Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

2021

Julius-Echter-Berg Grauburgunder Alte Reben

Trocken, FrankenWeingut Hans Wirsching
€ 16,90
pro Flasche€ 22,53/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.311501
Lebensmittel­angaben
Sofort lieferbar
Übersicht

2021 Julius-Echter-Berg Grauburgunder Alte Reben

Im charakteristischen Bocksbeutel präsentiert sich der Grauburgunder vom Julius-Echter-Berg des Weinguts Hans Wirsching. Die Spitzenlage, unweit des Mains in Unterfranken gelegen, ist zu Recht als VDP Große Lage klassifiziert: Der von Schilfsandstein durchzogene Keuper verleiht den Weinen besonders würzige Kräuternoten. Vom Terroir geprägt ist dieser trockene Weißwein daher delikat rauchig, geschmeidig und mineralisch.
Über 5000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Über 50 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Dieser Artikel im Set

Kundenbewertungen (4)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

4 Bewertungen Jetzt bewerten

Franken und sein Pinot Grigio (für Jahrgang 2019)

Wem die fränkische Säure zuviel ist, der ital. Pinot Grigio zu wenig Frucht hat, findet hier einen genialen Begleiter zu festlichen Anlässen

Schnell und gut (für Jahrgang 2019)

Ein wunderbarer Wein zum fairen Preis.
Meine Speiseempfehlung: Meeresfrüchte

Wie von HAWESKO beschrieben (für Jahrgang 2018)

üppig & voluminös. Ein guter Tropfen, den man gut zu besonderen Anlässen trinken kann.

sehr gut (für Jahrgang 2019)

dezent im abgang
Meine Speiseempfehlung: Fisch
Der Winzer

Weingut Hans Wirsching

Top Weingut in Iphofen in Franken

Das Weingut Hans Wirsching ist ein fränkisches Familienunternehmen mit Tradition. Bereits in der 15. Generation führt heute Tochter Andrea das Privatweingut zusammen mit ihrem Vater Dr. Heinrich Wirsching. Die Rebflächen der Franken liegen rings um Iphofen auf fruchtbaren Gipskeuper und Schilfsandstein-Lagen. Die Familie bewirtschaftet etwa 90 Hektar mit den Hauptrebsorten Silvaner, Scheurebe und Riesling. Hans Wirsching ist Mitglied im VDP und hat Anteile an großartigen Lagen wie dem Julius-Echter-Berg. Das Weingut führt stolz seine fast 400-jährige Geschichte fort und zählt zu den wichtigsten fränkischen Betrieben – vor allem als herausragender Silvaner-Erzeuger.

Die Herkunft

Franken

Silvaner und Co - die klassischen Frankenweine

Franken ist Silvanerland: Nirgendwo anders entstehen aus dieser Sorte so vielfältige, gute Weine wie zwischen Schweinfurt und Aschaffenburg. Traditionell füllen die Winzer sie in Bocksbeutel. Auch Müller-Thurgau, Burgundersorten, Scheurebe, Bacchus, Kerner sind im Angebot, zumeist „fränkisch trocken“ und spritzig frisch, aber auch edelsüße Spezialitäten werden produziert. Aus Domina und Cabernet Dorsa keltern die Franken vollmundigen Rotwein. Das kulturelle und gastronomische Zentrum der Region ist die Barockstadt Würzburg, doch gibt es in ganz Franken eine hohe Dichte an Gourmetrestaurants. Gerade in den Landgasthöfen kann man die kulinarische Kultur des Landes entdecken: Gutes Brot, Forellen, Spargel, Weiderinder, Bier und vor allem: genialene Weine.

Die Rebsorte

Grauburgunder

Grauburgunder und Weißburgunder – wo liegt der Unterschied?

Grau- und Weißburgunder stammen beide von dem Pinot Noir ab. Dabei konnte letztlich nicht geklärt werden, ob der Graue Burgunder nun eine weitere Mutation des Weißburgunders ist, oder umgekehrt. Dem Weingenießer wird diese botanische Frage wahrscheinlich herzlich egal sein. Fest steht aber, dass auch der Weißburgunder stark im Kommen ist. Während für den Grauburgunder Aromen von Apfel, Mandel und Honig typisch sind, schätzt man am Weißburgunder eher subtile Aromen wie Melone, Birne und Lindenblüten.

Der Weißburgunder mit seiner grüngelben Farbe hat ebenfalls wenig Säure und wird meistens trocken ausgebaut. Ein Grund für seine zunehmende Bedeutung dürfte neben seinen Aromen auch die im Vergleich zum Grauburgunder höhere Ertragssicherheit sein. Denn letzterer ist aufgrund seiner dünnen Schale deutlich empfindlicher als andere Trauben.

