Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Filter
Whisky
9-12 Jahre 13-15 Jahre 16-18 Jahre 19-25 Jahre
4 Sterne und besser
Fruchtig Nussig Würzig
fruchtig & würzig kräftig & komplex kräftig & rauchig leicht & floral vollmundig & weich
Wine & Spirits Magazin
0,7 L
Nein Ja
verfügbar
Drehverschluss unbekannt
Nein Ja

Speyside

Schottlands Whisky-Region der Extraklasse

Speyside ist die wohl bekannteste Whisky-Region Schottlands. Als Speyside wird das Gebiet entlang des Flusses Spey bezeichnet, der sich über 173 Kilometer von den schottischen Highlands durch die saftig-grüne Landschaft Schottlands schlängelt und bei Garmouth schließlich in den Moray Firth mündet. Mutter Natur hat die Landschaft um den Spey mit allem gesegnet, was zum Destillieren eines hervorragenden Whiskys notwendig ist: reinstes Wasser, hochwertige Gerste und Torf. Insgesamt bringt es Speyside auf derzeit etwa 60 Single Malt Whisky Destillerien. Die Region rühmt sich damit, die weltweit höchste Brennerei-Dichte zu besitzen. Aber nicht nur Brennereien, auch zuarbeitende Betriebe wie Mälzereien, Böttchereien, Blender und Abfüllbetriebe sind in Speyside ansässig.

Speyside

Die bekanntesten Destillerien in Speyside

Die Destillerie Glenlivet gilt als Pionier unter den Destillerien und soll bereits 1823 die erste Lizenz erworben haben, die es ihnen erlaubte, Whisky zu brennen. Die Liste der klangvollen Namen, die in der Welt der Whisky-Liebhaberinnen und -Liebhaber für Begeisterung sorgen, ist lang. Hier ein kleine – und keineswegs vollständige – Zusammenstellung der Destillerien, die Fans hochprozentiger Getränke ein genussvolles Schmunzeln ins Gesicht zaubern:

·         Aberlour

·         Benrinnes

·         Benromach

·         Cragganmore

·         Cardhu

·         Glenlivet

·         Glenfiddich

·         Glenfarclas

·         Glen Moray

·         Mortlach

·         Macallen

 

Fruchtige Whiskys voller Feinheit

Geschmacklich sind die Speyside-Wiskys eher mild und umschmeicheln den Gaumen mit fruchtigen Aromen. Birnen, Äpfel, Honig, aber auch Vanille und Blumen sind Komponenten, die den Speyside-Whiskys ihre einzigartig eleganten, runden und feinen Noten verleihen.

Die Auswahl an unterschiedlichen Geschmacks-Kompositionen ist ebenso vielfältig wie die Zahl der Destillerien. Viele Kennerinnen und Kenner unterteilen die Whiskys der Region in vier Haupt-Richtungen. Für Liebhaberinnen und Liebhaber, die neu in der Welt des Whiskys sind, sind die leichteren Sorten, in denen Aromen von Blumen, Birnen und Äpfeln dominieren, eine interessante Wahl. In Whiskys mit etwas mehr Körper ist der insgesamt fruchtige Gesamteindruck um etwas Holz- und Würzaroma erweitert. Single Malt-Enthusiasten fühlen sich an Dörrobst, Gewürze und Honig erinnert. Die reichhaltigen Sorten glänzen mit Anklängen an Nüsse und Früchte, mitunter entfalten sie auch markante Sherry-Noten. Die letzte Gruppe bietet rauchige und torfige Noten, die für diese Region allerdings eher untypisch sind.

Unabhängig davon, für welchen Speyside-Whisky Sie sich entscheiden: Er wird Ihren Feierabend zu einem aromatischen Erlebnis machen und die wilde Schönheit Schottlands zu Ihnen nach Hause bringen.