KOSTENLOSE RÜCKGABE BEI NICHTGEFALLEN
ANMELDEN
Weinlexikon

Doppelstreckbogen

Zurück zur Übersicht
Doppelstreckbogen

Der Doppelstreckbogen ist eine Erziehungfprn, die besonders häufig in Österreich, Deutschland und in den französischen Regionen Burgund und Bordeaux angewendet wird. Dem Rebstock werden dabei zwei Fruchtriebe belassen und am untersten Draht befestigt. Zur Befestigung der aus den Bögen entspringenden einjähirgen Fruchtruten werden die oberen Drähte genutzt.

Quelle: https://glossar.wein-plus.eu/