2021

Argiano Rosso di Montalcino

Rosso di Montalcino DOC
€ 19,90
pro Flasche€ 26,53/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.W62272
Lebensmittel­angaben
Sofort lieferbar, Mindestbestellmenge 6 Flaschen
Übersicht

2021 Argiano Rosso di Montalcino

Rubinrot mit einem fruchtigen Bouquet von Kirschen und einer leichten Würze. Am Gaumen zeigt er sich elegant und gut balanciert mit dem feinen Duft von roten Früchten. Er ist rund und einladend mit sanften, samtigen Tanninen.
Weinflaschen Über 5000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Weinexpertise 60 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Geschmacksprofil

 

Dieser Artikel im Set

Auszeichnungen

Auszeichnung

Auszeichnung von Robert Parker

91 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2019

Robert Parker

Erklärung Skala

Der Wine Advocate ist der Ursprung des 100-Punkte-Systems in der Weinbewertung. Die Anwendung dort gilt als eher streng, die Bedeutung der Punkte definiert man selbst wie folgt:

100        Punkte Einzigartig - ein Icon Wine
  99 - 96 Punkte Außerordentlich
  95 - 90 Punkte Hervorragend
  89 - 80 Punkte Überdurchschnittlich bis sehr gut

 

Ausgezeichnet von

Robert Parker

1978 erschien die erste Ausgabe des Wine Advocate, ein amerikanischer Wein-Newsletter eines Mannes, der bis dahin in seinem erlernten Beruf als Anwalt gearbeitet hatte. Sein Name: Robert M. Parker. Die Bewertungen darin erfolgten nach einem Schema, das in Amerika in den Colleges angewandt wird: dem 100-Punkte-System. Keine zehn Jahre später war es der weltweite Branchenstandard für Weinbewertungen und Robert M. Parkers Punktevergabe die meistbeachtete Quelle nicht nur – aber insbesondere! – für Bordeaux- und kalifornische Weine.

Der Bordeaux-Jahrgang 1982, der von Parker "en primeur" – also nach Vorabprobe lange vor der offiziellen Veröffentlichung der Weine – im Gegensatz zu anderen Kritikern und Kritikerinnen als Jahrhundertjahrgang vorausgesagt wurde, war der große Durchbruch. Der ehemalige Anwalt für Verbraucherschutz, der seinen Wine Advocate vor allem deshalb gegründet hatte, um Verbraucherinnen und Verbraucher besser zu informieren, wurde danach zum Leitwolf der internationalen Szene. Die "Parker Punkte", kurz auch PP, wurden zum nicht unwesentlichen Einflussfaktor bei der Preisgestaltung vieler Weingüter und -Händler. Es geht soweit, dass Parkers Geschmack auch Einfluss auf die Weinbereitung einiger Weingüter hatte, um seinen Vorlieben besser gerecht werden zu können.

In den 2010er Jahren hat sich Parker dann sukzessive (und 2019 vollständig) aus dem von ihm aufgebauten Weinbewertungs-Imperium zurückgezogen und es verkauft. Der Verlag gehört jetzt Investoren aus Asien und zu 40 Prozent dem Michelin. Zurzeit verkosten insgesamt neun Mitarbeitende weltweit an seiner Stelle. In der Regel tun sie das – genau wie zuvor Parker selbst – nicht "blind", sondern offen und auch nicht unter standardisierten Bedingungen. Trotzdem sind gute Bewertungen des Wine Advocate auch heute noch eine der wertvollsten und begehrtesten Auszeichnungen für Weine.

Hier alle bewerteten Weine von Robert Parker entdecken.

Auszeichnung

Auszeichnung von James Suckling

92 / 100 Punkte

für den Jahrgang 2018

James Suckling

Erklärung Skala

James Suckling verkostet nach einem 100 Punkte Schema:

100-95 Punkte: „Must-buy“ - absolute Kauf-Empfehlung.

