2022

Château Gabarey

Bordeaux AOP
€ 11,90
pro Flasche€ 15,87/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.123623
Lebensmittel­angaben
Sofort lieferbar
Übersicht

2022 Château Gabarey

Château Gabarey ist seit 1960 im Familienbesitz, seit 2004 führt Guillaume Clemenceau das Weingut. Er bewirtschaftet 40 Hektar Reben im Bordeaux auf dem Ton-Kalk-Plateau von Juillac, mit Blick auf die Dordogne. Mit einem dunklen granatroten Farbton öffnet sich dieser Bordeaux und offenbart kraftvolle und würzige Noten. Der Körper ist voll und reich, die Tannine geschmeidig. Aromen von dunklen Früchten verbinden sich mit einem Hauch von Zeder.
Weinflaschen Über 5000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Weinexpertise 60 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Dieser Artikel im Set

Auszeichnungen

Auszeichnung

Auszeichnung von Gilbert & Gaillard

GOLD Medaille

für den Jahrgang 2022

Gilbert & Gaillard

Ausgezeichnet von

Gilbert & Gaillard

Der von François Gilbert und Philippe Gaillard seit 1991 herausgegebene Wein-Guide hat in den letzten Jahren einen tiefgreifenden Wandel durchgemacht. Er erschien 2016 zum letzten Mal, klassische Weinbewertungen im 100-Punkte-System finden sich jetzt nur noch im – über die Website auch online zugänglichen – Magazin. Zusätzlich ist die 2018 zum ersten Mal durchgeführte "Gilbert & Gaillard International Challenge" entstanden. Ein jährlicher Wettbewerb, bei dem die eingereichten Weine sowohl Punktbewertungen erhalten als auch Medaillen verliehen bekommen können und dessen Resultate einschließlich einer kurzen Verkostungsnotiz auf der Gilbert & Gaillard Website veröffentlicht werden. Die Weine werden blind verkostet und im 100-Punkte-Schema bewertet. Ab einem Ergebnis von 90 Punkten und mehr wird die genaue Punktzahl veröffentlicht, darunter bleibt es bei Medaillen in den Abstufungen Silber, Gold und Doppelgold. Zusätzlich werden Weine mit besonders gutem Preis-Leistungs-Verhältnis ausgezeichnet.

Auszeichnung

Auszeichnung von 70 Millions des Dégustateurs

GOLD Medaille

für den Jahrgang 2021

70 Millions des Dégustateurs

Ausgezeichnet von

70 Millions des Dégustateurs

Kundenbewertungen (8)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

8 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(1)
4 Sterne
 
(3)
3 Sterne
 
(3)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(1)
Käse (3) Wild (2) Rind (2) Einfach so (2) Pasta (1) Vegetarisch (1) Party (1) Grillen (1)

Guter Kochwein (für Jahrgang 2021)

Schmeckt hervorragend zur Küchenparty beim Kochen. KOmmt dann nicht nur ins Glas sondern auch an die Schmorgerichte ;-)

Ein guter Bordeaux (für Jahrgang 2021)

Das erste mal gekauft . Muss mich an den noch gewöhnen. Für einen Franzosen in dieser Preisklasse angemessen.

Lecker (für Jahrgang 2021)

Leicht süßlich, sehr mild. Hat das Zeug zu einem meiner Favoriten.

prima zur Spielerrunde (für Jahrgang 2021)

angenehm, samtig, sanfter Roter unaufgeregt und nicht ablenkend, vielleicht nicht als Kaminwein, eher leicht und zur Party passend, auch vom Preisniveau

(für Jahrgang 2021)

Preis-/Leistungsverhältnis stimmt. Würde ihn auf 15-16° runterkühlen, fand ihn mit steigender Temperatur schnell etwas sprittig.

Guter Küchenwein (für Jahrgang 2021)

Entspricht nicht ganz den Erwartungen für Genuss am Abend. Guter Wein zum Kochen und für den Koch ;-)

flach und dünn, kein Geschmack zu definieren, (für Jahrgang 2021)

Enttäuschend, für mich ein Fehlkauf
Die Herkunft

Bordeaux

Weltberühmte Weinregion mit hervorragendem Ruf

Sanft winden sich die Flüsse durch das wohl bekannteste französische Weinanbaugebiet: Bordeaux. Durch die zahlreichen Appellationen schlängeln sich Straßen, die voller Weingeschichte stecken. Die Region im Südwesten Frankreichs ist mit einer Fläche von 120.000 Hektar das größte zusammenhängende Anbaugebiet der Welt. Etwa 3.000 Weingüter produzieren hier seit vielen Jahrhunderten hochwertigen, ausgezeichneten Wein. Die zahlreichen subregionalen Appellationen und Klassifikationen erschaffen die qualitative Hierarchie der Bordeaux-Weine. In Bordeaux, das in Frankreich als Bordelais bekannt ist, werden vor allem Rotweine produziert. Im Grundgeschmack sind Bordeaux-Rotweine trocken und langlebig. Im Médoc, einer malerischen Halbinsel an der Gironde, fallen die Weine fruchtiger aus, während Saint-Émilion und Pomerol für sanftere, vollere Weine bekannt sind. Etwa 20 Prozent der Bordeaux Weine sind Weißweine. Zudem gibt es einige Schaumweine, die die Appellation Crémant de Bordeaux tragen.

