Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Auxerrois

Zurück zur Übersicht
Auxerrois
Auxerrois ist eine frühreifende und säurearme weiße Rebsorte, die gut in kühleren Regionen gedeiht. Im Elsass wird nur der Riesling häufiger angebaut. Größere Rebflächen mit Auxerrois finden sich auch in Luxemburg, kleinere Bestände an der Loire, in Baden und der Pfalz sowie, wenn auch in schwindendem Maße, in Ontario (Kanada). Ob der Name der Rebsorte sich tatsächlich von der Grafschaft Auxerre im Département Yonne herleitet oder von seiner Herkunft aus dem Elsass (französisch Alsace, früher Auxois), ist nicht restlos zu klären. Sicher ist allerdings, dass die weiße Rebsorte nicht näher mit dem roten Cot verwandt ist, der in Cahors ebenfalls Auxerrois genannt wird und vermutlich aus Auxerre stammt.  

Der Auxerrois zählt zur Gruppe der weißen Burgundersorten und entstand, ähnlich wie Aligoté und Chardonnay, als spontane Kreuzung von Heunisch und Pinot. Im Elsass wird er häufig mit Pinot Blanc verschnitten (und gelegentlich auch so genannt). Auxerrois ergibt milde, bei entsprechendem Ausbau charaktervolle Weißweine mit charakteristischen Honignoten; Edelzwicker-Cuvées verleiht er Tiefe und Charakter.