der Welt. Dieser Klassiker aus dem Hause Baron Philippe de Rothschild hat eine interessante Geschichte, denn er wurde einst aus der Not geboren: Nach ein paar wenig ertragreichen Jahrgängen Anfang des 20. Jahrhunderts im Bordeaux kreierte Baron Philippe de Rothschild aus seinen Trauben einen einfacheren und zugänglicheren Wein namens „Mouton Cadet“ – den Wein, der bis heute bei Bordeaux-Fans weltweit bekannt ist und der für viele den Einstieg in die Welt der Bordeaux-Weine darstellt. Die Linie wurde noch um einen passenden Weiß- und einen Roséwein ergänzt, außerdem wurden noch die „Les Parcelles“ de Mouton Cadet Weine eingeführt – Weine die aus Trauben von ausgewählten Parzellen erzeugt werden.

Die Rebsorte

Merlot

Vielseitiger Merlot Rotwein, überall beliebt

Der Merlot ist inzwischen auf der ganzen Welt zu Hause. Von seiner Heimat Frankreich aus, wo er auch im Pays'd Oc und in Bordeaux nach wie vor eine große Bedeutung hat, hat er nahezu alle Weinerzeugenden Länder erreicht.

Im italienischen Veneto wird er ebenso angebaut, wie im chilenischen Valle Central oder im Südafrikanischen Stellenbosch. In vielen Regionen wird er inzwischen auch als Rosé ausgebaut. Zumeist wird Merlot trocken erzeugt, es gibt aber auch Winzer die halbtrockene oder liebliche Merlots erzeugen.

Wie schmeckt ein Merlot?

Merlot mag, keine mineralischen Böden. Die rubinrote Farbe ist hier demnach kein Indiz für mineralische Nuancen, sondern weist auf die Fruchtaromen hin. Ein Merlot Rotwein zeigt Noten von Pflaume, Schwarzer Johannisbeere und Kirsche sowie Brombeere und Himbeere. Weiterhin wird die Nase von leichtem Schokoladenduft gekitzelt. Je länger ein Merlot Wein lagert, desto schwächer werden die Fruchtnoten. An ihre Stelle treten Kräuter und Gewürze, überwiegend Tabak und Nelken, auch Vanille und Kokosnuss offenbaren sich der Nase.

Ein Merlot trocken ausgebaut erfreut den Gaumen mit wenig Gerbstoffen und sehr weichen Tanninen, die diesen Rotwein so vollmundig, sinnlich und samtig erscheinen lassen. Rotweine aus Merlot-Trauben besitzen wenig Säure, dafür aber einen recht hohen Alkoholgehalt. Diese Eigenschaften machen ihn zum perfekten Partner für Cuvées mit Cabernet Sauvignon. Er verleiht ihnen Körper und Charakter. Merlot-Cuvées zünden im Mund ein Feuerwerk der Aromen.

Merlot online kaufen

Merlot, speziell trocken ausgebaut, ist ein hervorragender Rotwein für Einsteiger. Er bietet eine Vielzahl an Aromen, ohne den Genießer aber zu überfordern. Für den Einstieg empfehlen wir einen trocken erzeugten Merlot aus dem von der Sonne verwöhnten Pays d'Oc oder dem Veneto im Norden von Italien. Beide Regionen stehen für einen unkomplizierten und gefälligen Merlot Stil. Aber auch als Curveè mit Cabernet oder Sauvignon  oder als Grande Reserve ausgebautbietet Merlot ein ein einmaliges Geschmackserlebnis

Wenn Sie es lieber noch fruchtiger und spritziger mögen, greifen Sie zu einem Merlot Rosé. Auch hier bieten die Winzer in Frankreich und Italien eine gute Auswahl verschiedener weine an. Wenn Sie sich für den gewünschten Wein entschieden haben, können Sie ganz einfach und unkompliziert online von unterwegs kaufen.

Weltweit erzeuger Rotwein mit französischen Wurzeln

Die unkomplizierte Traube bringt fruchtigen, körperreichen Rotwein hervor, der viel weniger Tannine besitzt als die Cabernet-Sorten. Mit diesen jedoch harmoniert sie hervorragend, weshalb die beiden so gut wie immer zusammen in Cuvées zu finden sind. Diesen trocken erzeugten Stil kennt man heute genauso in der neuen Welt. Jung und frisch findet man ihn im Venetio, im Trentino oder im Pays d'Oc. Die Legenden Pétrus und der toskanische Masseto von Tenuta dell'Ornellaia werden zu 100 % aus ihr gewonnen. In den letzten Jahren ist sie zudem aus Rosé Wein sehr populär geworden.

Der Jahrgang

Bordeaux 2020

Drei gute Jahre in Folge sind selbst in einer so erfolgsverwöhnten Region wie Bordeaux selten – ein Glücksfall für Weinfreunde. Die 2018er waren geprägt von Opulenz und Frucht, die 2019er von Frische und Finesse. 2020 zeigt beides auf hohem Niveau, denn die Rive Gauche und die Rive Droite haben jeweils ihre Stärken ausgespielt: im Médoc sind klassische Weine mit feinen Aromen und einer spannungsgeladenen Mischung aus zarter Anmut und dichter Konzentration entstanden, in Pomerol und Saint Émilion üppige Weine, die mit schokoladigen Tanninen und reicher Frucht verführen.

  • „2020 ist ein exzellenter Jahrgang." - Neal Martin, Vinous)
  • „Die Verkostung der 2020er war eine wahre Freude.“ - Jancis Robinson
  • „Spitzenweine aus allen Appellationen. Kraftvoll und saftig am Rechten Ufer und in Pessac-Léognan, feine, etwas leichtfüßigere Clarets aus dem Médoc, die sich zu richtigen Klassikern entwickeln werden. Es ist also der dritte hochklassige Jahrgang in Serie.“ -Peter Moser
  • „Die 2020er Bordeaux beeindrucken mit einer Kombination aus Kraft und Lebendigkeit, die enorm anziehend ist.“ - Antonio Galloni, Vinous

 

 

 

 

Steckbrief

  • Artikelnummer 970644
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Roséwein
  • Jahrgang 2020
  • Anbauregion Bordeaux
  • Herkunftsangabe Bordeaux
  • Rebsorten 74% Merlot
    15% Cabernet Franc
    11% Cabernet Sauvignon
  • Trinktemperatur 10 °C
  • Alkoholgehalt 12,5 % Vol.
  • Restsüße 5,7 g/L
  • Säuregehalt 1,9 g/L
  • Lagerpotential 2024
  • Verschluss Drehverschluss
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Mis en bouteille à F 33112 par Baron Philippe de Rothschild, S.A., Negociants à Pauillac, France
  • Land Frankreich
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken