Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Dosage

Zurück zur Übersicht
Dosage
Bei der Herstellung von Schaumwein kommen im Normalfall zwei Formen der Dosage (Zugabe bestimmter Substanzen) zum Einsatz, die Fülldosage (liqueur de tirage) und die Versanddosage (liqueur d'expédition). Für die Fülldosage wird dem fertigen Grundwein eine Lösung aus Wein, Zucker und Hefe zugesetzt, die die erforderliche zweite Gärung in Gang bringt. Die Versanddosage balanciert die Säure aus und ersetzt die beim Entfernen des Hefesatzes (Dégorgement) verlorene Flüssigkeit. Sie besteht im Regelfall aus in Wein gelöstem Rohrzucker.  

Zuckeranteil je Liter entsprechend dem gewünschten Champagner-Typ: 
- doux (süß): 50 Gramm 
- demi-sec (halbtrocken): 32 bis 50 Gramm 
- sec (trocken): 17 bis 32 Gramm 
- extra dry (sehr trocken): 12 bis 17 Gramm 
- brut (herb): weniger als 12 Gramm 
- extra brut: 0 bis 6 Gramm  

Die Zusätze "brut nature", "pas dosé" oder "dosage zéro" (Null-Dosage) auf dem Etikett einer Champagnerflasche besagen, dass der Gehalt an Restzucker weniger als drei Gramm beträgt und keine Dosage mit Zucker stattfand.