90 Punkte und mehr: „Outstanding“ - ein herausragender Wein.

Unter 88 Punkte: „Might still be worth buying but proceed with caution“ - möglicherweise einen Kauf Wert, aber mit Vorsicht zu genießen.

Ausgezeichnet von

James Suckling

Im Alter von gerade mal 23 Jahren verfasste James Suckling seine erste Wein Bewertung für den „Wine Spectator“, eine der wichtigsten Wein Publikationen weltweit. Am Ende der 1980 Jahre wurde sein Wirkungsort nach Frankreich verlegt: Dort sollte James Suckling die Europa Ausgabe des Wein Magazines aufbauen. Spätestens als er Chefredakteur des Wine Spectator wurde, erlangte Suckling weltweite Bekanntheit in der Weinszene. Seit 2010 ist James Suckling als Kritiker selbstständig und unabhängig, und etablierte mit jamessuckling.com seine eigene Plattform. Sein Herz schlägt besonders für Weine aus Italien – die Toskana übt eine besondere Faszination auf ihn aus. Zur Bewertung nutzt er ein 100 Punkte Schema. Ab 90 Punkten ist der Wein „outstanding“ ab 95 Punkten ein „must buy“.

Hier alle bewerteten Weine von James Suckling entdecken. 

Kundenbewertungen (1)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

1 Bewertung (100% haben diesen Wein weiterempfohlen) Jetzt bewerten

Anständiger Rosso (für Jahrgang 2018)

Noch schnell den Jahrgang 2018 bestellt und getestet. Der Wein wirkt auf den ersten Eindruck etwas verschlossen und wurde daher dekantiert. Das mag etwas helfen, die Beschreibung mit saftigen Beerenaromen kann ich dennoch nicht ganz nachvollziehen. Auf mich wirkt er eher elegant, Duft nach dunklen Beeren ja, aber auch Kräuter, teils blumig, wahrnehmbare Tannine. Zum Essen war er ein guter Begleiter, zum einfach so trinken gibt es gefälligere Rote. Auch Rosso die Montalcino hatte ich schon bessere.
Der Winzer

Argiano

Altehrwürdiges Weingut in der Provinz Siena

Die Geschichte dieses Weinguts in der Region Montalcino beginnt bereits im 16. Jahrhundert, als die Adelsfamilie Pecci hier die ersten Rebstöcke pflanzt. Argiano ist mit rund 50 Hektar Rebfläche kein weitläufiges, dafür aber ein umso berühmteres Weingut. Die Weinberge sind vor allem mit Sangiovese di Montalcino, Syrah, Cabernet Sauvignon und Merlot bestockt. Das Anwesen selbst erstreckt sich auf über 120 Hektar, die Flächen sind teilweise mit Olivenhainen bepflanzt. Zwischen 1992 und 2013 gehörte das Weingut Argiano der Gräfin Noemi Cinzano. Es ist Verdienst der engagierten Besitzerin und des Top-Önologen Giacomo Tachis, dass Argiano dem Brunello Konsortium angehört und einen der besten italienischen Brunello-Weine liefert.

Die Herkunft

Rosso di Montalcino

Montalcino ist oft unweigerlich mit dem bekannten Brunello-Wein verbunden. Aber nur wenige wissen, dass in der malerischen Region in der Toskana auch ein herausragender Rosso entsteht. Die Rosso di Montalcino DOC teilt sich dieselbe Herkunftsbezeichnung mit dem DOCG Brunello di Montalcino. Beide Weine stammen aus denselben Weinbergen und werden aus derselben Trauben erzeugt. So erschaffen die Winzer in der Gemeinde sowohl den großartigen Brunello als auch seinen frischen, fruchtigen Begleiter, den Rosso di Montalcino. 

Steckbrief

  • Artikelnummer W62272
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2021
  • Anbauregion Toskana
  • Anbaugebiet Montalcino
  • Herkunftsangabe Rosso di Montalcino
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 14,5 % Vol.
  • Lagerpotential 2026
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Argiano S.p.a,53020,Montalcino (Siena),Italien
  • Land Italien
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken