Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Filter
Vilana Assyrtiko Dafni Kotsifali Mandilari
2020 2019
4 Sterne und besser
Nein Ja
rosé rot weiß
ausdrucksstark & fein fruchtig & aromatisch fruchtig & weich jung & frisch würzig & kräftig
Decanter Jancis Robinson

Kreta

Tourismus und Weinbau

Kreta ist die größte Insel Griechenlands. Sie ist ein Paradies für Urlaubende, aber auch für den Weinbau sehr wichtig. Obwohl viele der Trauben zu Rosinen verarbeitet werden, stammt etwa ein Fünftel des griechischen Weins von der Insel Kreta. Die trocken-heißen Sommer und milden Winter bieten optimale Bedingungen für autochthone Rebsorten wie Kotsifali und Vilana. Neben trockenen Weißweinen entstehen auf Kreta auch Süßweine und Rotweine. Immer mehr internationale Trauben führen zu spannenden Cuvées, die es unter anderem bei Weingütern wie Lyrarakis, Douloufakis und der Creta Olympias Winery gibt.

Kreta

Die wichtigsten Weine aus Kreta

Die meisten Rebflächen in Kreta liegen im Norden der Insel. Denn hier werden die Trauben durch ein Gebirge vor heißen Wüstenwinden geschützt, die aus Nordafrika kommen. Einige von ihnen werden als Tafeltrauben oder Rosinen verkauft, aber es gibt auch viele Rebflächen für den Weinbau. Die folgenden autochthonen Rebsorten dominieren auf Kreta:

  • Kotsifali
  • Liatiko
  • Mandilaria
  • Romeiko
  • Thrapsathiri
  • Vilana

Seit den 1990er Jahren gibt es auf der Insel vier POP klassifizierte Appellationen: Aus Archanes und Dafnes kommen ausgezeichnete Rotweine, während Peza und Sitia beide sowohl für Rotwein als auch für Weißwein bekannt sind.

Die Weintradition auf Kreta ist mit eine der ältesten: Schon vor 4.000 Jahren gab es hier Wein. Traditionellerweise wurden die geernteten Trauben zehn Tage lang in der Sonne gelagert, um ausreichend Zucker zu bilden. Dann folgten der erste Gärungsprozess sowie eine fünftägige Lagerung im Schatten. Der Traubensaft wurde danach barfuß in Bottichen zerstampft, bis aus dem Most Wein wurde.

Kein Wunder, dass der Weingott Dionysos auf Kreta seit jeher eine zentrale Rolle spielt. Bis heute sind die Land- und Qualitätsweine der Insel ein Muss für den Urlaub. Auch für den Export spielen sie immer mehr eine wichtige Rolle. Verkosten Sie die spannenden Spezialitäten auch hierzulande!