Bei einer Blindverkostung wird man den grauen Burgunder am ehesten an seiner Frucht erkennen, den weißen Burgunder an seiner Frische und Lebendigkeit. Schon deswegen liegt es nahe, die beiden Geschwister als Cuvée anzubieten. Dies gibt dem Wein die ideale Kombination aus der Frucht des Grauburgunders und dem spritzigen Charakter des Weißburgunders. Eine harmonische Melange, zu der man insbesondere greift, wenn Fisch oder Geflügel auf der Speisekarte stehen. Er eignet sich aber auch gut als Solist an einem warmen Sommerabend.

Grauburgunder, Pinot Grigio, Pinot Gris?

Der Graue Burgunder ist in Europa weit verbreitet. Allein die Vielzahl seiner Namen macht seine Beliebtheit deutlich. Die Ungarn nennen ihn Grauer Mönch, die Italiener kennen ihn unter Pinot Grigio, die Franzosen unter Pinot Gris und selbst hierzulande weist die Bandbreite seiner Namen auf eine weite Verbreitung.

Hier wurde er lange Zeit auch als Grauer Clevner oder Ruländer bezeichnet. Heutzutage versteht man unter Ruländer praktisch nur noch den süßen oder lieblichen Ausbau des Grauburgunders. Denn aufgrund des hohen Zuckergehalts bietet sich die Traube des grauen Burgunder auch zum Ausbau eines Dessertweines an. Auch findet man den Grauen Burgunder  häufig als Kabinett Wein. Mittlerweile ist jedoch die trocken ausgebaute Variante durchaus beliebter.

Besonders die Franzosen im Elsass haben eine Vorliebe für die lieblichen Weine entwickelt: als Vendange Tardive (Spätlese) oder Sélection de Grains Nobles (Trocken - beerenauslese). Die späte Lese verleiht der Traube eine geradezu barocke Größe.

Im südlichen Frankreich hält man es eher mit den Italienern, die gerade in den norditalienischen Regionen die säurearme Sorte dieses Weißwein mit den Aromen von Äpfeln, Marillen, Mandeln, Rauch und Honig bevorzugen.

Vor allem in Venetien, Friaul und Südtirol. Trockene, leichte Weine wie der Pinot Grigio werden hier nicht nur im Sommer gerne getrunken. Obwohl die Grauburgunder Traube recht winterfest ist, gedeiht sie vor allem in den sonnigen Weinbauregionen besser. Ein Grund, weswegen sie hierzulande gerade in der Pfalz, Baden und Rheinhessen angebaut wird.

Grauburgunder online kaufen

Grauburgunder aus Deutschland, Pinot Grigio, Pinot Gris, trocken, Spätlese, im Barrique ausgebaut, Gutswein, Ortswein, Qualitätswein  - wir haben sie alle! In unserem Online-Sortiment bieten wir eine große Burgunder Vielfalt, in der alle Spielarten des Grauburgunders vertreten sind.

Regelmäßig bieten wir auch Weinpakete zum Thema Grauburgunder an oder zeigen Ihnen ein tolles Weingut, von dem wir einen besonderen Grauburgunder und weitere Weine, wie z. B. Weissburgunder haben. Sie haben die Wahl! Bestellen Sie den gewünschten Wein und kaufen Sie bequem vom PC, Tablet oder Smartphone. Die Abwicklung ist denkbar einfach, und schon kurze Zeit später erhalten Sie ihre online gekauften Weine ganz bequem nach Hause geliefert.

Beliebter Burgunder Weißwein

Ganz gleich, ob aus dem sonnenverwöhnten Baden, oder aus der malerischen Landschaft Rheinhessens: Grauburgunder ist stets fruchtig, intensiv und frisch im Geschmack - von trocken bis lieblich. Neben dem Riesling ist er der Liebling unter den heimischen Reben. Der unkomplizierte Weißwein aus der rötlichen Traube passt zur deutschen Küche genauso gut wie zu vielen internationalen kulinarischen Highlights.Große Weingüter und Winzer wie Markus Schneider oder Jochen Dreissigacker haben in den letzten Jahren graue Burgunder von großem Format erzeugt. Zu unseren Kundenlieblingen zählen der aromatische Hundertmorgen Grauburgunder und der frische Königschaffhauser Vulkanfelsen. In Italien heißt Grauburgunder Pinot Grigio und bringt Weine von eigener Klasse hervor.

Steckbrief

  • Artikelnummer 311501
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Weißwein
  • Jahrgang 2021
  • Anbauregion Franken
  • Herkunftsangabe Franken
  • Rebsorten 100% Grauburgunder
  • Trinktemperatur 9 °C
  • Alkoholgehalt 13,5 % Vol.
  • Lagerpotential 2025
  • Verschluss Drehverschluss
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Weingut Hans Wirsching, D - 97346 Iphofen
  • Land Deutschland
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken