Upgraden Sie Ihren Browser für die beste Website-Erfahrung

Es sieht so aus, als ob Sie einen Webbrowser verwenden, der nicht unterstützt wird. Der Internet Explorer wird von Microsoft nicht mehr auf den aktuellen Stand gehalten. Weiterlesen. Vergewissern Sie sich, dass Sie einen dieser unterstützten Browser verwenden, um das volle Erlebnis zu erhalten.

Asti

Zurück zur Übersicht
Asti
Die norditalienische Stadt Asti ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in der Weinregion Piemont. Obwohl mehrere bekannte und hochwertige Rotweine - allen voran der DOCG Barbera d'Asti - aus diesem Anbaugebiet stammen, wird der Name Asti besonders mit verspielt-frischem, aromatischem und sanft prickelndem Schaumwein assoziiert. Bevor Prosecco und Pinot Grigio die Gunst des ausländischen Publikums eroberten, waren der DOCG Moscato d'Asti und der etwas bescheidenere DOCG Asti Spumante Italiens meistexportierte Weine. Heute stellen die beiden Asti-Schaumweine die zweitmeist-verkauften prickelnden Weine der Welt, vor ihnen rangiert nur der Champagner.  

Beide Schaumweine basieren auf dem hier Moscato Bianco genannten Muscat blanc à petits grains. Mit 6 bis 9,5 Volumenprozent ist Asti Spumante alkoholreicher als Moscato d'Asti (6,5 Prozent). Letzterer perlt nur wenig, ist im Regelfall mit einem normalen Korken verschlossen und enthält so wenig Kohlensäure, dass er nicht als Frizzante in den Handel kommt. Zudem ist er deutlich süßer als der spritzigere Asti Spumante. Letzterer gärt rund sechs Wochen bei vergleichsweise niedriger Temperatur im geschlossenen Tank, bis das gewünschte Verhältnis von Alkohol und Restsüße erreicht ist. Beim Moscato wird die Gärung deutlich früher unterbrochen, wodurch viel unvergorener Traubenzucker im Wein bleibt.