Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Confrérie des Chevaliers du Tastevin

Zurück zur Übersicht
Confrérie des Chevaliers du Tastevin
Die "Bruderschaft der Ritter vom (Verkostungs-)Weinbecher" widmet sich Imageförderung und Vermarktung von Burgunderweinen. Die bald schon weltberühmte Confrérie wurde anlässlich wiederholter Absatzkrisen von den Winzern Georges Faiveley und Camille Rodier 1934 in Nuits-Saint-Georges (Côte d'Or) ins Leben gerufen. Der Tastevin, das Symbol der Bruderschaft, ist eine an einem Halsband aus Textil befestigte historische Weinverkostungsschale.  

Die weltweit rund 11.000 Mitglieder zählende Bruderschaft residiert im Château Clos de Vougeot. Seit ihrer Gründung organisiert die Confrérie das mehrtägige Event "Les Trois Glorieuses de Bourgogne". "Die drei Glorreichen (Tage) von Burgund" beginnen alljährlich am Samstag vor dem dritten Sonntag im November mit der Inthronisierung der neuen Chevaliers und einer anschließenden Galaveranstaltung auf dem Château. Am nächsten Tag folgen die Benefizauktion und ein Bankett bei Kerzenlicht im Hôtel Dieu. Den Abschluss am dritten Tag der Glorieuses bildet die "Paulée", ein ausgedehntes Mittagessen im Château de Meursault.  

Neben den "Trois Glorieuses" veranstaltet die Bruderschaft regelmäßig große Bankette sowie zweimal jährlich Burgunder-Verkostungen, bei denen jeweils 200 Experten über die Verleihung des Gütesiegels in Form des Tastevin an hochwertige, appellationstypische Weine entscheiden. Die Confrérie selbst besitzt keine Weinberge und produziert auch keinen Wein.