2020

Château Canon la Gaffelière

Saint-Emilion AOP Grand Cru Classé
€ 84,00
pro Flasche€ 112,00/L
inkl. Mwst. zzgl. Versand
Art.Nr.966547
Lebensmittel­angaben
Sofort lieferbar
Übersicht

2020 Château Canon la Gaffelière

Finesse mit heller Frucht wie von roten Beeren und Süßkirsche und schöner Frische: Auf Château Conon la Gaffelière wurde für den 2020er ganz behutsam gearbeitet. Der Einfluss vom Fass ist kaum zu spüren, dafür spielt auch am Gaumen die Frucht die Hauptrolle. Das ist durchaus verspielt und elegant, ohne es dabei an Substanz mangeln zu lassen. Angenehm dezent zurückhaltend sind auch die Tannine.
Weinflaschen Über 6000 Weine zum Genießen
12 Wochen Widerrufsrecht
Kostenlose Abholung bei Nichtgefallen
Weinexpertise 60 Jahre Weinexpertise
Profitieren Sie davon

Dieser Artikel im Set

Auszeichnungen

Robert Parker
90-92/100 Punkte für den Jahrgang 2023
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
97/100 Punkte für den Jahrgang 2023
Auszeichnung von Falstaff
Falstaff
94/100 Punkte für den Jahrgang 2023
Jancis Robinson
16,5/20 Punkte für den Jahrgang 2023
Robert Parker
94-96/100 Punkte für den Jahrgang 2022
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
98/100 Punkte für den Jahrgang 2022
Auszeichnung von Falstaff
Falstaff
96/100 Punkte für den Jahrgang 2022
Jancis Robinson
17+/20 Punkte für den Jahrgang 2022
Robert Parker
93-95/100 Punkte für den Jahrgang 2021
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
94/100 Punkte für den Jahrgang 2021
Auszeichnung von Falstaff
Falstaff
93/100 Punkte für den Jahrgang 2021
Auszeichnung von Robert Parker
Robert Parker
95/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Markus Del Monego
97/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
96/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Jeb Dunnuck
95-97/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Jeff Leve
95-97/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Yves Beck
95/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Jancis Robinson
16,5+/20 Punkte für den Jahrgang 2020
Bettane & Desseauve
94/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Auszeichnung von Decanter
Decanter
94/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Auszeichnung von Neal Martin
Neal Martin
93/100 Punkte für den Jahrgang 2020
Auszeichnung von Robert Parker
Robert Parker
96/100 Punkte für den Jahrgang 2019
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
97/100 Punkte für den Jahrgang 2019
Auszeichnung von Jancis Robinson
Jancis Robinson
17/20 Punkte für den Jahrgang 2019
Robert Parker
95+/100 Punkte für den Jahrgang 2018
Auszeichnung von Weinwisser
Weinwisser
19/20 Punkte für den Jahrgang 2018
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
96/100 Punkte für den Jahrgang 2018
Jancis Robinson
16,5+/20 Punkte für den Jahrgang 2018
Auszeichnung von Decanter
Decanter
94/100 Punkte für den Jahrgang 2018
Jean-Marc Quarin
89/100 Punkte für den Jahrgang 2018
Robert Parker
93-95/100 Punkte für den Jahrgang 2016
Markus Del Monego
97/100 Punkte für den Jahrgang 2016
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
96/100 Punkte für den Jahrgang 2016
Auszeichnung von Antonio Galloni
Antonio Galloni
96/100 Punkte für den Jahrgang 2016
Auszeichnung von Jancis Robinson
Jancis Robinson
17/20 Punkte für den Jahrgang 2016
Auszeichnung von Neal Martin
Neal Martin
94/100 Punkte für den Jahrgang 2016
Jean-Marc Quarin
16.5/20 Punkte für den Jahrgang 2016
Auszeichnung von Decanter
Decanter
93/100 Punkte für den Jahrgang 2016
Auszeichnung von Robert Parker
Robert Parker
97/100 Punkte für den Jahrgang 2015
Auszeichnung von Antonio Galloni
Antonio Galloni
97/100 Punkte für den Jahrgang 2015
Auszeichnung von The Wine Spectator
The Wine Spectator
96/100 Punkte für den Jahrgang 2015
Auszeichnung von James Suckling
James Suckling
96/100 Punkte für den Jahrgang 2015
Auszeichnung von Tim Atkin
Tim Atkin
95/100 Punkte für den Jahrgang 2015
Auszeichnung von Neal Martin
Neal Martin
95/100 Punkte für den Jahrgang 2015
Jeb Dunnuck
95/100 Punkte für den Jahrgang 2015
Auszeichnung von Decanter
Decanter
94/100 Punkte für den Jahrgang 2015
Auszeichnung von The Wine Enthusiast
The Wine Enthusiast
94/100 Punkte für den Jahrgang 2015
Jancis Robinson
16+/20 Punkte für den Jahrgang 2015

Kundenbewertungen (1)

Durchschnittliche Bewertung durch Kunden

1 Bewertung Jetzt bewerten

5 Sterne (für Jahrgang 2017)

Mein absoluter Lieblingswein zu besonderen Anlässen. Habe diesen zum ersten mal vor ca. 30 Jahren beim damaligen Bremer Weinkolleg bestellt; zum damaligen Preis von 85,00 DM. Die seidenweichen Aromen von Pflaumen und Kirschen und die verhaltenen Tannine begeistern meine Papillen nach wie vor.
Der Winzer

Château Canon La Gaffelière

Weine der Spitzenklasse aus Bordeaux

Das Château Canon La Gaffelière gehört spätestens seit der Übernahme durch Stephan von Neipperg zu den renommiertesten Weingütern des Weinbaugebietes Saint-Émilion in der südwest-französischen Region Bordelais. Das Weingut liegt am südlichen Fuß des mittelalterlichen Städtchens Saint-Émilion. Auf tonig-kalkigen und tonig-sandigen Böden mit einer ausgesprochen hohen Wärmespeicherkapazität gedeihen im atlantisch beeinflussten Mikroklima Bordeauxweine der Spitzenklasse. Auf der etwa 20 Hektar umfassenden Rebfläche überwiegen Merlot und Cabernet Franc, ergänzt durch einen kleinen Teil Cabernet Sauvignon. 2012 hat der Château Canon La Gaffelière die Spitzenklasse der Saint-Émilion-Klassifikation erobert und trägt seither den klangvollen Titel Premier Grand Cru Classé. Die Bordeaux-Liebhaberinnen und -liebhaber weltweit schätzen die Opulenz und Komplexität der Aromen der Weine von Château Canon La Gaffelière, denen es dennoch nicht an Finesse und Eleganz mangelt.

Die Herkunft

Saint-Emilion AOP

Moderne und traditionelle Bordeaux Weine mit viel Geschmack

In den Weinbergen östlich von Bordeaux liegt die Weinbauregion Saint Émilion. Sowohl der Ort als auch der umliegende Weinbau zählen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Saint-Émilion Grand Cru Weine erfreuen sich bei Weinliebhabern bereits großer Beliebtheit. Noch mehr jedoch genießen Weinkenner die Premier Cru Spitzenweine, die mit einem warmen, vollen und runden Stil überzeugen. Neben den klassischen, festen und langlebigen Rotweinen hält die Region auch einige „Einstiegs-Rotweine“ bereit. Diese erscheinen weniger Tannin-konzentriert und sehr ausgewogen. Sie sind bereits in jungen Jahren wunderbar zu genießen.

Die Rebsorte

Merlot

Wie schmeckt ein Merlot Wein?

Ein Merlot Rotwein zeigt Noten von Pflaume, Schwarzer Johannisbeere und Kirsche sowie Brombeere und Himbeere. Nicht selten findet man auch einen Hauch von Schokolade in der Nase. Je länger ein Merlot Wein lagert, desto schwächer werden die Fruchtnoten. An ihre Stelle treten Kräuter und Gewürze, überwiegend Tabak und Nelken, auch Vanille und Kokosnuss offenbaren sich der Nase.

Ein trocken ausgebauter Merlot Wein hat im Vergleich zu anderen Rotweinen in der Regel vergleichsweise weiche Tannine. Dieser Umstand macht den Rotwein so vollmundig und samtig, was enorm zu seiner Beliebtheit beiträgt.

Auch beim Säuregehalt kann der Merlot punkten: Er gehört zu den Rotweinen, die einen niedrigeren Säuregehalt haben als viele andere Sorten.

Seine Eigenschaften machen den Merlot zu einem idealen Cuvée Partner für viele andere Weine, wie dem Cabernet Sauvignon und zuletzt immer häufiger dem Primitivo. Der Cabernet profitiert vom weichen Charakter des Merlots, während Primitivo und Merlot sich eher ergänzen. Einer der bekanntesten deutschen Rotweine, der Black Print von Markus Schneider ist eine Cuvée, die zu 70 % aus Merlot besteht.

 

Zu welchen Speisen passt ein Merlot?

Als Speisebegleiter passt ein roter Merlot besonders gut zu dunklem Fleisch. Rind, Wild oder Lamm bilden mit ihm das perfekte Paar.

Er eignet sich aber auch zu vielen herzhaften Snacks, was noch einmal unterstreicht, dass der Merlot eine gute Wahl für Feierlichkeiten ist: Wer einen unkomplizierten Rotwein sucht, der vielen Menschen schmeckt und zu vielen Speisen macht, macht mit einem Merlot alles richtig!

 

Was bedeutet der Name Merlot?

Der Merlot hat seinen Namen von der Amsel: Merle ist das französische Wort für den weit verbreiteten Vogel, der im Bordeaux gerne die Beeren von den Weinreben nascht.

 

Merlot Wein Online kaufen

Ein Merlot, insbesondere, wenn er trocken ausgebaut ist, ist ein hervorragender Rotwein für Einsteiger. Er bietet eine Vielzahl an Aromen, ohne den Genießer zu überfordern.

Für den Einstieg empfehlen wir einen Merlot aus dem sonnenverwöhnten Pays d'Oc oder dem Veneto im Norden von Italien. Beide Regionen stehen für einen unkomplizierten und gefälligen, aber fruchtigen Merlot Stil.

Als Curveé, mit Cabernet Sauvignon oder Primitivo oder als Grande Reserve ausgebaut sind perfekt, wenn Sie auf der Suche nach einer neuen Geschmackserfahrung sind.

Wenn Sie es lieber noch fruchtiger und spritziger mögen, empfehlen wir einen Merlot Rosé. Auch hier bieten die Winzer in Frankreich und Italien eine gute Auswahl verschiedener Weine an. Wenn Sie sich für einen Wein entschieden haben, können Sie ganz einfach online per Klick kaufen.

Unkomplizierter und beliebter Rotwein

Der Merlot ist auf der ganzen Welt verbreitet. Ursprünglich aus dem französischen Bordeaux stammend, hat er in nahezu allen weinproduzierenden Ländern Fuß gefasst. In der italienischen Region Veneto, im chilenischen Valle Central und im südafrikanischen Stellenbosch wird er genauso angebaut wie in Frankreich, wo er auch im Pays d'Oc eine bedeutende Rolle spielt. Sein unkomplizierter Charakter, seine sanften Tannine und sein fruchtiges Aromenspektrum haben ihn zu einem der beliebtesten Rotweine weltweit gemacht. Zudem ist er ein gern gesehener Partner in Cuvées mit Cabernet oder Primitivo.

Der Jahrgang

Bordeaux 2020

2020 – wieder ein magisches Nullerjahr. Wenn James Suckling beeindruckt ist und es Robert Parker den Atem raubt, kann es sich nur um einen großen Jahrgang handeln! 2000, 2010, 2020 – die Magie der Dekaden setzt sich fort. Die Weine waren noch nie in der Geschichte so zu zugänglich und lagerfähig zugleich waren. Bordeaux 2020 zeigt der Welt, warum es seinen Weltruf besitzt.

»Nach 400 Fassproben kann ich zu 100 % bestätigen: 2020 ist der dritte Jahrgang in Folge mit einer super QualitätJames Suckling

»Das Markenzeichen dieses Jahres scheint eine fantastische Mischung aus schwarzen, blauen und roten Früchten zu sein, die einen komplexen, vielschichtigen Effekt erzeugen, der atemberaubend ist
Robert Parker, The Wine Advocate

»Fast so, als wollte »Mutter Natur« uns für die entbehrungsreiche Zeit der Pandemie mit edlen Tropfen Trost spendenGuiseppe Lauria, Weinwisser 

 

 

Steckbrief

  • Artikelnummer 966547
  • Bezeichnung Wein
  • Weinart Rotwein
  • Jahrgang 2020
  • Anbauregion Bordeaux
  • Anbaugebiet Rechtes Ufer
  • Herkunftsangabe Saint-Emilion
  • Rebsorten 50% Merlot
    30% Cabernet Franc
    15% Cabernet Sauvignon
  • Bio Kennzeichnung Händler DE-ÖKO-006
  • Bio Kennzeichnung Produkt FR-BIO-10
  • Trinktemperatur 18 °C
  • Alkoholgehalt 14 % Vol.
  • Lagerpotential 2046
  • Verschluss Naturkorken
  • Allergenhinweis enthält Sulfite
  • Hersteller / Importeur Comtes von Neipperg, 33330 St.-Emilion, France
  • Land Frankreich
  • Füllmenge 0,75 L
  • Geschmack trocken