Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Chambourcin

Zurück zur Übersicht
Chambourcin
Die rote Rebsorte Chambourcin entstand um die Mitte des 20. Jahrhunderts. Entwickelt wurde sie von dem französischen Biochemiker Joannes Seyve (1900-1966) als Kreuzung aus der amerikanischen Chancellor mit Seyve Villard 12-417. Die Rebsorte reift spät, besitzt eine gute Resistenz gegen Falschen Mehltau und gedeiht in feuchtwarmer Umgebung sehr ertragreich. Sie ergibt tiefrote, aromatische Weine, die ohne den häufig bei Amerikaner-Reben vorkommenden muffigen Foxton daherkommen. Chambourcin wird heute hauptsächlich im Rhônetal sowie in Kanada und in den USA angebaut.