Kalte Tage, heiße Angebote! Eiskalt reduzierte Sonderpreise Zum Angebot

Hock

Zurück zur Übersicht
Hock
Die in England gebräuchliche Bezeichnung "hock" für Rheinweine oder generell für deutsche Weine entwickelte sich als Verkürzung von "hockamore". Seit dem 17. und bis ins 19. Jahrhundert stand die lautmalerische englische Version von "Hochheimer" für Weine aus dem Rheingau. Heute werden so gut wie ausschließlich billige (auch nicht-deutsche) Importweine "hock" genannt.