Die Rebsorte

Merlot

Wie schmeckt ein Merlot Wein?

Ein Merlot Rotwein zeigt Noten von Pflaume, Schwarzer Johannisbeere und Kirsche sowie Brombeere und Himbeere. Nicht selten findet man auch einen Hauch von Schokolade in der Nase. Je länger ein Merlot Wein lagert, desto schwächer werden die Fruchtnoten. An ihre Stelle treten Kräuter und Gewürze, überwiegend Tabak und Nelken, auch Vanille und Kokosnuss offenbaren sich der Nase.

Ein trocken ausgebauter Merlot Wein hat im Vergleich zu anderen Rotweinen in der Regel vergleichsweise weiche Tannine. Dieser Umstand macht den Rotwein so vollmundig und samtig, was enorm zu seiner Beliebtheit beiträgt.

Auch beim Säuregehalt kann der Merlot punkten: Er gehört zu den Rotweinen, die einen niedrigeren Säuregehalt haben als viele andere Sorten.

Seine Eigenschaften machen den Merlot zu einem idealen Cuvée Partner für viele andere Weine, wie dem Cabernet Sauvignon und zuletzt immer häufiger dem Primitivo. Der Cabernet profitiert vom weichen Charakter des Merlots, während Primitivo und Merlot sich eher ergänzen. Einer der bekanntesten deutschen Rotweine, der Black Print von Markus Schneider ist eine Cuvée, die zu 70 % aus Merlot besteht.

 

Zu welchen Speisen passt ein Merlot?

Als Speisebegleiter passt ein roter Merlot besonders gut zu dunklem Fleisch. Rind, Wild oder Lamm bilden mit ihm das perfekte Paar.

Er eignet sich aber auch zu vielen herzhaften Snacks, was noch einmal unterstreicht, dass der Merlot eine gute Wahl für Feierlichkeiten ist: Wer einen unkomplizierten Rotwein sucht, der vielen Menschen schmeckt und zu vielen Speisen macht, macht mit einem Merlot alles richtig!

 

Was bedeutet der Name Merlot?

Der Merlot hat seinen Namen von der Amsel: Merle ist das französische Wort für den weit verbreiteten Vogel, der im Bordeaux gerne die Beeren von den Weinreben nascht.

 

Merlot Wein Online kaufen

Ein Merlot, insbesondere, wenn er trocken ausgebaut ist, ist ein hervorragender Rotwein für Einsteiger. Er bietet eine Vielzahl an Aromen, ohne den Genießer zu überfordern.

Für den Einstieg empfehlen wir einen Merlot aus dem sonnenverwöhnten Pays d'Oc oder dem Veneto im Norden von Italien. Beide Regionen stehen für einen unkomplizierten und gefälligen, aber fruchtigen Merlot Stil.

Als Curveé, mit Cabernet Sauvignon oder Primitivo oder als Grande Reserve ausgebaut sind perfekt, wenn Sie auf der Suche nach einer neuen Geschmackserfahrung sind.

Wenn Sie es lieber noch fruchtiger und spritziger mögen, empfehlen wir einen Merlot Rosé. Auch hier bieten die Winzer in Frankreich und Italien eine gute Auswahl verschiedener Weine an. Wenn Sie sich für einen Wein entschieden haben, können Sie ganz einfach online per Klick kaufen.

Unkomplizierter und beliebter Rotwein

Der Merlot ist auf der ganzen Welt verbreitet. Ursprünglich aus dem französischen Bordeaux stammend, hat er in nahezu allen weinproduzierenden Ländern Fuß gefasst. In der italienischen Region Veneto, im chilenischen Valle Central und im südafrikanischen Stellenbosch wird er genauso angebaut wie in Frankreich, wo er auch im Pays d'Oc eine bedeutende Rolle spielt. Sein unkomplizierter Charakter, seine sanften Tannine und sein fruchtiges Aromenspektrum haben ihn zu einem der beliebtesten Rotweine weltweit gemacht. Zudem ist er ein gern gesehener Partner in Cuvées mit Cabernet oder Primitivo.

Der Jahrgang

Bordeaux 2022

Der trockenste Sommer Frankreichs und der heißeste nach 1947 hat überraschenderweise einen Bordeaux Jahrgang heranwachsen lassen, der die internationalen Kritiker in Staunen versetzt. Bei Robert Parker spricht man von „Monumental“. James Suckling geizt nicht mit 99- und 100-Punkte-Bewertungen. Für ihn setzt 2022 nach 40 Jahren „en primeur“, darunter auch der große 1982er Jahrgang, wieder eine Benchmark. Die Weine sind konzentriert und haben trotz der Hitze eine fantastische Frische! Die Menge ist gering, die Qualität dafür umso größer

Steckbrief

  • Artikelnummer 123623
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2022
  • Anbauregion Bordeaux
  • Herkunftsangabe Bordeaux
  • Trinktemperatur 16 °C
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Lagerpotential 2027
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Maison Ginestet, F-33360 Carignan-de-Bordeaux - France
  • Land Frankreich
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken