Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Geläger

Zurück zur Übersicht
Geläger
Als Trub, Glöger oder Geläger (französisch "lie") werden die Reste abgestorbener Hefen bezeichnet, die sich nach der Gärung im Gärtank sowie auf dem Fass- und dem Flaschenboden absetzen. Manche Weißweine (insbesondere Loire-Weine) reifen für eine bestimmte Zeit "sur lie" (auf den Heferückständen) und entwickeln dabei einen zarten Hefeton sowie natürliche Kohlensäure. Das Geläger kann zum Hefebrand destilliert werden, einem Weinbrand mit deutlichem Hefearoma, der in Österreich Glöger(brand) und in Frankreich Eau-de-vie de lie heißt.