2023

Château Dalem

Fronsac AOP
€ 21,90
pro Flasche€ 29,20/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.214866
Lebensmittel­angaben
Subskription Frühjahr 2026
Übersicht

2023 Château Dalem

Weinflaschen Über 6000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Weinexpertise 60 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Dieser Artikel im Set

Auszeichnungen

Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
94/100 Punkte für den Jahrgang 2023
Jancis Robinson
16,5/20 Punkte für den Jahrgang 2023
Auszeichnung von Falstaff
Falstaff
92/100 Punkte für den Jahrgang 2023
Robert Parker
89-91/100 Punkte für den Jahrgang 2022
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
95/100 Punkte für den Jahrgang 2022
Auszeichnung von Falstaff
Falstaff
92/100 Punkte für den Jahrgang 2022
Neal Martin
91-93/100 Punkte für den Jahrgang 2021
Auszeichnung von Falstaff
Falstaff
90/100 Punkte für den Jahrgang 2021
Robert Parker
91-93/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
94/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Jancis Robinson
16,5/20 Punkte für den Jahrgang 2020
Jeff Leve
92-94/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Auszeichnung von Neal Martin
Neal Martin
92/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Bettane & Desseauve
92/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Auszeichnung von Decanter
Decanter
91/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Robert Parker
92-94/100 Punkte für den Jahrgang 2019
Jancis Robinson
16,5/20 Punkte für den Jahrgang 2019
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
93/100 Punkte für den Jahrgang 2019
Auszeichnung von Jean-Marc Quarin
Jean-Marc Quarin
93/100 Punkte für den Jahrgang 2018
Markus Del Monego
91/100 Punkte für den Jahrgang 2018
Robert Parker
92+/100 Punkte für den Jahrgang 2016
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
94/100 Punkte für den Jahrgang 2016
Auszeichnung von Neal Martin
Neal Martin
93/100 Punkte für den Jahrgang 2016
Auszeichnung von Antonio Galloni
Antonio Galloni
93/100 Punkte für den Jahrgang 2016
Yves Beck
93/100 Punkte für den Jahrgang 2016
Auszeichnung von Jancis Robinson
Jancis Robinson
16/20 Punkte für den Jahrgang 2016
Decanter
88/100 Punkte für den Jahrgang 2016

Kundenbewertungen (4)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

4 Bewertungen Jetzt bewerten

Toller Wein in herrlicher Fruchtphase (für Jahrgang 2015)

Mittleres Rot, Kirschduft. Im Mund dann vollmundig, cremig, etwas Adstringenz, sehr gut eingebundenes Fass. Im Abgang merkt man zunächst leicht das Fass, dann Adstringenz, danach kommt elegant die Kirsche durch, etwas Fass, hält sehr lange an. Wirklich toller Wein, vollmundig, elegant. Man merkt weder die 50% Neuholz noch die 15% Alkohol. Ist bereits jetzt gut trinkbar, kann aber sicherlich auch eine Reife von 10-15 Jahren vertragen. Wie mein Vorredner auf \dünn\" kommt, ist mir gänzlich unerklärlich. Ist eben ein eleganter aber dichter Bordeaux, nicht die fette Marmeladenorgie."

Entspricht 88- 90 Parker Punkte (für Jahrgang 2015)

Sehr leckerer Wein. Erinnert an Pomerol, aber mit mehr feinen Taninen, was aber gut eingebunden ist. Rund und ausgewogen. Sicherlich ein Schläger, was die Lagerfähigkeit angeht... Ein guter Kauf. Merkte man auch, weil jetzt schlagartig der Wein auch das Doppelte kostet....

kraftvoller Bordeaux (für Jahrgang 2015)

kräftig, mit hohem Alkoholgehalt, süffig; Preis/Leistung i.O.

Preis - Leistung nicht OK (für Jahrgang 2015)

Enttäuschend schwach für 19€; dünner Geschmack
Die Herkunft

Rechtes Ufer

Heimat des Merlot und Cabernet Franc

Das Rechtes Ufer (Rîve droîte) ist das Weinanbaugebiet in der südfranzösischen Region Bordeaux, welches sich rechts der Flüsse Gironde und Dordogne erstreckt. Einige der weltweit teuersten Weine werden hier in den berühmten Appellationen Saint-Émilion Grand Cru und Pomerol kultiviert. Aber in den sogenannten Côtes finden Weinliebhaber auch preisgünstigere Rebensäfte hoher Qualität. Es sind die Rotweine, allen voran der Merlot, die am Rechten Ufer wie im gesamten Bordeaux-Bereich überwiegen. Rund 60 Prozent aller Trauben dienen der Merlot-Herstellung. Geschmacklich ist diese beliebte Weinsorte fruchtig, körperreich und vollmundig. Des Weiteren finden sich Cabernet Sauvignon, Carmenère, Malbec und Cabernet Franc am Rechten Ufer wieder.

Die Rebsorte

Merlot

Wie schmeckt ein Merlot Wein?

Ein Merlot Rotwein zeigt Noten von Pflaume, Schwarzer Johannisbeere und Kirsche sowie Brombeere und Himbeere. Nicht selten findet man auch einen Hauch von Schokolade in der Nase. Je länger ein Merlot Wein lagert, desto schwächer werden die Fruchtnoten. An ihre Stelle treten Kräuter und Gewürze, überwiegend Tabak und Nelken, auch Vanille und Kokosnuss offenbaren sich der Nase.

Ein trocken ausgebauter Merlot Wein hat im Vergleich zu anderen Rotweinen in der Regel vergleichsweise weiche Tannine. Dieser Umstand macht den Rotwein so vollmundig und samtig, was enorm zu seiner Beliebtheit beiträgt.

Auch beim Säuregehalt kann der Merlot punkten: Er gehört zu den Rotweinen, die einen niedrigeren Säuregehalt haben als viele andere Sorten.

Seine Eigenschaften machen den Merlot zu einem idealen Cuvée Partner für viele andere Weine, wie dem Cabernet Sauvignon und zuletzt immer häufiger dem Primitivo. Der Cabernet profitiert vom weichen Charakter des Merlots, während Primitivo und Merlot sich eher ergänzen. Einer der bekanntesten deutschen Rotweine, der Black Print von Markus Schneider ist eine Cuvée, die zu 70 % aus Merlot besteht.

 

Zu welchen Speisen passt ein Merlot?

Als Speisebegleiter passt ein roter Merlot besonders gut zu dunklem Fleisch. Rind, Wild oder Lamm bilden mit ihm das perfekte Paar.

Er eignet sich aber auch zu vielen herzhaften Snacks, was noch einmal unterstreicht, dass der Merlot eine gute Wahl für Feierlichkeiten ist: Wer einen unkomplizierten Rotwein sucht, der vielen Menschen schmeckt und zu vielen Speisen macht, macht mit einem Merlot alles richtig!

 

Was bedeutet der Name Merlot?

Der Merlot hat seinen Namen von der Amsel: Merle ist das französische Wort für den weit verbreiteten Vogel, der im Bordeaux gerne die Beeren von den Weinreben nascht.

 

Merlot Wein Online kaufen

Ein Merlot, insbesondere, wenn er trocken ausgebaut ist, ist ein hervorragender Rotwein für Einsteiger. Er bietet eine Vielzahl an Aromen, ohne den Genießer zu überfordern.

Für den Einstieg empfehlen wir einen Merlot aus dem sonnenverwöhnten Pays d'Oc oder dem Veneto im Norden von Italien. Beide Regionen stehen für einen unkomplizierten und gefälligen, aber fruchtigen Merlot Stil.

Als Curveé, mit Cabernet Sauvignon oder Primitivo oder als Grande Reserve ausgebaut sind perfekt, wenn Sie auf der Suche nach einer neuen Geschmackserfahrung sind.

Wenn Sie es lieber noch fruchtiger und spritziger mögen, empfehlen wir einen Merlot Rosé. Auch hier bieten die Winzer in Frankreich und Italien eine gute Auswahl verschiedener Weine an. Wenn Sie sich für einen Wein entschieden haben, können Sie ganz einfach online per Klick kaufen.

Unkomplizierter und beliebter Rotwein

Der Merlot ist auf der ganzen Welt verbreitet. Ursprünglich aus dem französischen Bordeaux stammend, hat er in nahezu allen weinproduzierenden Ländern Fuß gefasst. In der italienischen Region Veneto, im chilenischen Valle Central und im südafrikanischen Stellenbosch wird er genauso angebaut wie in Frankreich, wo er auch im Pays d'Oc eine bedeutende Rolle spielt. Sein unkomplizierter Charakter, seine sanften Tannine und sein fruchtiges Aromenspektrum haben ihn zu einem der beliebtesten Rotweine weltweit gemacht. Zudem ist er ein gern gesehener Partner in Cuvées mit Cabernet oder Primitivo.

Steckbrief

  • Artikelnummer 214866
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2023
  • Anbauregion Bordeaux
  • Anbaugebiet Rechtes Ufer
  • Herkunftsangabe Fronsac
  • Rebsorten 85% Merlot
    15% Cabernet Franc
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Lagerpotential 2036
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Château Dalem, 33141 Saillans, France
  • Land Frankreich
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken