Valle de Cachapoal

Weinbaugebiet in Zentralchile

Das Cachapoal-Tal in Chile wird durch das Andengebirge weitestgehend von maritimen Einflüssen des Pazifischen Ozeans abgeschirmt. Das Klima in dieser rund 10.000 Hektar großen Weinanbauregion ähnelt den klimatischen Bedingungen im Mittelmeerraum und lässt mehrere rote und weiße Rebsorten hervorragend gedeihen. Die Böden in der Valle de Cachapoal, das auch als Rancagua-Becken bekannt ist, sind mineralreich und für den Weinbau bestens geeignet. Zu 80 Prozent sind die Weinberge im Cachapoal-Tal mit roten Sorten wie Merlot, Shiraz oder Carménère bestockt, aber auch Chardonnay und weitere weiße Reben lassen sich in dieser Denomination erfolgreich pflegen. Die Vielfalt der Terroirs ermöglicht eine breite Palette an Spielarten von jeder Weinfarbe.