{{ countdown.time.days }}
T
{{ countdown.time.hours }}
H
{{ countdown.time.minutes }}
M
{{ countdown.time.seconds }}
S
Preis-Sprint! - bis zu 50% Rabatt auf über 250 Artikel!
Filter
Rotwein Roséwein Weißwein
Syrah Bourboulenc Grenache Marsanne Viognier
Südliche Rhône
fein & aromatisch fruchtig & aromatisch fruchtig & weich jung & frisch kräftig & würzig
2023 2022 2021 2020 2019
Cave de Cairanne Caves du Fournalet Château d'Aigueville Château de Beaucastel Domaine Bois de Brignon
Nein Ja
Andere Drehverschluss Kunststoffkorken Naturkorken
ja
Ja
Cave de Cairanne Caves du Fournalet Château d'Aigueville Château de Beaucastel Domaine Bois de Brignon

Côtes du Rhône AOP

Weine aus dem Rhônetal

Das Weinbaugebiet Côtes du Rhône erstreckt sich entlang des Rhônetals im Südosten Frankreichs und ist bekannt für seine vielfältigen klimatischen Bedingungen und sein einzigartiges Terroir. Dieses ausgedehnte Gebiet erstreckt sich über mehr als 200 Kilometer entlang des Flusses, von Vienne im Norden bis nach Avignon im Süden. Besonders hervorzuheben sind die vielfältigen Wein-Stile, die von frischen und fruchtigen Weißweinen, über facettenreiche Rosés bis hin zu kräftigen und würzigen Rotweinen reichen. Eine neue Generation von Winzerinnen und Winzern, die oftmals Erfahrungen im Ausland gesammelt hat, steht bereit, um die Weingüter ihrer Eltern zu übernehmen. Mit diesem Generationenwechsel bereichern auch neue Ideen und Innovationen die handwerklichen Traditionen des Gebietes. Es wird verstärkt auf Nachhaltigkeit und einen modernen und frischen Wein-Stil gesetzt. Darüber hinaus bestechen die Weine der Côtes du Rhône mit einem nahezu unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis.  

 

Côtes du Rhône

Lage und Terroir

Von Vienne im Norden bis Avignon im Süden erstreckt sich entlang des majestätischen Rhône-Tals im Südosten Frankreichs das Weinbaugebiet Côtes du Rhône AOP. Diese geografische Vielfalt bringt eine Vielzahl von klimatischen Bedingungen mit sich, die von mediterranen Einflüssen im Süden bis hin zu kontinentalen Einflüssen im Norden reichen.

Das Terroir der Côtes du Rhône ist bemerkenswert vielfältig und umfasst unterschiedliche Bodentypen, darunter kalkhaltige, sandige und lehmige Böden, die sich ideal für den Weinbau eignen. Diese Vielfalt an Böden und Mikroklimata trägt wesentlich zur Komplexität und Vielfalt der Weine aus dieser Region bei.

 

Der Norden

Die nördliche Rhône erstreckt sich nur über 40 Meilen (ca. 64 km) und trägt lediglich 4-5 % zur gesamten Weinproduktion der Region bei. Das Klima ist kontinental geprägt, mit heißen Sommern, kalten Wintern und ganzjährigem Niederschlag. Ein markantes Merkmal dieser Region sind die steilen Hänge entlang der Ufer der Rhône.

Die Weinberge sind terrassenförmig angelegt, um Bodenerosion zu verhindern, die Sonnenwärme zu speichern und den Weinbergarbeitern die Arbeit zu erleichtern.

Diese Region ist der Ursprungsort des Syrah, und viele Weinliebhaber sind der Meinung, dass dieser hier seinen Höhepunkt erreicht – kraftvoll, würzig und elegant. In der nördlichen Rhône wird Syrah entweder sortenrein ausgebaut oder in Cuvées verarbeitet.

 

Der Süden

Je weiter die Rhône nach Süden fließt, desto breiter wird das Tal und desto mehr verändert sich das Klima. Die Region wird zunehmend "provenzalisch", geprägt von einem mediterranen Einfluss sowohl in der Kultur als auch im Klima. Die Sommer sind lang und heiß, die Winter mild, und es fällt weniger Niederschlag als im nördlichen Teil der Rhône.

Der berühmte Mistral-Wind spielt hier eine bedeutende Rolle. Ein weiteres charakteristisches Merkmal der Weine aus dieser Region sind die Aromen der Garrigue – die wilden, harzigen Kräuter, die die Landschaft bedecken. Die meisten Weine aus dieser Region sind Cuvées. Die bekannteste Cuvée besteht aus Grenache, Syrah und Mourvèdre und ist weltweit unter dem Namen G-S-M bekannt.

 

Die Weine

Rotweine dominieren den Weinbau im Rhône-Tal und machen etwa 90 % der Produktion aus, wobei sie für ihre außergewöhnliche Qualität bekannt sind. Die wichtigste Rebsorte ist Grenache mit 35.881 Hektar Anbaufläche, gefolgt von Syrah mit 23.262 Hektar. Zu den weiteren roten Rebsorten zählen Cinsault, Mourvèdre und Carignan.

Bei den weißen Rebsorten finden sich Grenache Blanc, Bourboulenc, Roussanne, Marsanne, Viognier und Clairette.

Die tiefroten Rotweine der Rhône, die reich an Aroma, Komplexität und Struktur sind, genießen internationale Anerkennung. Diese Weine müssen aufgrund ihrer Feinheit und enormen Kraft einige Jahre in der Flasche reifen, bevor sie ihren vollen Genuss entfalten.

Im südlichen Rhône-Tal werden neben den kräftigen Weinen aus dem Norden auch leichtere Rotweine produziert, die bereits in ihrer Jugend genossen werden können. In den letzten Jahren ist zudem ein Trend hin zu moderneren, frischeren Rotweinen zu beobachten, die das traditionelle Bild der Rhône als Produzent schwerer und alkoholreicher Weine aufbrechen.

Ein weiterer bemerkenswerter Trend ist der Anbau von biologischen und biodynamischen Weinen. Die Winzer in der Rhône-Region haben erkannt, dass sie selbst Maßnahmen ergreifen müssen, um ihre Weinberge vor den Folgen des Klimawandels zu schützen. 

 

Weingebiete und Côtes du Rhône Villages

Die Côtes du Rhône Region bietet eine faszinierende Vielfalt an Weinen, die sowohl Kenner als auch Neulinge begeistern. Von den einzigartigen klimatischen Bedingungen und dem vielfältigen Terroir bis hin zu den hochwertigen Weinen der Côtes du Rhône Villages bietet dieses Gebiet eine Fülle von Entdeckungen und Genüssen für Weinliebhaber.

 

Die Klassifizierung der Weine aus dem Rhône-Tal

Côtes du Rhône AOC

Diese Klassifizierung stellt den Einstieg in die Weinwelt des Rhône-Tals dar und macht etwa 50 % der gesamten Produktion aus. Die meisten Weine in dieser Kategorie sind Rotwein-Cuvées, die hauptsächlich aus Grenache oder Syrah hergestellt werden. Die Weinberge befinden sich auf verschiedenen Bodentypen und die Produktionsregeln sind weniger streng im Vergleich zu den höheren Klassifizierungen. Dennoch müssen die Weine einen Mindestalkoholgehalt von 11 % aufweisen und aus einer der 21 zugelassenen Rebsorten hergestellt werden. Côtes du Rhône AOC Weine sind leicht zu trinken und eignen sich hervorragend für den täglichen Genuss. Es gibt auch weiße Assemblagen und Roséweine in dieser Kategorie, die zwar seltener sind, aber ebenfalls köstlich schmecken.

 

Côtes du Rhône Villages AOC

Die nächste Stufe in der Klassifizierungspyramide ist die geografische Bezeichnung "Villages". Diese Weine stammen aus bestimmten Dörfern und unterliegen strengeren Qualitätsanforderungen. Sie haben in der Regel niedrigere Erträge, was zu höherer Konzentration und Qualität führt. Diese Weine sind ideal für die Reifung und bieten oft mehr Komplexität und Tiefe im Vergleich zu den allgemeinen Côtes du Rhône AOC Weinen. 

 

Côtes du Rhône Villages AOC und Name des Ortes

Die höchste Stufe innerhalb der Villages-Klassifizierung wird durch die Bezeichnung "Côtes du Rhône Villages AOC" mit dem zusätzlichen Namen des spezifischen Ortes erreicht. Suchen Sie nach Etiketten, auf denen der Name des Dorfes angegeben ist, da diese Weine aus besonders hochwertigen Weinbergen stammen und strengen Produktionsstandards folgen. Diese Weine bieten eine außergewöhnliche Qualität und spiegeln das Terroir und die Charakteristika des jeweiligen Ortes wider.

 

Herzlichen Willkommen im Rhône-Tal

Vom Gard bis zum Vaucluse, von der Drôme bis zur Ardèche erstreckt sich das Gebiet der Côtes du Rhône Villages. So divers wie die Weine sind, die hier entstehen, so vereint sind doch die Menschen, die hier leben, wenn es um die Liebe zu Ihrer Heimat, den Genuss und die Gastfreundschaft gibt. Die Einheimischen sind offen und herzlichen und darum bemüht, ihre Lebensart mit Besuchern zu teilen. Weinfeste, Streetfood Festivals, moderne Restaurants und Bistros und zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Attraktionen warten darauf, entdeckt zu werden.