KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
(1)
Weinstil:
fruchtig & weich
Geschmack:
Trocken
Herkunft:
Piemont, Italien
Barbera d\'Alba-2020

2020 Barbera d'Alba

Barbera d'Alba DOC - Briccomacchia

Roberto Sarotto

Artikel-Nr. 852062

Informationen zur Lebensmittel-Kennzeichnung finden Sie hier
2020
Barbera d'Alba
Barbera d'Alba DOC - Briccomacchia
Artikel-Nr. 852062

Trocken, fruchtig & weich, aus der Region Piemont (Italien)

Die Recherche nach einem vollfruchtigen und angenehmen Rotwein ist mit diesem hier beendet. Dieser Rotwein stammt aus dem Piemont und ist ein perfekter Sonntagswein. Seine ist subtil und lebendig. Sein Tanningehalt ist niedrig, weshalb er seidig und weich schmeckt. Der Barbera d'Alba DOC erinnert an rote Johannisbeere, Himbeere und Kirsche. Sogar Aromen von Schokolade und Tabak sind zu schmecken. Der Wein strahlt in mittlerem Kirschrot. Ein Wein für einen Abend mit den besten Freunden, den man bei 18 °C am besten zu Costolletta alla Milanese, Ragout Bolognese oder zu Penne Puttanesca anbietet. Gekellert wurde der Rotwein von Roberto Sarotto. ""Gute Weine wachsen im Weinberg und entwickeln sich im Keller weiter"" - lautet der Leitspruch des Winzers.

Roberto Sarotto

Frischer Wind und 300-jährige Tradition im Piemont
Seit 300 Jahren wachsen auf Sarottos Weingut im Piemont Reben. Seine erste goldene Zeit erlebte das Weingut vor dem zweiten Weltkrieg. Seit Roberto Sarotto das Ruder übernommen hat, steht das Weingut wieder für Weine der Spitzenklasse. Das große Potential der Lagen repräsentiert das Piemont auf die bestmögliche Weise. Heute ist Sarotto ein Vorzeigebetrieb des Piemont. Gavi und Barolo bilden die Speerspitze des Portfolios. Barbaresco und einige internationale Rebsorten vervollständigen das Sortiment. Ein Sortiment, das zu den Besten Italiens gehört. Dreifach mit 99 Punkten zeichnete Luca Maroni das Weingut aus. Mit dieser Auszeichnung steht Sarotto in Italien alleine ganz oben auf dem Treppchen.
Roberto Sarotto
Rebsorte
Barbera
Barbera
Rebsorte für den Wein aus Alba
Wie viele fruchtige Rotweine stammt auch Barbera aus Italien. Die Rebe fand im Weinbaugebiet Monferrato im Herzens Piemont erstmalig im 13. Jahrhundert unter der Bezeichnung Barbexinis Erwähnung – in dieser Region befinden sich heute auch die meisten Weinanbauflächen der Sorte. Während der Wein aus der Barbera-Traube früher mit einem Tafelwein zu vergleichen war, hat sich die Qualität in all den Jahren der Weinherstellung deutlich verbessert. Der feine Italiener mit seiner fruchtigen Note erfreut sich heute weltweit einer großen Fangemeinde und wird auch außerhalb des Landes angebaut. Zu den bekannten Rotweinen der Rebsorte gehören unter anderem Barbera d'Asti, Barbera del Monferrato und Barbera d’Alba.
Herkunft: Weine aus dem Piemont

Willkommen im Schlaraffenland

Das Piemont steht für Trüffel und leckere Speisen. Und natürlich für große Rotweine wie den Barolo und den Barbaresco.

Heimat der Nebbiolo-Rebe
Bis in die 1960er Jahre hinein galt Italien als Land einfacher Trinkweine. Dann traten ein paar begnadete Winzer an, dieses Bild zu verändern. Einer davon war Angelo Gaja aus dem Piemont. Mit Vision und Tatkraft trug er dazu bei, Italiens Weinruf nachhaltig zu verändern und dem Piemont einen Platz in der obersten Liga zu sichern. Tatsächlich stammen aus dem Piemont gleich mehrere herausragende Gewächse: Allen voran die trocken ausgebauten Nebbiolo-Weine Barolo und Barbaresco. Dazu würziger Barbera, duftiger Dolcetto, Gavi und in der Asti-Region schäumender Weißwein aus aromatischem Moscato.
Für Italien recht kühl
Das Herzstück der Weinerzeugung bilden die Langhe, die berühmte Hügellandschaft nördlich und südlich der Stadt Alba. Hier ist das Klima für Italien recht kühl, der Frühling bringt viel Regen und der neblige, feuchte Herbst geht in einen langen, kalten Winter über. In der Po-Ebene ist das Klima wärmer und kontinentaler. Im Piemont wächst der Wein auf sehr unterschiedlichen Böden. Die Anbaugebiete für den vollen, körperreichen Barolo mit seinen recht ausgeprägten Tanninen liegen vergleichsweise hoch. Der Barbaresco wird etwas weiter unten angebaut und kommt entsprechend samtiger daher.

Was unsere Kunden sagen...

(1)
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
  • » Italienischer Klassiker «

    Rainer, Stuttgart 13.06.2020 für Jahrgang 2018

    BK... Beerig - kräftig. Dieser Barbera bringt eine ordentliche Beerigkeit von Waldbeeren mit sich , ist dabei nicht zu süß und hat kaum Säure. Er ist samtig schmeichelnd zum Gaumen, im Abgang hinterlässt er aber eine kräftige markante Note. In dieser Preisklasse einfach excellent.

    0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

    Finden Sie diese Rezension hilfreich?
    Hier Feedback abgeben.

» Italienischer Klassiker «

Rainer, Stuttgart 13.06.2020 für Jahrgang 2018

BK... Beerig - kräftig. Dieser Barbera bringt eine ordentliche Beerigkeit von Waldbeeren mit sich , ist dabei nicht zu süß und hat kaum Säure. Er ist samtig schmeichelnd zum Gaumen, im Abgang hinterlässt er aber eine kräftige markante Note. In dieser Preisklasse einfach excellent.

0 von 0 Personen fanden dies hilfreich.

Finden Sie diese Rezension hilfreich?
Hier Feedback abgeben.

STECKBRIEF

Artikel-Nr.
852062
Bezeichnung
Jahrgang
2020
Geschmack
Trocken
Weinstil
fruchtig & weich
Anbauregion
Geschützte Ursprungsangabe
Barbera d'Alba DOC
g.U./ g.g.A
Barbera d'Alba
Rebsorte
  • 100% Barbera
Trinktemperatur
18° C
Alkoholgehalt
14.5 % Vol.
Lagerpotential bis
2024
Verschluss
DIAM
Allergenhinweis
enthält Sulfite
Anschrift Hersteller
Imbottigliato da Az. Agr. Roberto Sarotto, Neviglie CN, Italia
Land
Füllmenge
750 ml