{{ countdown.time.days }}
T
{{ countdown.time.hours }}
H
{{ countdown.time.minutes }}
M
{{ countdown.time.seconds }}
S
Preis-Sprint! - bis zu 50% Rabatt auf über 250 Artikel!
2020

Castel Firmian Lagrein Riserva

Trentino DOC
€ 11,90
pro Flasche€ 15,87/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.384227
Lebensmittel­angaben
Sofort lieferbar
Übersicht

2020 Castel Firmian Lagrein Riserva

Langhe Arneis har en strågul farve med grønlige reflekser. På næsen vil du bemærke en bouquet af blomster, citrusfrugter og pære, mens smagen er frisk og frugtagtig, med noter af æble, fersken og honning. Smagen slutter rundt og med en elegant sprødhed. Det er en alsidig vin, der går godt med lette retter som fisk, skaldyr, pastaretter, risotto og salater. Den fungerer også godt som en aperitif med lette snacks.
Weinflaschen Über 6000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Weinexpertise 60 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Geschmacksprofil

 

Dieser Artikel im Set

Auszeichnungen

Auszeichnung von Berliner Wein Trophy
Berliner Wein Trophy
GOLD Medaille für den Jahrgang 2017

Kundenbewertungen (6)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

6 Bewertungen Jetzt bewerten
5 Sterne
 
(6)
4 Sterne
 
(0)
3 Sterne
 
(0)
2 Sterne
 
(0)
1 Sterne
 
(0)
Rind (2)

Kräftiger Lagrain mit nachhaltigem Abgang (für Jahrgang 2019)

Lagrain der besten Art (für Jahrgang 2016)

Kräftig, voluminös!,!! Sensationell!

Ein Traum aus Südtirol (für Jahrgang 2016)

Ein trinkfreudiger Rotwein mit beeindruckendem Nachhall (für Jahrgang 2016)

Dieser Lagern begeistert mit voluminösen Aromen.

Lagrein der Begeistert (für Jahrgang 2014)

Eigentlich sollte ich diesen Wein nicht zu sehr loben, damit ich bei den Nachbestellungen nicht das Nachsehen habe, weil Alle meinen mittlerweile Lieblings Lagrein wegkaufen ;-) Gut Trocken , sehr vollmundig, hervorragender Nachhall. Die Erinnerung an Südtirol ist sofort da. Ich glaube ich bestelle jetzt schnell noch einige Flaschen.
Der Winzer

Castel Firmian

Elegante Weine aus dem Trentino

Wo die Etsch zur Adige wird liegt Castel Firmian. Genau genommen in Mezzacorona, einem kleinen Trentiner Bergdorf an der Grenze zu Südtirol. In der gleichnamigen Mezzacorona-Kellerei entstehen unter der Bezeichnung Castel Firmian frische Weißweine und betörende Rotweine. Wie auch das sizilianische Schwesterweingut Feudo Arancio steht Castel Firmian für moderne und beständige Weine. Eines der vielen Aushängeschilder des Weingutes ist der Teroldego. Ein tiefdunkler und urtümlicher Botschafter der Bergregion. Aber auch frische Weißweine aus Pinot Grigio oder Chardonnay gehören zum Sortiment von Castel Firmian. Die schmecken hier so gar nicht austauschbar. Castel Firmian drückt seinen Weinen gekonnt den italienisch-alpinen Stempel auf.

Die Herkunft

Trentino

Bergweine mit Charakter

Genuss und Lebensfreude pur – das beschreibt die Weinregion Trentino wohl am besten. Nicht sehr groß, aber auf kleiner Fläche faszinierend vielfältig, liegt die nördlichste Weinbauregion Italiens. Inmitten von Olivenhaien und der italienischen Alpen reifen hier zum Fuße der Dolomiten erstklassige Weine heran. Die laue Brise aus der Adria trifft auf eine große Bodenvielfalt und lässt insbesondere rote Rebsorten wie Marzemino und Teroldego in exzellenter Qualität heranreifen. Als führender Spumante-Hersteller gilt Trentino gleichzeitig als besonders attraktiv für Geschmackserlebnisse mit Käse, Oliven und Polenta.

Die Rebsorte

Lagrein

Lagrein – Südtirolerisches Tieflandgewächs

Der Rotwein aus Südtirol wird in erster Linie in den Lagen um den Bozener Stadtteil Gries angebaut. Östlich von Bozen befinden sich einige weitere Talebenen, auf denen der Lagrein bestens gedeiht. Einige kleinere Lagen finden sich in Unterland, Überetsch und im Etschtal. Hinzu kommen lediglich noch einige kleinere Lagen in den USA mit einer Gesamtfläche über 60 Hektar. Die Terroirs, in denen sich der Lagrein besonders wohlfühlt, befinden sich durchweg in den tieferen, warmen Lagen bis 300 Meter über Meereshöhe. Als ideale Böden gelten neben dem Bozener Porphyr die warmen Böden Südtirols mit hohem Sand- und Kiesanteil.

Bis ins 18. Jahrhundert benutzte man den Namen »Lagrein« ausschließlich für einen Wein heller Farbe. Ob dieser ein sehr blasser Rosé aus der dunklen Lagrein-Traube war oder aus einer völlig anderen, weiße Rebsorte bestand, ist unklar. Erst seit dem 20. Jahrhundert versteht man unter Lagrein die charaktervolle, autochthone Südtiroler Rotweinsorte, die heute so beliebt ist. Inzwischen gilt dem Vernatsch der Lagrein den kundigen Weinliebhaberinnen und Weinliebhabern als ein echter Klassiker Südtirols. Ihren Ursprung hat die Lagrein-Rebsorte in der Kreuzung von Vernatsch und Teroldego. Als Herkunftsgebiet des sonnenverwöhnten Tieflandgewächses wird das kleine Lagertal, italienisch auch Vallagarina, vermutet.

Verführerisch im Glas und ausgezeichnet zu kräftigen Speisen

Der Rosé Lagrein ist ein ausgezeichneter Begleiter zu kräftigen Vorspeisen wie geräuchertem Fisch und auch zu weißem Fleisch. Er entfaltet bereits jung seinen perfekten Geschmack und wird idealerweise nach höchstens zwei bis drei Jahren Reife genossen. Der rote Lagrein zeigt sein volles geschmackliches Potenzial hingegen erst nach sechs bis zehn Jahren. In früherer Zeit als Getränk für schlichte Gemüter etwas abfällig betrachtet, hat sich der Lagrein Rotwein dank seines charaktervollen Geschmacks einen hervorragenden Ruf in der Fachwelt gemacht. Spitzenweine aus der Lagrein Traube werden als Lagrein Dunkel oder Lagrein Riserva angeboten. Ein Beispiel für die hohe Qualität, die aus der Lagrein Rebsorte gewonnen werden kann, ist der Südtiroler Lagrein Riserva DOC Tauber 2014 aus der Kellerei Bozen.

Während der Lagrein Kretzer oder Rosado mit seiner Fruchtigkeit und Frische überrascht, zeigt sich der Lagrein Rotwein deutlich dichter. Die Liebhaberinnen und Liebhaber gehaltvoller Lagrein Weine schätzen den ebenso facetten- wie tanninreichen Charakter des Weins. Sein Bouquet verströmt einen unvergleichlichen Duft nach Veilchen und Brombeeren. Seine samtig-würzigen Aromen umschmeicheln den Gaumen und werden von herberen Anklängen an Kaffee und Schokolade ergänzt. Aber auch die Optik, mit der dieser Rotwein im Glas besticht, hat einen ganz eigenen Charakter. Die Farbe erinnert an edle Rubine und dunkelrote Granate. Der Südtiroler Lagrein wird mit dunklem Fleisch, insbesondere Braten und Wildgerichte, gepaart. Auch zu Käse, Speck und Wurst ist der Lagrein immer eine gute Wahl. Überraschen Sie Ihre Gäste bei nächster Gelegenheit mit dem Genuss dieses Sonnenanbeters aus Südtirol.

Sonnenliebende Rebsorte aus Südtirol

Als Lagrein, Blauer Lagrein oder Lagrino wird eine rote Rebsorte bezeichnet, die ihr Hauptverbreitungsgebiet in Südtirol hat. Aus den Trauben werden Rosé- und Rotweine gekeltert, wobei die Roséweine unter Liebhaberinnen und Liebhabern auch als Lagrein Kretzer und Lagrein Rosato bekannt sind. Auf einer Fläche von über 400 Hektar gedeiht dieser Wein in Lagen um Bozen, insbesondere um den Stadtteil Gries. Der aus Lagrein gekelterte Wein gilt als sehr dicht, sie sind dunkel und tanninreich. Die Lagrein-Weine begeistern mit ihrer weichen Säure und samtigen Fülle. Der Ausbau in kleinen Eichenfässern erlaubt es dem Lagrein einen eleganten, vollmundigen Körper in seiner ganzen Fülle zu entfalten. Erstklassige Anlaufstellen für Lagrein Weine aus Südtirol sind die Kellerei Kurtatsch oder das Weingut Castelfeder.

Steckbrief

  • Artikelnummer 384227
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2020
  • Anbauregion Trentino
  • Herkunftsangabe Trentino
  • Qualitätsstufe Denominazione Di Origine Controllata
  • Rebsorten 100% Lagrein
  • Trinktemperatur 16 °C
  • Alkoholgehalt 13 % Vol.
  • Restsüße 7 g/L
  • Säuregehalt 5,5 g/L
  • Lagerpotential 2026
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Nosio S.p.A. – Mezzocorona – Italia
  • Land Italien
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken